Was versteht man unter geformten Stuhl?

    Hallo,


    ich bin zur Zeit wegen meiner Magen-Darm-Probleme bei einer Ernährungsberaterin in Behandlung. Da die Ursache bisher nicht gefunden werden konnte (Laktose und Fruktosetest negativ, wobei Fruktose bis kurz unterhalb des Wertes für Malabsorbtion anstieg, Laktose-Auslass-Diät hat keine Veränderung gebracht wie auch Darmflora-Aufbau nicht, das Einzige, was "auffällig" ist, ist ein erhöhter Gesamt IGE-Wert, die bisher getesteten spezifischen IGE' s waren aber alle negativ), habe ich sie darauf angesprochen, ob wir nicht mal Elastase im Stuhl testen könnten, um eine exokrine Pankreasinsuffizienz auszuschließen. Sie ist auch darauf eingegangen. Erst wurden Lipase und Amylase im Blut getestet und dann sollte ich noch Stuhl abgeben. Dazu meinte sie, dass der Stuhl geformt sein sollte. Gestern habe ich nun eine Stuhlprobe abgegeben, bin mir nun aber unsicher, ob man den Stuhl noch als geformt bezeichnen kann. Er war sehr weich und klebrig, aber nicht breiig, eher so "zerfranste" Würste. Aber eben keine so ne festen Würste, wie bei einer normalen Verdauung. Da er also nicht richtig dünn war, dachte ich, dass das vllt. noch zu geformtem Stuhl zählt. Nun bin ich aber unsicher, seitdem ich gelesen habe, dass sowohl breiiger Stuhl als auch Durchfall ein falsch positives Ergebnis auf Elastase ergeben kann. :-/ Oh Mann! Über was man sich Gedanken macht, wenn man den Stuhl dann mal "abliefern" muss... Vllt. kann ja dennoch jemand mal eine Einschätzung dazu abgeben. Danke! @:)

  • 4 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.