hi hopfesee hoffe du hast schöne weihnachten gehabt


    manukahonig soll ja stark antibakteriell sein gibt es ja im Reformhaus


    ich selber vertrage süßes auch schokolade sehr gut, aber keinen honig komischerweise


    lg sofi @:) *:)

    Sofia...mit Honig habe ich auch so meine Probleme...Marmelade etc. mag ich nicht...und Schokolade esse ich nicht gerne..weil die mir auch Probleme gefühlsmässig im Mund macht...


    Der empfohlene Manuka Honig 550 kostet nur ca. 85 Euro...und das für 250 ml...das ist viel Geld...und man soll den Honig im Reformhaus kaufen..im Internet kann man schnell betrogen werden....


    Ich war ja jetzt bei der neuen HNO-Ärztin...und die sagte..ich habe Reflux..und solle für 6 Wochen Eso..40 mg..einmal am Tag zu mir nehmen.....meine Kehlkopfbeschwerden habe ich ja erst seit der Linx-Op..habe aber woanders gelesen..das die das auch ohne OP haben...und warum sind diese Kehlkopfbeschwerden jetzt immer nach den Magenspiegelungen weg gewesen und kommen dann nach 3 Monaten wieder?


    Durch die Dehnung des Linxs..sind die Brustkrämpfe bis jetzt ausgeblieben...aber wieviel Jahre habe ich dafür gebraucht ..das das so ist.


    Letzte Woche habe ich mittags aufgewärme Nudeln..und anschliessend Wallnüsse gegessen..und ich hatte das Gefühl der Hals ist zu..und habe dann versucht mit einem Bonbon..und dann Notfallspray für die Lunge genommen..und dann habe ich gebrochen..aber nur gelben Schleim..und das Gefühl im Hals/Kehlkopf war weg und zwischen den Br. war auch etwas...was weg war....früher habe ich keine Wallnüsse gegessen..weil die mir nicht schmeckten...habe aber letzte Woche abends mal einige gegessen ohne Probleme...und meine HA meinte ..ich solle keine Wallnüsse mehr essen...habe aber gestern 1 Wallnuss gegessen..und abgewartet...und heute noch mal...hatte gelben Schleim gebrochen...und dananch ging es mir wieder gut..hatte das letzte Mal 2014 gebrochen..und beim Linx soll man eigentlich nicht brechen.....ich nehme an...das das Brechen doch etwas mit dem Linx zu tun hatte...hatte das vielleicht schon jemand


    und UNPERFEKT ICH VERMISSE DICH


    ?

    Hallo, ich habe ja auch die Reflux Erkrankung. Den Manuka Honig hatte ich einige Wochen vor der EndoStim Operation mal getestet. So etwas abartig süßes habe ich selten gegessen. Ich hatte hinterher die schlimmsten Reflux Probleme. Nie wieder Manuka für mich.


    Ich esse in letzter Zeit sehr viel Cashewkerne von Lidl. Firma Alesto naturbelassen. Diese Cashews vertrage ich sehr gut. Sie werden im übrigen von einem der Ernährungsdocs bekannt aus dem Fernsehen für Refluxer empfohlen. Nach jeder Speise eine Handvoll Cashews. Diese schön durchkauen. Das bindet sehr gut die Säure.


    Beste Grüße

    Hallo zusammen,


    ich wollte von meiner OP Berichten.


    Ich hatte im November eine OP im Krankenhaus in Bottrop.


    Mein LINX Band wurde raus genommen und mein Zwergfell wurde genäht. Ich habe dann eine Fundipicatio bekommen.


    Die OP ist gut verlaufen und ich habe keinen Nerv der beschädigt ist.


    Ich war dann 5 Wochen zuhause, da ich mich nicht richtig bewegen konnte und auch nicht essen konnte. Am Anfang konnte ich nur Breiiges essen oder sehr weiches essen. Getrunken habe ich nur stilles Wasser. Bauchschmerzen, Durchfall hatte ich nach jedem essen egal was.


    Nach und Nach habe ich wieder normales Essen gegessen und normales getrunken und es ist drin geblieben.


    Ich muss sehr langsam essen und sehr langsam trinken. Momentan esse ich 2 Mahlzeiten am Tag und mein Körper zeigt mir schon an das ich den Tag davor einfach zu viel gegessen habe und wahrscheinlich auch falsch. Ich bekomme dann leichten Druck im Magen.


    Ich hatte bis Dato kein Sodbrennen mehr und das beste ist auch keine Krämpfe mehr in der Speiseröhre.


    Die Narben sind sehr gut verheilt.


    Ich habe ca. 10 Kilo abgenommen.


    Durch die OP muss ich ehrlich gestehen esse ich viel langsamer und bewusster und durch den Druck merke ich wirklich oh das war jetzt zu viel.


    Ich hoffe, dass die Krämpfe auch nicht zurück kommen weil dann habe ich mein Ziel erreicht.


    Am 22.1 habe ich noch mal einen Abschlusstermin im Krankenhaus.


    Ich bin gespannt.

    bin gespannt wie es sich weiter entwickelt


    das mit dem bauch und darm wird sich beruhigen daß dauert bei einer fundoplicatio ca. 1 bis 1,5 jahre mit den Bauchschmerzen das wird dann von mal zu mal besser


    keine angst

    eben gelesen im netz:

    ich schlucke ja auch nach meiner erfolglosen op ppis ":/


    :-/

    Hi zusammen,


    kurzer Zwischenstand: OP ist nun 6 Monate her, weiterhin alles top! Keine Beschwerden, kann ALLES essen, keine Medikamente, keine Krämpfe mehr gehabt. LINX funktioniert perfekt!


    LG


    Stefan

    Unperfekt sehr schön wieder von Dir zu hören...wie lange warst du im Krankenhaus in Bottrop stationär?


    Sofia...der Manuka Honig 550 kostet überall im Reformhaus 250g 84,98 Euro....und das ist mir zu teuer.....vor allem weil ich nicht


    weiss vertrage ich den.....es gibt in Bergkamen ein Neuseelandhaus da könnte ich das wohl probieren...aber ob man das dann


    schon weiß ob man das verträgt...merkt man ja erst später.


    Meine Brustkrämpfe hatte ich seit der Linx-Weitung nicht mehr...das ist nachsoviel Jahren schon ein Erfolg...und das Globus-Gefühl


    ist nicht mehr sooft..da....das stört mich am meisten..vor allem weil ich auch andere Baustellen habe..die das verursachen können.


    und Stefan..schön das Du bis jetzt keine Probleme hast...für mich war es wohl die falsche Entscheidung.

    Hallo zusammen,


    ich war von Montag bis Samstag im Krankenhaus. Danach dann die weitere Zeit zuhause damit sich mein Körper wirklich ausruhen kann.


    Leider habe ich auch nicht das beste Immunsystem.


    Ich bin auch gespannt wie sich das alles weiter entwickelt. Ich hoffe natürlich zum positiven.

    hopfensee 84 euro?


    das ist ja wahnsinn ":/ :-/


    unperfekt


    warst du jetzt letzte Woche wieder Krankenhaus?


    immunsystem da kann vorallem zink dragees empfehlen die konnte ich sogar gut schlucken nach meiner fundoplicatio obwohl ich da nur breikost schlucken konnte.


    zinkorotat Magensaftresistent sind die


    dazu kann ich dir Vitamin c Depot empfehlen, aber nur in draggeeform, da es mit den kapseln schlucken zur zeit schwierig sein könnte, einfach in die Drogerie gehen und dann jede Packung öffnen und gucken ob es dragges sind


    und Mangos würde eine schälen und schneiden, und auf 4 mal am tag eine oder zwei essen, die enthalten alle möglichen Vitamine und sind neben den Bananen, das einzige was ich speiseröhrenmäßig vertrage.


    etwas Messerspitze Ceylon zimt, bio in den joghurt ist auch gut tötet alles mögliche ab

    Nein ich war im November im Krankenhaus.


    Ja, mit dem Immunsystem ist bei mir immer so Sache. Hab ein Medikament bekommen und das hilft sehr gut. Und natürlich viel gutes für den Körper machen das hilft.

    Hallo alle zusammen,


    melde mich jetzt auch mal wieder, da meine OP nächste Woche knapp 4 Monate her ist. Wie vom Arzt und dem Linx-Band-Hersteller angekündigt, hatte ich zwischen der 6. und 12. Woche die größten Probleme beim Schlucken, doch danach hat es sich extrem verbessert. Selten bleibt noch etwas stecken und wenn, dann bekomme ich es bedeutend einfacher durch Nachtrinken runter. Ich kann alles, wirklich alles essen und trinken und habe seit der OP kein Omeprazol, o.ä. mehr genommen und hatte auch seitdem kein einziges Mal mehr Sodbrennen. Hoffe, dass das auch bei vielen anderen so ist und vor allem auch so bleibt.

    Hallo Fteunde aus dem Norden!


    Hatte vor 3 Wochen die LINX OP und bin voll zugrieden. Sodbrennen ist weg seit dem ersten Tag. Konnte am selben Tag schon "normale" Speisen essen. Nätürlich stelle ich meine Ernährung auch um. Die ersten 2-3 Bissen bei jeder Mahlzeit muss ich mit Nachtrinken unterstützen. Aber ich hab auch folgendes festgestellt und das funktioniert wirklich sehr gut:


    Wenn ein Bissen nicht sofort runter rutscht macht einen tiefen Bauchatemzug (Zwerchfellatmung) dann äffnet sich das LINX-Band wie von Zauberhand und es leert sich die Speiseröhre😁😁😁😁. Probiert das aus und postet eure Erfahrungen hier, würde mich sehr interessieren. Liebe Grüße

    Habe gestern Post bekommen..ich komme wegen meiner orthopädischen Bau mit Sonderbaustellen nach Badenweiler..höchstwahrscheinlich schon über Ostern für 3 Wochen...in der Klinik sagten Sie mir ich könnte mir Ende März oder Ende April aussuchen..da ich ja viele Baustellen habe...habe ich Ende März vorgezogen...den Termin bekomme ich per Post..und das ist das erste Mal das ich seit der Linx-Op längere Zeit weg bin...und ich bin mal auf die Ernährungsberatung gespannt..ich wollte ja 6 Mahlzeiten essen..habe aber die Aufteilung noch nicht hinbekommen...letztes Jahr war ich zur einer normalen Ernährungsberatung..die mir aber nichts gebracht hat...kostenloses Infogespräch...und da gibt es von einer Firma die mit A anfängt...der Ernährungsberater gehörte auch zu der Kette..war aber ein Neuling...bestimmte Programme...da gibt es Refluxprogramme das Minimum ist 350 Euro...und das ist mir genau zu teuer wie der Manuka-Honig...den ich mal vor Jahren für Knie ausprobiert habe...aber da wußte ich noch nicht..das es da verschiedene Güteklassen gibt...damals hat mir das auch nichts gebracht.


    Wie sieht es mit den Linx-Operierten aus...ich habe früher ab und zu ein Eis gegessen..und nach der OP 2014 sehr oft...das war lindernd..und jetzt habe ich festgestellt..Eis ist mir zu kalt..anscheinend ist die Magenschleimhaut überempfindlich geworden...jetzt probiere ich das im April noch mal aus...und je nach Ergebnis kann ich das Eis abschreiben oder nicht....ich kann auch keine kalte Getränke zu mir nehmen...habe es mal zwischendurch versucht...es geht aber nicht...und deshalb bestelle ich nur noch warme Getränke ..wenn ich unterwegs bin....so esse ich ja kleine Portionen und das Mittagsessen wenn es Fleisch/Fisch/Geflügel ist ..nur mit Sosse...und zu Geflügel habe ich ein gespaltenes Verhältnis.


    Jetzt hatte mich ja der Infekt mit Husten richtig erwischt.....habe auch geschlafen..seit einer Woche nehme ich keine Medikamente mehr...aber ich bekomme den Schleim nicht weg...letzte Woche war ich planmäßig beim Lungenfacharzt..und meine Lungenfunktion hatte sich sogar gebessert..heute nach dem Aufstehen hatte ich starke Kopfschmerzen und ich mir war schlecht und ich habe gedacht...ich müßte brechen......und ich habe ja durch eine unglückliche Bewegung das ISG-Gelenk blockiert und mit meiner Schulterverletzung habe ich ja auch noch einige Monate zu tun...und jetzt habe ich seit einiger Zeit...Rückenschmerzen...aber nicht im ISG-Gelenk...das ist ungefähr da..wo der Linx ist..nur auf der anderen Seite..ob der wohl ausstrahlt...wenn ich das nächste Mal wieder das Brechgefühl haben sollte..werde ich mir einen Termin in Castrop machen.


    Unperfekt wie geht es Dir? Hattest Du eigentlich eine minimal invasive Operation in Bottrop?


    LG aus dem Ruhrgebiet von Rosemarie (62)


    Ihr anderer Linx-Operierten...was esst ihr am Tag und wie?