Hallo...ich lese gerade von Dr. Löhnde...ich habe auf FB gelesen...das diese Methode in Berlin jetzt wohl von den Krankenkassen bezahlt...es operieren die Ärzte.die wohl bei ihm in der Ausbildung waren....nur zur Info...bin auf FB in Gruppen wie Reflux etc...lese aber meistens nur mit...und in letzter Zeit wengier am PC gewesen.


    LG von Rosemarie

    liebe Rosemarie

    wollte dich noch fragen, mit welcher Begründung der chirug zu einem gastro gesagt hat, daß man die linx kette nicht entfernen kann?

    was kann dabei negatives passieren? haben sie dazu was gesagt?

    und besteht bei dir wirklich keinerlei Chance die kette zu entfernen?

    lg sofi

    Hallo Sofia...das habe ich leider nicht gehört....aber Dr. Schulz wollte mir den Linx ja auch schon nicht entfernen...und als er verstorben ist ..wollte mir der Arzt dort den Linx auch nicht entfernen...und Dr. Th...der in Castrop ist...hatte ich vorher aber nicht kennengelernt...der sagte ..dann wird ein großer Flurschaden angerichtet...

    habe ja an den Hersteller des Linx geschrieben..aber keine Antwort erhalten...es gibt sicherlich Ärzte die das entfernen...aber das macht mich so unsicher...weil das hier überall abgelehnt wird...und eigentlich hatte ich mir von der Herstellerfirma Hilfe erwartet...ich weiß ja nicht ..die die Statistik zusammenkommt...das mindestens 6 % der Patienten nicht damit zufrieden sind..und Unperfekt hatte ja in den gleichem Krankenhaus die Linx-Implantation..wie ich...nur das Unperfekt das neue Implantat hatte...und sie andere Beschwerden als ich hatte.....leider hat sie schon lange nicht mehr hier geschrieben...sie war ja dann auch in Bottrop.

    Zitat

    Unperfekt das neue Implantat hatte

    gibt es denn verschiedene linx Implantate?

    hast du den dauerhaft chronisch mehrmals am tag eines der beiden Symptome?

    1) den ganzen tag über mehrmals am tag durchfall

    und/oder

    2) nicht schlucken können feste Nahrung nur schlucken von flüssig oder breikost möglich?


    eines der beiden punkte oder gar beides kann nämlich passieren wenn man die manschette öffnen möchte (z.b. bei meiner Methode der fundoplicatio Reflux op, da wird anstatt linx eine Manschette aus dem eigenen magen um die Speiseröhre umwickelt)

    ich nehme an, daß dies bei der linx kette auch so ist, daß eines der beiden dinge passieren kann, da man evtl. durch die Vernarbungen die nerven nicht mehr gut sehen kann

    (parasympaticus und simpaticus)


    diese nerven sitzen nämlich genau da, wo bei den refluxops genäht wird

    deshalb wurde damals bei mir auch die Reflux op nicht rückgängig gemacht bzw. die Manschette nicht geöffnet da ich hinterher lebenslang an punkt 1 oder punkt 2 leiden könnte oder gar an beides.

    Ich darf nur bis 0,7 Tesla ins MRT...vorher gar nicht ..und mit dem anderen Linx darf man bis 1,5 Tesla.

    Ich nehme jetzt Resolor und habe dann im August einen Termin den ich im Juli machen muß beim Gastrologen im Krankenhaus in Castrop-Raxuel...kommischerweise hatte ich dieses Medikament letztes Jahr schon mal..aber mir 2 mg...jetzt habe ich 1 mg...und ich muß auf WC laufen....am Samstag habe ich Post von einem KH bekommen..wo ich schon mal gastrologisch behandelt wurde...da war ich noch nicht in Castrop-Rauxel..der Chefarzt der Gastrologie im Anna-Hospital geht in den Ruhestand ..und es kommt ein Arzt aus Hamburg der aber vorher schon mal im Anna-Hospital gearbeitet hat...Dr. Rempel...vielleicht für einige hier in der Gegend interesant...diese Klinik hat mit dem Linx nichts zu tun..auch nicht mit Endostimm