Hallo zusammen,


    wenn ich die Beiträge lese, dann kommt mir das alles bekannt vor. Leide genauso an seltsamen Symptomen.


    Habe rausgefunden voran es liegt.


    Ich glaube was uns allen verbindet ist Allergie und zwar Essensallergie.


    Bei mir ging es mit dem Bier, bis mein Arzt festgestellt hat, dass eine Bierhefeunverträglichkeit da ist.


    Dann ging es weiter, wer hätte es vermutet- Mineralwasser, Si-Unverträglichkeit usw.


    Jetzt mittlerweile habe keine ruhige Sekunde im Bauch, reagiere auf alles.


    Letzte Woche habe ich noch Mal meinen Arzt konsultiert was alles gemacht werden soll um die Ursache zu finden. Ganz einfach, es gibt einen großen Test auf alle Lebensmitteln, kostet ca. 18.000€ und wird nur von einem Arzt in Bayern gemacht. Die private Versicherung übernimmt nur einen Bruchteil davon ca. 450€.


    Ich würde gerne wissen, ob alle Allergiker sind und welche Vorschritten haben sie bis heute gemacht. Letzte Eintrag ist vom 15.04.2011 warum? Gibt es keine neue Erkenntnisse?


    Mein Arzt interessiert sich sehr auch dafür und braucht viel Information, da anscheinend der Betroffenenkreis, nach seiner Aussage, wird immer größer.


    Bitte Zeit nehmen und eine Mitteilung schreiben.


    Danke an Alle

    Hallo Zusammen!


    Habe seit über einem Jahr genau die selben Probleme und auch bei mir findet kein Arzt ( bisher 6 verschiedene ) keine Diagnose.


    Nur den Tipp mit dem Omeprazol kann ich komplett ausschließen. Auch das wurde mir von meinem Arzt empfohlen. Keine Verbesserung. Daher kann man Magen-Reflux wohl ausschließen.


    Wie schon einer gesagt hatte kommt es auch mir so vor als wäre viel zu viel Luft im Körper. HAbe jetzt verschiedene Medikamente zum Luftablassen getestet. Dadurch wurden die Krämpfe deutlich besser, aber das Stolpern und der Druck im Oberbauch sind nach wie vor jeden Tag da.


    Über weitere Lösungsvorschläge würde ich mich freuen ;-)

    Hallo liebe Leidensgenossen!

    Auch ich habe dieses *Magen Zucken*. Dieses bibbern, wenn ich nachts im Bett liege und gerne einschlafen würde. In der linken oberen Bauchgegend, direkt unterhalb der Rippen. Super nervig!!!

    Es begann mit einer radikalen Umstellung meiner Ernährung,vor 3 Wochen.

    Da ich beruflich schon seit Jahren auf dem Zahnfleisch kaue und stark abgenommen habe, stellte ich meine Ernährung um und nahm anstatt 1600 kcal 3000-4200 kcal pro tag zu mir um schnellst möglich wieder auf ein gesundes Gewicht zu kommen. Aus Zeitgründen hauptsächlich Milchbrötchen,Waffeln,Kakao,Milch, Haferflocken paar Nüsse,Äpfel,Birnen,Fleisch usw.

    Nach kurzer Zeit, fing das Zucken des Magens an und als ich wieder in mein normales Ernährungsmuster viel, hörte es auch wieder auf. Laktoseintoleranz bin ich nicht! Meine Verdauung ist top und auch sonst habe ich keine Allergien!

    Meiner Meinung nach liegt es (zumindest in meinem Fall) an einer

    - Monotonen Ernährung

    - zu hoher Konsum an Milchprodukten

    - Überforderung des Magens

    oder einfach an zu viel Stress!

    Dieses Magen Zucken,erinnert mich stark an Augenlid Zucken!:-o:-X


    Muss ja nicht immer gleich ein Magengeschwür, Herz oder Organversagen sein, vielleicht sind die Gründe auch nur super simpel :p>

    MfG wünsch euch allen gute Besserung*:)

    Hallo zusammen!

    2003 schrieb "ppflegelleicht" etwas von einem "roemheld Syndrom". Hab danach gesucht und gefunden. Es gibt sogar eine eigen URL "http://www.roemheldsyndrom.de/"

    Da stehen die Antworten auf all Eure Fragen. Und auf meine. :)z

    Schönen Abend noch.