ALS.....das scheint wirklich die Lieblingskrankheit der Hypochonder geworden zu sein. Sie hat es geschafft, die Hirntumore auf Rang 2 zu platzieren, die früher meist die größte Angst vor tödlichen Krankheiten darstellten.


    Viel weiß ich nicht über ALS, nur, dass, wenn man es hat, ziemlich schnell stirbt. Von daher verstehe ich nicht, dass ALS-Paniker ihre Angst über viele Monate halten können, wenn sie schon vor Wochen hätten sterben müssen. Oder denken sie immer wieder an eine Neuerkrankung dieser Krankheit? ???

    So viel ich weiss, gibt es wenige Formen von ALS, bei denen man nicht so schnell dahin rafft... Bestes Beispiel: Stephen Hawking... Aber gewiss ist, dass diese Krankheit immer tödlich verläuft aber schlussendlich endet jedes Leben tödlich...

    Und dabei gibt es so viele andere "tolle" Sachen, die man sich dann aus dem grossen Google-Lexikon raussuchen könnte .... warten wir einfach den nächsten Hype der IceBuckettChallenge ab .. zB für FOP oder Creutzfeldt-Jacob ..

    Den Creutzfeldt-Jacob - Hype hatten wir schon. Damals zu BSE-Zeiten. Muss nicht nochmal sein.


    Langt schon der ALS-Hype.


    Bisher wurde aber bei noch keinem ALS-Phobiker hier im Forum wirklich ALS diagnostiziert. Aber jeder will ja hier der Erste sein.

    Zitat

    So viel ich weiss, gibt es wenige Formen von ALS, bei denen man nicht so schnell dahin rafft... Bestes Beispiel: Stephen Hawking...

    Ich denke, dass Stephen Hawking auch davon profitiert, dass er eine bekannte Persönlichkeit ist, einen Haufen Kohle hat und deswegen Heerscharen von Pflegepersonal beschäftigt und medizinisch-technisches Gerät der neuesten Generation besitzt. Otto Normalverbraucher wäre vermutlich längst tot.

    Naja, eine ALS kannst Du auch mit med. Gerät nicht verlangsamen. Es gibt so langsame Verläufe. Aber eher in der juvenilen Form.


    Das einzige was Du bei ALS machen kannst ist, die Symptome erträglicher machen. Aber mehr geht bis jetzt leider noch nicht.


    Allerdings wurde rein medizinisch bei der TE noch nie ein Hinweis auf ALS diagnostiziert. Wurde noch nie was gefunden, was den Verdacht medizinisch zulassen würde.

    Natürlich habe ich Angst daran erkrankt zu sein. Allerdings denke ich es muss eine Krankheit geben, die dieser sehr ähnlich ist, denn ich habe jetzt schon von vielen mit Muskelzuckungen und Schwäche,


    Einschlafen der Finger und Krämpfen gelesen, die sich alle keine Diagnose hatten. Und damit mein oh keine psychische Krankheit. Wei weiß, vllt


    Is es ne Stoffwechselstörung oder n Virus oder ne Reaktion auf Umwelteinflüsse. Wer weiß. Es kommt als jedenfalls Nähe und bereitet Angst.


    Ich werde heute nochmal mit dem Arzt


    Wegen der muskelambulanz reden. Dann muss ich zur mir eben zu einem andern Neurologen gehen, der mich überweist, da mein Termin erst im Januar ist

    Naja... Glück ist da fast der falsche Ausdruck... Wenn ich aussuchen könnte zwischen einer Krankheit die mich heftig aber relativ kurzfristig tötet oder einer Krankheit die mich langsam dahin rafft würde ich mich dann doch für "heftig aber kurz" entscheiden... Von daher weiss ich nicht ob man da von Glück reden kann. Schlussendlich ist es aber ALS, nicht typisch aber trotzdem die Krankheit...


    Einschlafende Finger? Die Stichworte Karpaltunnelsyndrom und Engpass-Syndrom am Ellbogen sind hier aber auch schon gefallen was sicher eher der Fall wäre als eine seltene Krankheit wie ALS... :-/ Und Zuckungen gehören zum täglichen Leben. Würden Muskeln aufhören zu zucken, dann müsstest du tot sein denn die sind ständig in Bewegung... Grade letzte Woche hat mein oberes Augenlid über Tage hin gezuckt... Was solls... Jetzt ist es wieder weg :-)

    Kanaltunnel ist ausgeschlossen worden. Und schon komisch dass viele Leute generalisierte faszirkulationen als Beiwerk zum karpaltunnelsyndrpm haben. Außerdem habe ich das auf beiden Seiten. Auch unwahrscheinlich. Es komme immer wieder die gleichen Erklärungen, die aber einfach in der Zusammenschau unwahrscheinlich sind

    Ok, aber ein KTS kann trotzdem auf beiden Seiten auftreten. Ein alter Arbeitskollege von mir hatte es beidseitig und praktisch zeitgleich...


    Aber bei Zuckungen oder ähnlichem gleich an ALS zu denken ist wie bei Schwäche gleich an MS oder bei Kopfschmerzen gleich an einen Hirntumor zu denken... Aber sooo viele Sachen können genau so viele Ursachen haben... Psyche, Psychosomatik, Stress, Umwelt und und und...