wann hat es denn mit der übelkeit angefangen? als du mit mutan angefangen hast? wenn ja, glaube ich schon das es davon kommt weil ich eben auch diese ekelhafte übelkeit von mutan hatte. aber wenn du es seit über einer woche nicht mehr nimmst, sollte es schon besser werden, muss aber nicht... ich glaube schon das es auch länger dauern kann bis die NW weg sind. was sagt denn der arzt? jedenfalls waren bei mir die NW, also die übelkeit vom mutan schnell weg. habe aber mal ein anderes Medikament genommen worauf ich starke NW hatte und die haben schon nach dem Absetzen 1 Woche angehalten...

    ja mein arzt meinte dass ich sie vl gar nicht vertragen kann :(


    ja schön langsam glaube ich dass das alles gar nicht von den tabletten kommt sondern einfach von meiner situation :( aber da muss es ja auch was dagegen geben :|N


    bin echt schon am verzweifeln. möchte so gern wieder mal raus gehen

    ich versuche mich gerade in deine lage zu versetzen. hast du schon das praxiten probiert? also mir tut es sehr gut, macht auch nicht übel... aber das darfst du nicht all zu lange nehmen weil es abhängig macht. vielleicht solltest du wirklich mal unter menschen - ich weiss, du hast sicher NULL antrieb jetzt irgendwohin zu gehen aber vielleicht lenkst du dich dann ab. vielleicht sport machen draussen, laufen gehen in der kälte mit musik in den ohren... ich denke ich würde das in deiner situation machen... hast du die übelkeit eigentlich IMMER oder ist es gegen Abend oder in der Früh schlechter? ganz lieben Gruss an dich! :)*@:)*:)

    ja das würde ich ja gerne machen. aber mir ist ständig übel und deswegen lieg ich meistens im bett oder auf der couch :(


    die übelkeit hab ich wenn ich aufwache bis ich ins bett gehe. sie ist eigentlich immer da :(

    das hast du also den ganzen tag! :°_ hmmm... aber wie gesagt, wenn du meinst das es von deiner situation kommt, hast du schon geschaut wie du auf das praxiten reagierst? hast du schon eins genommen? ich nehme es momentan und habe normalerweise starke nebenwirkungen auf solche medikamente, aber das vertrage ich ziemlich gut. vielleicht kann dir dein arzt ja was anderes verschreiben ???

    ja praxiten hab ich 5 wochengenommen. aber es wurde immer nur schlimmer.


    ja muss am freitag eh wieder zum neurologen da werd ich nochmal mit ihm reden. vl kann er mir was pflanzliches geben. ich reagiere imme rmit straken nebenwirkungen egal welche tabletten ich nehme

    ja, ich glaube auch das du was pflanzliches brauchst... sonst hast du durch die tabletten nur noch zusätzliche probleme... nach 5 wochen praxiten kann man schon einen leichten entzug bekommen übrigens... seit wann hast du es abgesetzt? also die können schon nachwirken...

    es kann sein das du dir einen leichten entzug vom praxiten geholt hast. du hast es doch verhältnissmässig lange genommen. ich nehme es zwar auch, schaue aber das ich nicht über 1-2 wochen komme... habe mal sowas ähnliches genommen, xanor - nach 4 wochen als ich es abgesetzt habe bekam ich einen entzug der eh ca 1 woche gedauert hat. hatte dadurch auch übelkeit und so...


    ich hoffe das es dir bald wieder besser geht. :)* und das mit den pflanzlichen medis ist eine gute idee. meine schwiegermutter nimmt johanneskraut und meint es sei sehr gut gegen depressionen und hat kaum NW. ich wünsche dir alles liebe. bin jetzt selber inmitten einer harten zeit und kann sehr gut nachfühlen wie es dir geht. :°_:)_:)*@:)@:)@:)

    Hallo Bambie!


    Zunächst möchte ich dir mein Mitgefühl für deine beschissene Situation aussprechen, das Leben hat dich wirklich hart erwischt! Aber es kommen wieder bessere Tage!


    Deine Entzugserscheinungen sind wirklich massiv, da kann durchaus noch mehr im Busche sein als nur die Medikamente. Versuche auf jeden Fall, dich etwas sportlich zu betätigen, wenn es draußen nicht geht dann vielleicht mit Aerobic und Gymnastik in der Wohnung.


    Wenn die Depressionen nicht nachlassen hätte ich da noch was sehr nettes für dich. Das Zeug läuft unter dem Namen SAMe (S-Adenosyl-Methionine). Das kannst Du rezeptfrei in der Apotheke bekommen. Meist wissen sie mit dem Begriff nichts anzufangen, aber sie finden es in ihren Katalogen. Davon solltes Du mindestens 400mg pro Tag nehmen, es dauert etwa eine Woche, bis es voll wirkt. Zusätzlich solltest Du ein hochdosiertes B-Komplex Vitaminprodukt einnehmen.


    Du bist eigentlich noch etwas zu jung, als dass SAMe durchschlagend wirken könnte, aber einen Versuch ist es wert, da es nur positive Nebenwirkungen hat. Kehre nach Möglichkeit nicht zu den Medikamenten zurück. Eine der schlimmsten Nebenwirkungen sind nämlich Suizid-Gedanken, und das kannst Du jetzt am allerwenigsten brauchen.


    Viele Grüße


    Heinz

    ja suizid gedanken hatte ich schon des öfteren. aber davor hab ich zum glück viel zu viel schiss.


    es ist einfach eine so harte zeit und ich halte es kaum noch aus. :(


    ich weiß einfach noch nicht wie ich mein leben ohne ihm weiterleben soll :(


    udn da helfen auch keine tabletten oder sonst was was mir die ärzte verschreiben wollen

    Hallo SumSum!


    SAMe ist schon teuer, aber dein Preis kann fast nicht sein. Ich beziehe mein Material normalerweise aus den USA, aber als wir mal eine Notration aus der Apotheke geholt haben war der Preis für einen Monat 400mg um die €70,-. Ist aber schon wieder ein Weilchen her.


    Um Kosten zu sparen kannst Du auch mal eine 200mg Tagesdosis antesten, aber bei den meisten Menschen sind schon 400-600mg für durchschlagende Erfolge nötig.


    Viele Grüße


    Heinz

    Hallo TearDrop!


    Das erste Produkt im Preisroboter sieht nicht übel aus, passt auch preislich in etwa. Der Hersteller Now ist qualitativ normalerweise in Ordnung und das Produkt enthält gleich noch die benötigten B-Vitamine, allerdings deutlich zu schwach dosiert.


    Zum Anbieter kann ich leider gar nichts sagen, um sicher zu gehen vielleicht doch mal zuerst in der Apotheke fragen, dort gibt's normalerweise gute Qualität.


    Viele Grüße


    Heinz

    Hallo SumSum!


    Eher nein. SAMe ist ja ein körpereigener Stoff, der in jungen Jahren normalerweise in ausreichender Menge selbst produziert wird. Im Alter (beginnend ab etwa 35 Jahren) lässt die Produktion dann allmählich nach und die Supplementierung macht zunehmend Sinn.


    Andererseits stellt sich natürlich die Frage, warum Du in diesem Alter schon anhaltende Depressionen hast. Für eine mangelhafte SAMe-Produktion können auch genetische Probleme, Krankheiten, schlechte Ernährung, Rauchen, Trinken und Drogen verantwortlich sein. Und dann ist SAMe natürlich wieder sehr hilfreich.


    Da SAMe keine negativen Nebenwirkungen hat und jederzeit wieder abgesetzt werden kann, könnte man es einfach auf einen Versuch ankommen lassen.


    Was dir ziemlich sicher helfen kann ist folgendes Produkt:


    http://www.lef.org/Vitamins-Supplements/Item00987/Natural-Stress-Relief.html


    Das musst Du allerdings in USA bestellen. Es wirkt zahmer, ist aber auch deutlich preiswerter und eben auch in den Fällen wirksam, in denen kein SAMe-Mangel die Ursache der Depression ist.


    Viele Grüße


    Heinz