Augenmigräne Diskussion

    Habe seit Jahren "Augenprobleme",für die es bis heute nur eine logische Erklärung gibt: HWS Probleme ... oft sehe ich verschwommen, "verlangsammt" (Doppelbilder) ... oft habe ich das Gefühl, der Nacken "wird kalt" ... die Augen brennen. Gestern war ich beim Augenarzt, der nur trockene AUGEN DIAGNOSTIZIERTE. Seit Tagen wechsel ich meine Brillen (einfache Lesebrille, und leite Brille mit geringen Weitsichtwerten). Gestern hatte ich ein heftigen Migränenfall ohne Kopfweh aber mit Aura. I´mmer größerwerdene Zacken vorm Auge ... komisch ist hierbei, das ich morgens beim Augenarzt ohne Brille in die Spaltlampe (grell) gucken mußte - andersrum bin ich nun bei der KG in Behandlung wegen meiner HWS und ich nun auf meine Haltung achte (zusätzliche Verspannung dadurch?)


    Wer hat Erfahrung mit ständigen Augenproblemen / gelegentliche Migräne mit Aura?


    Auch habe ich Ohrenrauschen


    cui conny

  • 12 Antworten

    hallo conny


    ich hab auch seit geraumer zeit augenprobleme...besonders das rechte..verkrampft sich..brennt juckt...wenn ich sie schliesse ist es ne erleichterung. durch das angestrengte gucken beim autofahren oder fernsehschaun..krieg ich auch sekundenschmerzen im kopf...die stellen um die augen kribbeln.ich denke durch die verkrampfungen wenn die nachlassen,,,ohrenpiepen,,,und nackensteife...wobei meine hws auch brennt..hatte ein schleudertrauma vor 2 jahren..meinrücken gleicht einer betonwand..ich denke das das alles vllt damit zu tun hat..bzw ich hoffe es.....gibtzeiten..da seh ich verschwommen..wie ein schwindel..als wenn mein kopf wankt..wenn das mit den augen losgeht..


    lg mona

    .... hab echt nun geschaut ob ich Dir den Satz "vorgesagt" habe, habe ich aber nicht .......ud die augen auch nicht so schnell hinterherkommen .... es ist ganz das was ich empfinde! Wie gehst du damit um??? ... Manchmal habe ich einfach nur Angst, dann sag ich mir, ist ja gleich vorbei...aber dennoch ist es immer präsent

    naja ich halte die augenblicke durch..mit viel angst..weil man immer im hintergrund den gedanken hat..kippste um...verlierste dein sehvermögen..grad beim autofahren...oder in der wohnung..wenn man die treppen hoch und runter muss...alles wird puddingweich...ich denke aber auch das die psyche da mitspielt...da die panik vorprogrammiert ist...ich kenn mich da...ein gedankenkreislauf...muss mich dann ablenken...mach dann dehnübungen ...für rücken und nacken...

    wie gesagt ..erst nach meinem schleudertraumaunfall..ging der schwindel bei mir los..ist immer phasenweise..manchmal hab ich ein halbes jahr keine probleme..aber da hatte ich nur schwindel und nichts mti dem rechten auge...mein hals ist verhärtet..und tut weh...wenn ich nach links oder rechts gucke..merke ich wie mein kopf schwankt..und meinea ugen schlechter sehn...ein schitt gefühl..aber immer gut zu wissen das man damit nicht alleine ist...

    Hallo Conny,


    hast Du viel Stress? Es ist zwar schon lange her, aber auch ich hatte schon sehr intensive Sehprobleme. Das reichte von einer Überlagerung mit einem Grundrauschen bis hin zu anfallartigen visuellen Störungen im Gesichtsfeld, die so stark waren, daß ich nichts mehr erkennen konnte. Auch heute noch habe ich gelegentlich solche Erscheinungen. Ich denke, das ist so etwas wie die optische Variante des Tinnitus.


    Bei mir wurde sehr viel untersucht und nichts gefunden. Solche Probleme kenne ich nur zu Zeiten, die ich als sehr belastend bezeichnen würde. HWS und so....


    Grüsse