Benommenheitschwindel ;(

    Hi,ich bin. Es wieder.


    Wie vielleicht manche schon gelesen haben,leide ich seit Monaten an Benommenheitschwindel.


    Ich fühle mich,als wäre ich nicht richtig da.


    Wie als laufe ich auf Wolken..


    Kein Arzt kann etwas finden.


    Meine Psychologin meinte,es ist psychisch.


    Ich bin da seit einem Jahr in Behandlung wegen Bulimie( derzeit im Griff) aber angst und Panikattacken seit dem..


    Der Schwindel ist immer unterschwellig da.


    Wenn ich zb spazieren geh, ist es so,als laufe ich auf Watte.


    Als hätte ich iwie meine Beine nicht mehr unter Kontrolle.


    Aber nur innerlich gefühlt.


    Ich laufe stets normal....


    Mamchmal seh ich ein bisschen verschwommen.... Aber nur kurz..


    Meine Rechte Seite fühlt sich fremd,taub an. Ich habe aber Gefühl darin es ist nicht wirklich taub,nur gefühlt.


    Es fühlt sich an,wie eingeschlafen.


    Also..


    Ich war schon bei Ärzten,folgendes wurde gemacht und war ohne Befund


    Ekg,eeg,ct,Augenarzt,Blutbild,Schilddrüse,Augen und Ohrenarztt und Orthopäde, der hat die hws geröntgt und mich untersucht.


    Am Dienstag geht's zum mrt.


    Darmspiegelung dann nächstes Jahr.


    Ich bin verzweifelt, weil keiner etwas findet....


    Kann das alles wirklich psychisch sein?!?


    Ich bin wirklich fertig. :(

  • 5 Antworten

    Hallo pharella , :)_


    Ich umarme dich mal ganz fest, mir so vielen Symptomen hat man es schwer bei den Ärzten. Es besteht auch die Gefahr das man sich das halt auch nur einbildet.


    Mir hilft Bewegung, Ablenkung. Schlafe auch viel zu viel, im Schlaf ist alles gut.


    Schwimmen gehen, oder richtig zur Gymnastik gehen 1. 2 mal die Woche, so indirekter Zwang ist gut !!!


    Bleib am Ball bei den Ärzten !!!

    Hallo ihr lieben..


    Meine blutwerte sind gut. Lediglich Magnesium hatte ich leichten Mangel,das hat sich aber schon wieder gelegt..


    Ablenken fällt mir sehr schwer..


    Weil ich die Symptome immer spüre... :(

    Hi Pharella,


    Du hast doch neben der Zwangs-/Essstörung auch eine diagnostizierte Angststörung und ja, Schwindel und Benommenheit sind klassische Symptome dafür.


    Also vertraue Deiner Psychologin.


    Alles Gute ! :)*

    Hallo Pamela,


    wurde im Blutbild auch auf genügend Vitamin D, B12, Folsäure und Eisen untersucht?


    Durch deine Ess Störung liegt es nahe, daß da Vitamine fehlen.


    Leider kann es sein, daß du bei Vit D-Test zu zahlen must. So war es jedenfalls bei mir und ich bin GV. Ist nur für Osteoporose-Patienten kostenlos.


    Gute Besserung


    Gruß