Ct multiple Sklerose

    Hallo ;-)


    Ich habe seit Monaten unerklärlichen Schwindel seh auf dem rechten Werte schlechter.


    Habe rechts ständig ein Gefühl wie kraftlosigkeit und das Gefühl mir klappen die Beine weg.


    Blut wurde genommen,lediglich Magnesiummangel,alles andere top.


    Mein Arzt wollte das mrt.


    Jedoch habe ich extremste Platzangst.


    Es ging einfach nicht.


    Also schlug der Arzt vor,ein CT zu machen.


    Wenn das Auffällig wäre, würde er im Befund zu eine Empfehlung zum Mrt mit Beruhigungsmittel empfehlen.


    Heut hab ich das Ergebnis vom Ct...unauffällig...


    Jedoch schrieb der Arzt halten meine Beschwerden an solle ich zum mrt.


    Jetzt habe ich gelesen meine Symptome passen zu ms.


    Ich hab so eine Angst. :(


    Ich hab auch das Gefühl,mich nimmt keiner Ernst.


    Ja ich habe eine psychische Erkrankung.


    Aber muss man alles darauf schieben???


    Ich möchte wissen ob man im ct vielleicht was gesehen hätte wenn ich eine ms hätte.


    Ach man ich bin am Ende.


    Sorry. ??? :�_ :�_

  • 17 Antworten
    Zitat

    Ich hab auch das Gefühl,mich nimmt keiner Ernst.

    Woher kommt das Gefühl? Der Arzt hat versucht, dir die beste Diagnostik zukommen zu lassen, die du aus persönlichen Gründen nicht annehmen kannst. In der Alternative wurden einige Krankheiten ausgeschlossen, war ansonsten unauffällig, also empfiehlt man dir bei anhaltenden Beshwerden doch noch das MRT mit starken Medikamenten - was hättest du gerne gehabt, womit würdest du dich ernstgenommen fühlen?

    Da das CT die Knochenstruktur darstellt kann man keine MS sehen.


    Schwindel kommt aber gerne von der HWS, deshalb ist das CT schon richtig.


    Klar kann es bei einer MS auch mal zu Schwindel- und Benommenheitsphasen kommen. Ich kenne es aber als Begleitsymptom eines akuten Schubs. Und da hat man Ausfallerscheinungen.


    Ich denke, eine MS ist unwahrscheinlich, wenn du sonst kein Symptom hast.


    Hält das Gefühl noch lange an, würde ich es zum sicheren Ausschluss machen.

    Hallo ms92? Danke für deine Antwort.


    Ausfall Erscheinung?!!!! Oh weia neeeee das hab ich nicht..


    Es wurde auch nur ein Schädel ct gemacht. Das mrt wird dann Schädel und hws.


    Ich weiß nicht ich hab einfach nur angst :(

    Na, dann knie Dich doch mal intensivst in das rein, was zu psychischen Erkrankungen paßt. Eine psychosomatische Klinik ist voller Patienten, die das gleiche schildern. In der Regel vergehen 10 Jahre, bis Patient einsieht, es ist die Psyche, die solche Symptome macht. Aber bloss nicht anerkennen, immer schön weiter überzeugt sein, man habe MS, ALS und so weiter.... Wenn Ärzte was ausschließen, weil es gar nicht zu diesen Krankheiten paßt, wird das nicht geglaubt.

    Es gibt MRTs mit großer Röhre (nach MRT für Übergewichtige suchen) und es gibt offene, die sind gar nicht röhrenartig. Bei uns hier gibt es nur eins und das muss man privat bezahlen. Aber die großen Röhren machen auch einen Unterschied, bei den kleinen habe ich auch Probleme. Du kannst dir auch ein Beruhigungsmittel geben lassen. Ist auch kein Problem.

    Ein offenes mrt ist wie ein riesiges Sandwich, du bist dann praktisch der Belag. ;-D Ich finde den Unterschied zu einem mit einer großen Röhre nicht so einleuchtend, dass ich selbst dafür hätte löhnen wollen, aber das empfindet vermutlich auch jeder anders.