• Doku - Vitamin B 12 Einnahme - Start: 170 pg/ml

    [Urspr. Titel: "B 12 Tropfen bedenkenlos einfrieren?"] Hallo allerseits! *:) Meine Frage steht oben. ;-) Ich habe eine 50 ml große Flasche mit B 12 Tropfen bestellt. Nach Anbruch ist sie nur noch 6 Wochen haltbar. Zur Auffüllung meines B 12 Speichers benötige ich rechnerisch etwa 35 - 40 ml von den Tropfen. Den Rest möchte ich einfrieren, damit ich ihn…
  • 39 Antworten

    Danke für den Link, musicus_65 :)_


    Der Artikel beinhaltet einige Infos, die ich noch nicht kannte! Das mit der nüchternen Aufnahme war mir nicht bewusst und dem Artikel nach sollen die Speicher sogar bis 5.000 ug reichen. :-o Demnach hätte ich nach meinem B 12 Fläschchen sogar noch Luft nach oben. :)^ Ist schon irgendwie beruhigend.^^"


    Ich habe meine Flasche übrigens in eine Schachtel getan, damit sie auch beim Öffnen des Kühlschrankes vor Licht geschützt ist - ich will optimale Bedingungen. ;-D Ja, meine Flasche ist auch dunkelblau und hat ein großes Etikett - wir haben bestimmt das gleiche Präparat. :)z


    Hmm, ich habe gar nicht darauf geachtet, ob die Pipette bei der Einnahme mit der Haut in Berührung gekommen ist. Werde bei der nächsten Einnahme mal darauf achten. Das mit der Dosierung im Schnapsglas mit 10 ml Wasser ist eine gute Idee. :)^


    Hast du dein Blut vor und nach der Einnahme kontrollieren lassen, sodass du weißt, was es bei dir gebracht hat? Würde mich mal interessieren! :-D

    Bericht 1. Woche

    Sooodele, die 1. Woche ist geschafft, heute ist Tag 1 von Woche 2 - die ersten 2.000 ug für heute habe ich auch schon intus. :[] 8-) :-D


    Ich tropfe es unter die Zunge. Weil es heißt, dass man es "so lange wie möglich" im Mund lassen soll, behalte ich es morgens und mittags etwa 30 Minuten im Mund. Das dürfte auf jeden Fall reichen, hab' ich mir so gedacht. Abends sind es meist nur 5 oder 15 Minuten, weil ich dann einfach nur schlafen will. |-o


    Weil ich eine bestmögliche Aufnahme erzielen möchte, reinige ich meine Zunge meist vorher vom Belag, wenn vorhanden. Ich weiß nicht, inwieweit die Zungenoberfläche aufnahmefähig ist, aber schaden kann es nicht, wenn der Weg frei ist. ;-)


    Morgens nehme ich meine Portion auf nüchternen Magen ein und warte dann etwa 1 Stunde mit dem Frühstück. Mittags achte ich darauf, dass ich 2 Stunden vorher und 2 Stunden danach nichts esse. Abends nehme ich es leider meist direkt nach dem Essen ein, weil ... wie oben schon mal erwähnt ... ich keinen Nerv mehr zum Warten habe und ich einfach nur schlafen will. zzz


    Das Zeug ist rot und schmeckt nach nichts, es ist fast wie Wasser - kaum zu glauben, dass das eine Wirkung haben soll. :=o


    Aber doch, oh, tatsächlich, ich merke schon was! :-o Seit dem 1. Tag kann ich besser durchatmen. Ich weiß nicht, wie ich das genauer beschreiben soll - es hält jedenfalls immer noch an! Das Gefühl hatte ich auch schon, wenn ich früher Eisenpräparate eingenommen habe. Meint ihr, dass das irgendwie im Zusammenhang steht? ???


    Ich schlafe besser. zzz Irgendwo im Internet habe ich mal gelesen, dass man einen B 12 Mangel haben könnte, wenn man schlecht schläft. Bisher habe ich diesen Umstand auf den bis vor kurzem vorhandenen Stress geschoben. Aber es vergingen Wochen nach Beendigung des Stress', ohne, dass sich an der Schlafqualität was besserte. Seit 2-3 Tagen legt sich das Problem so langsam. :)^ :-D :)= :)^




    Tag 1 - 7:


    Einnahme morgens: 2.000 ug


    Einnahme mittags: 2.000 ug


    Einnahme abends: 1.000 ug


    Laut Berechnung müsste ich täglich 1 % davon, also 50 ug, über die passive Diffusion (PD) in den Speicher aufnehmen. Wobei ich mich gefragt habe, ob die PD zwei mal stattfindet: im Mund über die Mundschleimhaut und der Rest im Darm über die Darmschleimhaut?

    Das wäre spitze! 8-) Falls ihr Theorien dazu habt, dann raus damit! :-D


    Generell würden mich eure Erfahrungsberichte zur B 12 Einnahme interessieren, vor allem, inwieweit sich euer Wert verbessert hat! Welche Dosis habt ihr über welchen Zeitraum eingenommen und waren es Tropfen oder Kapseln/Pulver/whatever?


    Würde mich freuen, wenn ihr mir berichtet! :)_

    Ich frag mich hier immer wieder, warum so kompliziert?! Ich hab mir B12 Ampullen zum spritzen verschreiben lassen, die Spritzen gekauft und jede Woche eine davon gesetzt, 5 Wochen lang. Nu is alles wieder prima, ganz ohne kompliziertes tropfen und im Mund lassen und rumrechnen.

    Die Ärzte wollen mir keine Spritzen setzen, habe danach gefragt (auch in Bezug auf Eisen-Infusionen)! :(v Daher so kompliziert. Man kann sich die Spritzen zwar in der Apotheke kaufen und sie sich selbst setzen, :[] aber ich bin dafür zu feige :-| ... zumal ich mit Nadeln eh auf Kriegsfuß stehe. %:|


    Laut Internet soll die orale Aufnahme aber nicht viel schlechter sein, als die Version mit den Spritzen. Nur ist es eben aufwändiger ... aber Hauptsache, das Ergebnis stimmt, ich will, dass es mir endlich gut geht! :)z


    Wie hoch war die Dosis deiner Spritzen? Welchen Wert hattest du vorher und welchen danach?

    Sind das Spritzen für ins Fett? Dann glaub mir: DU SCHAFFST DAS!


    Desinfizieren, Ansetzen, weggucken und rein damit! Lieber schnell die Spritze rein als langsam.


    (Wenn du aus Angst langsam machst, tut es tatsächlich irgendwie weh...schnell rein spürt man garnicht!!!)


    Ich musste das vor kurzem wegen Thromboserisiko (Hatte Gipsbein) machen und klar am Anfang denkt man sich "Ich pack das nicht...", aber wenn man muss, dann packt man es.


    (Oder dein Partner, Mutter, gute Freundin macht es...obwohl ich das schmerzhafter fand ;-D)

    Neeeeeein, ich will nicht !!! %:| %:| %:|


    Ich zieh' das mit den Tropfen jetzt erstmal konsequent durch und glaube ganz fest daran, dass es funktioniert und ich danach einen Wert im 4-stelligen Bereich habe, sodass ich das dann erstmal abhaken kann. :)z


    Ich werde berichten, ob's geklappt hat. :-D

    Bist du Veganerin oder Vegetarierin oder wieso hast du diesen B12 Mangel? Gibt es eine Erkrankung, die die Aufnahme von B12 verhindert?


    Auf jeden Fall gute Besserung @:) :)*

    Danke für die Besserungswünsche, Bambiene! :)_


    Ich lege momentan zwar einen "basischen Monat" ein, aber normalerweise esse ich Fleisch. :-q


    Eine Aufnahmestörung ist mir nicht bekannt.


    Ich schiebe den B 12 Mangel auf den enormen Stress der letzten Jahre. Der ist zum Glück seit Kurzem erstmal vorbei. :-)


    Wenn ich meinen Speicher aufgefüllt habe, werde ich bestimmt keine Probleme mehr mit diesem Vitamin haben. :-) Nach 2 oder 3 Jahren werde ich den Wert dann trotzdem nochmal kontrollieren lassen - zur Sicherheit. ;-)

    Bericht 2. Woche

    Guten Morgen! *:)


    Die 2. Woche ist rum und ich bin beim 1. Tag von Woche 3. :-D


    Habe gerade 3.000 ug intus, weil ich meine Dosis ab jetzt umverteile. Ich werde ab heute morgens 3.000 ug und abends 2.000 ug einnehmen. Das mit der 3-maligen Einnahme klappt zukünftig leider erstmal nicht mehr.


    Dafür will ich mittags oder nachmittags gegen meinen festgestellten Eisenmangel nun eine Eisenkapsel einnehmen. Bei der Eisenkapsel sind zusätzlich etwas Folsäure und B 12 dabei (allerdings ist es das B 12 in Form von Cyanocobalamin und es sind nur 2,5 ug).


    Morgens oder abends will ich ab heute außerdem wieder eine Kapsel vom Vitamin B Komplex nehmen, weil sich die B Vitamine gegenseitig brauchen und der Bedarf durch das B 12 teilweise auch bei anderen B Vitaminen erhöht ist, sodass ich an anderer Stelle keinen Mangel o. ä. riskieren will.


    Ich kann immer noch richtig gut durchamten und der Schlaf zzz ist nach wie vor etwas besser, als zuvor. :)=




    Tag 8 - 14:


    Einnahme morgens: 2.000 ug (immer) :)^


    Einnahme mittags: 2.000 ug (kann sein, dass ich es 2 mal vergessen habe) |-o


    Einnahme abends: 1.000 ug (ein mal vergessen, ein mal die Mittagsration nachgeholt) :=o




    Ein mal ist eine ganze Pipette danbeben gegangen! :-o Fragt mich nicht, wie ich das geschafft habe, das entspricht etwa 2.000 ug. :(v Und die Flasche ist irgendwie schon halb leer ... ":/ ich glaube, die Frage nach der Haltbarkeit stellt sich echt nicht mehr. :-X


    Theoretisch habe ich nun ca. 700 ug über die PD aufgebaut - zusammen mit dem Wert aus der letzten Blutuntersuchung wäre ich nun bei ca. 870 ug. 8-) Mich würde echt mal interessieren, ob dem wirklich so ist!


    Ich werde es jetzt durchziehen, brav abwarten :)D und im Spätsommer/Herbst mein Blut nochmal kontrollieren lassen (erst so spät, weil ich vorher noch die Auffüllung meiner Eisenspeicher intensiver angehen mag). :[] Bin sooo neugierig auf die Blutergebnisse, es ist aber noch so unglaublich lange hin! :-/


    Nun denn, das Gejammere bringt nix - bis spätestens nächste Woche! *:) :)D

    Bericht 3. & 4. Woche

    Huhuuu! *:)


    Die 3. und 4. Woche ist rum und ich bin beim 1. Tag von Woche 5. :-D Die regelmäßige Einnahme hat mittelprächtig bis gut funktioniert und die positiven Effekte halten weiterhin an, auch wenn ich sie nicht mehr so bewusst wahr nehme - man gewöhnt sich ja so schnell daran. :)z Rechnerisch habe ich nun etwa 1.400 ug aufgebaut - zusammen mit meinem letzten Blutwert dürfte mein Speicher aktuell bei über 1.500 ug sein. 8-)




    Die "Hardcore-4-Wochen-Kur" mit 5.000 ug täglich habe ich also hinter mir und wollte die Dosis ursprünglich ab jetzt langsam wieder senken, aber meine Flasche ist so gut wie leer. :-o Ich habe die letzten Tage schon etwas kreativ sein müssen, was Flaschen- und Pipettenhaltung angeht, damit ich überhaupt noch was aus der Flasche bekomme. :-/ Ich vermute mal, dass ich nur noch für etwa 1 Tag Tropfen habe. Da stimmt wohl was mit der Angabe auf der Flasche nicht oder ich habe es irgendwie hinbekommen, dass meine Tropfen größer sind. ??? Ich habe zwar nach wie vor immer mal wieder etwas rumgesaut |-o , aber so viel kann das eigentlich nicht ausgemacht haben ... :|N


    Nun denn, wie dem auch sei: ich brauche die Falsche nun auf und nehme meine restlichen B 12 Präparate zu Ende, die ich sonst noch so rumliegen habe. Ich mag die Sachen nicht mehr rumstehen haben und will sie auch nicht mehr nachkaufen müssen. :(v




    Eine relativ bekannte Nebenwirkung von hoch dosiertem B 12 ist unreine Haut / Akne. Ich habe seit letztem Herbst sowieso mit unreiner Haut zu kämpfen und damit es nicht noch schlimmer wird, habe ich hoch dosiertes Biotin (5 - 10 mg pro Tag) eingenommen. Ich glaube, es hat gewirkt. :)=


    Meine Eisenkapseln (inklusive etwas B 12 und Folsäure) werde ich noch etwa 3-4 Monate nehmen und dann 3 Monate warten, bis ich mein Blut erneut untersuchen lasse. Das nächste Update kommt also im Spätsommer/Herbst. :)D




    Eigentlich will ich auch meinen Vitamin D Wert checken lassen und dafür wäre der März perfekt, weil da der Wert am Niedrigsten ist ... mal gucken, vielleicht mache ich für das Vitamin D eine "Zwischenblutentnahme", auch wenn ich Nadeln wie die Pest hasse und normalerweise alles auf einmal machen lasse, damit ich mich nicht zu oft überwinden muss, denn wenn die Nadel einmal drin steckt, dann darf es sich auch lohnen ... :[] :-X




    Ich weiß, es ist OT, aber falls das zufällig jemand weiß, der hier liest:


    Macht es Sinn, mit dem Vitamin D noch andere Werte testen zu lassen, die für das Vitamin D relevant sind?


    Ich lass' mal liebe Grüße da! @:)

    Da bin ich wieder - etwas früher, als gedacht! ;-)


    Ich habe die Zwischenblutabnahme diese Woche hinter mich gebracht, weil ich meinen Vitamin D Spiegel wissen wollte (nur 7,2 ng/ml wurden ermittelt - das ist selbst für das Labor ein starker Mangel; laut Internet wäre ein guter Wert bei 50 - 100) :-o ... das war ursprünglich das Einzige, was ich neben Calcium testen lassen wollte. Die Arzthelferin fragte, ob wir denn auch gleich ein Blutbild machen wollen, das würde eigentlich standardmäßig gemacht werden, meinte sie. Ich dachte an ein kleines Blutbild und stimmte einfach mal zu.


    Tjoah, Fazit war, dass ALLE Werte vom letzten Mal bestimmt wurden, also auch B 12, Ferritin, Eisen etc. Hätte ich das gewusst, hätte ich mit meinen Eisenkapseln und den Rest-B12-Präparaten zumindest eine kleine Pause gemacht. Die Werte dürften wohl falsch-hoch sein. Weiß einer, wie viel das ausmacht, wenn man einen Tag vor der Blutabnahme noch supplementiert hat? ???


    Was mich etwas irritiert hat:


    mein B 12 Wert liegt bei "nur" 1.100 pg/ml. %:| *wundert euch nicht über die Maßeinheit, ich hatte mich bisher vertan*


    Das passt mit dem rechnerischen Wert leider nicht zusammen - da hätte ich jetzt bei etwas über 2.000 sein müssen. Meine Tropfen waren ja schon nach etwas über 4 Wochen leer, da war ich rechnerisch bei etwa 1.600 ... selbst wenn weniger in der Flasche war, als angegeben ... ich habe auf jeden Fall weniger, als 1 % von der zugeführten Dosis aufgenommen, das ist sicher. :(v Gut ist, dass ich mich schon viel besser fühle, ich hätte anfangs nicht gedacht, dass ein gefüllter B 12 Speicher so viel ausmachen kann! :)^


    Fazit ist, dass ich mir in ein paar Monaten nochmal eine Flasche kaufe und das gleiche Spiel erneut durchlaufe, damit ich mich für ein paar Jahre entspannt zurücklehnen kann, was B 12 angeht. :)z


    Jetzt kümmere ich mich erstmal weiterhin um meinen Eisenwert und außerdem um meinen Vitamin D Spiegel, das bringt mir momentan mehr, weil der Vitamin B 12 Wert trotz der Enttäuschung ja eigentlich nicht schlecht ist, ich bin auf jeden Fall aus dem Kritischen Bereich raus! :)=


    Schön zu wissen! @:)

    Zitat

    weil ich meinen Vitamin D Spiegel wissen wollte (nur 7,2 ng/ml wurden ermittelt - das ist selbst für das Labor ein starker Mangel; laut Internet wäre ein guter Wert bei 50 - 100)

    100 ng/ml ist eher kein "guter" Vitamin-D-Spiegel mehr, sondern das Ergebnis einer Vitamin-D-Überdosierung. 50 kann man aber sicherlich anstreben. Vgl. diesen Faden...

    Huhuuu musicus! *:)


    Schön von dir zu lesen! :)_ Und danke für den Link! Ein Vitamin D-Faden, super, ich spring' da gleich mal rüber! :-D


    100 ng/ml sollte man nicht überschreiten, das stimmt! :)z Das werde ich auch tunlichst vermeiden, wobei ein paar Wenige sogar mit höheren Werten "experimentieren" und die leben immer noch. Die Bevölkerung am Äquator weist einen natürlichen Vitamin D Spiegel von bis zu 90 ng/ml auf, bis dahin liegt es also noch im natürlichen Bereich und sollte daher meiner Ansicht nach kein Problem sein. ;-) Ich strebe einen Wert von 80 zum Herbst an, damit ich ohne Probleme durch den Winter komme. Damit habe ich einen Puffer nach unten bis zum nächsten Frühling/Sommer und einen Puffer nach oben (denn eine Punktlandung bekommt man beim Dosieren wohl kaum hin). :-)


    Magst du noch von deinen Vitamin B 12 Erfahrungen berichten? Du hast geschrieben, dass du die Tropfen ebenfalls genommen hast - wie hast du dosiert, wie war dein Anfangs- und dein Endwert? Was hat sich bei dir verbessert? :)D


    Liebe Grüße! :)*

    Kleiner Zwischenbericht. ;-)


    Habe mir mittlerweile eine neue 50 ml Flasche mit Methylcobalamin gekauft und über knappe 5 Wochen mit der gleichen Tagesdosis eingenommen, wie bei der anderen Falsche. Habe es nur 3 mal vergessen und auch "nur" ein mal die Flasche umgekippt. |-o Ist aber nicht viel rausgelaufen, weil die Falsche schon fast leer war. ;-)


    Der Unterschied zur 1. Einnahme ist, dass ich alles am Morgen im nüchternen Zustand mindestens 1 Stunde vor dem Frühstück eingenommen habe. Mal gucken, ob die Aufnahme diesmal besser geklappt hat. Die nächste Blutabnahme ist im Oktober geplant.


    *:)

    Mit der Blutabnahme im Oktober hat es leider nicht geklappt, aber Ende November war es dann soweit. :-) :[]


    Tja, was soll ich sagen ... hinsichtlich Vitamin B 12 bin ich enttäuscht; bezüglich Vitamin D3 positiv überrascht:


    Vitamin B 12: 550 pg/ml


    Vitmain D 3: 40,9 ng/ml


    Wieso ist mein Vitamin B 12 Wert so "niedrig", obwohl ich seit der letzten Blutuntersuchung eine zweite Flasche gesüffelt habe!?


    OKAY, ich habe zwischenzeitlich den Job gewechselt (neuer Job ist stressig) und bin umgezogen (viel schief gelaufen, war/ist auch stressig) ... aber wenn mein "niedriger" B12-Wert daran liegen sollte, dann hätte ich niemals vermutet, dass das schon reicht, um den Spiegel so runter zu drücken. Die Jahre davor waren VIEL, VIEL schlimmer, was denn Stress angeht!!! ":/


    Mir ist ja klar, dass die 1.100 pg/ml vom Februar falsch-hoch waren ... aber so sehr verfälscht kann das doch nicht gewesen sein!? Zumal ich ja seit dem noch eine Flasche verbraucht habe ... da kann der Wert jetzt doch nicht so niedrig sein ???


    Habe mir jetzt noch eine Flasche vom Vitamin B12 und etwas für den Ausbau/Erhalt des Vitamin D3-Spiegels besorgt.


    Bin gespannt, was die nächste Blutuntersuchung sagt - wenn das Ergebnis bezüglich B 12 ähnlich ausfällt, spreche ich meinen neuen Hausarzt darauf an. :)z :)D