Druck im Kopf

    Hi,


    seit Monatg habe ich (m/21) ein Druckgefühl im Kopf. Ich musste innerhalb einer Nacht ein Vortag ausarbeiten (hatte ich über die Ferien vergessen %:|) und habe 750ml an Energy getrunken um die Nacht durchzumachen (dauerte zum Glück nur bis um 1 Uhr nachts), seit dem hab ich es. Jetzt hab ich seit 6 Tagen nichts Koffeinhaltiges mehr getrunken und das Gefühl taucht manchmal trotzdem auf, scheinbar zufällig (unabh. von körperlicher Aktivität). Manchmal habe ich auch (öfter als vorher) normale Kopfschmerzen Ich habe meinen Schlaf im Anschluss sofort nachgeholt. (Außerdem hatte ich mich 2 Tage vorher gerade von einer Erkältung erholt falls das relevant ist)


    Hat einer von euch eine Idee? Ich hatte schon mal so ein Gefühl, nur im Bereich der Schläfen und Kiefernerven für 4 Wochen gereizt waren, weil ich etwas zu Kaltes getrunken habe. Oder mein ihr es lag am Koffein (Bluthochdruck) oder Stress?

  • 4 Antworten
    spretr schrieb:

    Hi,


    seit Monatg habe ich (m/21) ein Druckgefühl im Kopf. Ich musste innerhalb einer Nacht ein Vortag ausarbeiten (hatte ich über die Ferien vergessen %:|) und habe 750ml an Energy getrunken um die Nacht durchzumachen (dauerte zum Glück nur bis um 1 Uhr nachts), seit dem hab ich es. Jetzt hab ich seit 6 Tagen nichts Koffeinhaltiges mehr getrunken und das Gefühl taucht manchmal trotzdem auf, scheinbar zufällig (unabh. von körperlicher Aktivität). Manchmal habe ich auch (öfter als vorher) normale Kopfschmerzen Ich habe meinen Schlaf im Anschluss sofort nachgeholt. (Außerdem hatte ich mich 2 Tage vorher gerade von einer Erkältung erholt falls das relevant ist)


    Hat einer von euch eine Idee? Ich hatte schon mal so ein Gefühl, nur im Bereich der Schläfen und Kiefernerven für 4 Wochen gereizt waren, weil ich etwas zu Kaltes getrunken habe. Oder mein ihr es lag am Koffein (Bluthochdruck) oder Stress?

    Versuche den Nacken zu wärmen ;-)

    Durch Stress verspannt, dazu Koffeinentzug. Dazu vielleicht auch noch den Blutzuckerspiegel vorrübergehend irritiert wenn Du normalerweise nicht solch große Mengen Zucker einwirfst. Ob der Zucker oder das Koffein letztendlich die aufputschende Wirkung hat, ist sowieso unklar. 8-(


    Eine Theorie:

    Vielleicht bist Du sehr koffeinsensibel. Sowas kann sich auch ändern, früher konnte ich unmengen Koffein und merkte gar nichts, weder in die eine noch andere Richtung. Jetzt reicht die kleinste Menge um im Anschluss Entzugssymptome zu bekommen. Ich wette, wenn Du Dir morgen eine humane Menge (so 300ml oder was das sind) an Energy Drink geben würdest, würds Dir binnen 15 Minuten deutlich besser gehen. Falls Du das einmalig testen willst ... allerdings geht das ganze Spiel dann am Montag wieder von vorne los. Falls es der Zucker ist, müsste das ebenfalls temporär Abhilfe schaffen.


    Falls es das ist, bleibt nur es irgendwann auszuhalten bis die Entzugssymptome vorrüber sind, Du solltest ja nicht dauerhaft etwas zu Dir nehmen auf das Du sehr sensibel reagierst. Normal sollten das halt ein paar Tage gehen, je nach Sensibilität halt etwas schneller oder langsamer, bis die Entzugssymtpome verschwinden.


    Wie gesagt nur eine Theorie aus Eigenerfahrung, kann auch nur verspannt sein oder die Erkältung doch nicht ganz auskuriert oder oder.

    Ja glaube auch dass durch den schnellen Konsum + Stress mein Nervensystem überlastet wurde.

    Kann nix anderes sein ;-)