Hi,


    ich melde mich mal wieder zu Wort. 2006 fing der Schwindel an, ich war bei 25 Ärzten und 9 Tage im Krankenhaus - alles ohne Resultat. Dann ging ich 2007-Mai 2008 in eine Verhaltenstherapie und nahm Sulpirid-Tabletten. Ich bin begeistert, wie toll die Therapie mir geholfen hat. Ich hatte einen ganz tollen Therapeuten. Er ersetzte den Schwindel bei mir durch "Orientierungslosigkeit" und zeigte mir Wege, wie ich mein Leben anzugehen habe. Ich beendete sogar frühzeitig die Therapie, weil es mir seit Monaten wieder sehr gut ging.


    So, dann passierte leider im August, also vor zwei Monaten, etwas, das mich wieder aus der Bahn warf. Seitdem habe ich wieder jeden Tag Schwindel und ich kann kaum noch zur Uni gehen oder arbeiten. Ich fühle mich wie am Anfang der Krankheit. Nun frage ich mich, ob ich mal in eine psychosomatische Klinik soll oder die Therapie fortsetzen. Habe für letzteres bald schon einen Termin. Ich hoffe, die Krankenkasse macht das mit, weil eigentlich muss man 2 Jahre warten, bis man erneut eine Therapie anfangen kann. Lasst es euch von mir ans Herz legen - probiert es auch mit einer Therapie!!


    LG

    Hallo also ich möchte es ja auch mit einer Therapie versuchen aber ich muss warten das ich einebeginnen kann da bei uns nur wenige Therapeuten sind die dafür auch spezialisiert sind.


    Ich habe auch eine zeit lang sulpirid genommen aber irgend wie ging es mir danach dauer scheise dann habe ich den schwindel nicht selten gehabt sondern den ganzen tag hatte ich ihn gehabt.

    danke für eure antworten!!!


    ja das mit dem herz muss ich einfach mal versuchen zu ignorieren, aber das ist so schwer!!!


    fühl mich momentan so alleine:°(.keiner vertseht mich, denken alle ich übertreiben und wäre ein weichei!


    aber kann doch nichts dafür, wünschte ich könnte das abstellen und einfach normal leben!!!


    lg@:):)*

    @ lulu456

    aber du bist doch nicht alleine. du hast doch einen freund soweit ich mich erinnern kann. ausserdem hast du uns. wir sind immer für dich da.;-) ich weiss das ist nicht so als wenn man in den arm genommen wird. ich fühle mich auch so missverstanden. aber es kann nur jemand nachvollziehen der es auch hat oder hatte.

    @ Hofi86

    also mir geht es zwar mit den tabletten nicht so gut wie es sein soll aber bedeutend besser. die anfangszeit war hart weil alles noch schlimmer wurde aber mittlerweile geht es viel besser als noch vor einem jahr. bei den tabletten muss man echt geduld haben.

    @ missmuffin

    vllt. hast du zu früh abgebrochen. aber wenn es notwendig ist dann müssten die trotzdem zahlen. wenn nicht denke mal über einen wechsel der kasse nach. irgendeiner muss dir helfen.

    @ funkel33

    also irgendwie kommt mir das mit dem auge sehr bekannt vor. ist das ne verspannung? habe immer so ein kribbeln im auge und auch ums auge über die kopfhaut bis zur schulter. wenn ich auf den nacken drücke verstärkt es sich. kennst du das auch??? das ist neben dem leichten schwindel den ich habe mom mein hauptproblem.


    lg oliver*:)*:)*:)

    bemerkenswert das du das auch so hast da bist du bis jetzt die einzigste bei der sich die symptome gleichen. hatte das so ähnlich letztes jahr auf der anderen seite allerdings war dort ein toter zahn mit zyste schuld. diesmal aber nicht. war wegen meinen zähnen bei 3 zahnärzten und sogar in der uniklinik kieferchirugie. alles ohne befund. alle zähne haben die dort abgeklopft jeder einzelne mit kältetest gereizt und panoramaröntgen. alles unauffällig. ich hätte am anfang schwören können das es wieder von den zähnen kommt. aber nix ist. aber vllt wäre es für dich ne möglichkeit deinen beschwerden entgegenzuwirken. vllt einfach mal zum zahnarzt weil alles nah am gesichtsnerv verläuft. aber das mit den blockaden in den wirbeln und die verspannungen klingen auch logisch. aber was kann man da selbst tun? wie macht man es richtig sich zu entspannen???


    lg oliver*:):)*

    Ich weis gar nicht wie ich das machen sollte da ich so schon angst vor dem Zahnarzt hatte, ich drücke mich da immer so gut es geht davor und wenn ich jetzt da hin müsste wüsste ich nicht wie ich das machen sollte aber was solls.


    ich hatte das auch mal ne Zeit lang mit den Verspannungen seit dem ich mir nen neuen Computer stuhl gekauft habe habe ich diese Probleme nicht mehr.


    Ich arbeite ja auch am Pc und wenn man dann mehrere stunden am tag hier sitzt und das auch noch falsch dann merkt man das schon in den Schultern, war bei mir ein Böses Ziehen und Brennen.


    Aber ich muss sagen mir geht es eigentlich wieder recht gut im gegensatz von vor ein paar Monaten fühle ich mich super, das wetter gefällt mir nur nicht ich finde es schon wieder zu kalt.


    Aber den meisten Leuten kann man es nicht recht machen im Sommer ist es uns zu warm und im winter ist es uns zu kalt aber naja was solls.


    Ich wünsche euch noch nen ruhigen und enspannten Sonntag.

    Hallo liebe Leute,


    habe schon seit ein paar Wochen ab undan Kreislauf Probleme, bin schon bei meinem Hausarzt gewesen, aber der stempelte mich gleich ab und meinte, die gleiche Symptthome hätte ich vor zwei Jahren schon mal gehabt und das wäre das gleiche.


    Nur ich bilde mir das doch nicht ein!


    Erst fing es an, ab und an mal schwindelig, aber nie umgefallen, dann kam Herzrasen dazu, konnte mein Herz im Hals schlagen spüren, dadurch bekam ich natürlich auch Angst!


    Seit dieser Woche habe ich ständig das Gefühl, als wenn ich mich auf einem Schiff befinde, das starken Seegang hat. Ihr wisst schon, so als wenn man auf Eiern läuft.


    Mir ist dabei nicht wirklich so, dass sich alles dreht vor meinen Augen, sondern einfach nur so ein bißchen am "rum eiern"??


    Weiß vielleicht jemand womit das zusammen hängen könnte??


    Habe auch schon gedacht, dass es phsyisch ist, da ich mich momentan nicht wohl in meiner Haut fühle, und privat sehr viele Probleme zu bewältigen habe. Und dann ist da noch ne Sache mit meinem Partner, dass ich mich vor einiger Zeit von ihm getrennt hatte , da fing es auch an, bin dann wieder zu ihm zurück, und nun geht das ganze wieder von vorne los und noch schlimmer.


    Sitze auch des öfteren mit Verspannungen zu, ob es da vielleicht auch mit zusammen hängt??


    Wäre euch dankbar wenn sich jemand auf meinen Beitrag melden würde.


    Lieben Gruß


    Krissi

    tja also ich tippe auf jeden fall in erster linie auch auf die psyche. habe das selbe problem und meine auch immer das ich was mit dem kreislauf hätte ist aber nicht so. allerdings sollte dein arzt nicht einfach so vermutungen anstellen obwohl er dich garnicht untersucht hat. was wurde bei dir denn schon an diagnostik gemacht? hast du sonst noch irgendwelche beschwerden?


    lg und kopf hoch oliver:)**:)

    hi krissy,


    mir geht es genauso wie dir. ich habe auch immer dieses schwanken als ob man auf dem schiff ist. ich war letzte woche beim arzt (allgem. mediziner) und der sagte, daß dies symptome eindeutlig psychischer natur sind, vorallem wenn man probleme im leben hat. du schwankst sozusagen in deinem kopf (vom partner getrennt und dann wieder versöhnt usw). diese probleme verursachen verspannungen, weil man natürlich immer nachdenkt und grübelt.


    mein arzt wollte mir psychopharmaka verschreiben, aber ich bin davon nicht überzeugt und möchte es lieber so schaffen (johanniskraut etc.)


    kopf hoch krissy, du siehst du bist nicht alleine


    sylvi

    Hey Leute, melde mich auch mal wieder. Hatte die letzten Tage wieder einen erneuten Rückfall, vermute stressbedingt.:-( Schwindel, Schwanken und durch das ständige innerliche Verkrampfen schon wieder Nacken und Schulterverspannungen. Das zieht wieder bis ins Herz, als ob man einen Herzinfarkt bekommt.In solchen Momenten denke ich auch immer, das MUSS doch körperliche Ursachen haben. Das kann nicht bloß die Psyche sein.. Aber ich war grad wieder beim Arzt, großen Blutcheck gemacht-alles in Ordnung..


    Mit der Wetterfühligkeit, das kann ich nur bestätigen. Seit ich Schwindlerin bin reagiere ich ganz empfindlich auf Temperatur Veränderungen oder Wetterumschwung. Und Alkohol vertrage ich seitdem so gut wie gar nicht mehr. Schon schade, mal ein Gläschen war doch ganz nett.Aber das verkneife ich mir. Bringt ja nix.


    Bin nur froh, dass ich euch habe. Das Gefühl nicht allein zu sein mit seinen beschwerden tut schon gut!*:)