Hallo schön das ihr euch auch mal wieder meldet dann kommt der thread ja mal wieder ein wenig in wallung.


    Ich habe es auch schon weit geschafft ich meide nichts mehr, versuche echt alles ganz normal zu machen.


    Und das ganze ohne medikamente, passt schon alles bin nun auch in einer verhaltenstherapie.

    Hallo,


    wollte mich auch mal wieder melden.


    Mir geht es jetzt seit 2 Wochen relativ gut. D.h. es ist nicht ganz weg, aber gut erträglich.


    Ich frage mich nur, ob es wirklich von der Psyche kommt, wenn es auch mal für eine Zeit weggeht?


    Habt Ihr auch solche Erfahrung, dass es euch mal gut geht und dann wieder so schlecht?


    Wie gesagt ich habe sonst oft Tage da stehe ich auf und es ist mir schin ganz wackelig auf den Beinen und ich bin total benommen (Kopfschwindel)


    LG


    Claudia

    Sorry wenn ich so hart frage aber, hast du hier mal was gelesen oder schreibst du einfach nur so???


    Ja geht mir und den anderen genauso wie dir.


    Bei mir war es auch immer weck und dann hatte ich einen ganz harten rückschlag gehabt, mit der zeit wurden die rückschläge auch immer weniger und auch nicht mehr soo schlimm wie am anfang.

    Sorry, ja ich habe hier schon viel gelesen. Vielleicht habe ich auch schon so viel gelesen, dass ich manchmal gar nicht mehr weiß, was ich alles gelesen habe.


    War auch nur eine Frage, da es mir zur Zeit sehr auffällt, dass die Unterschiede zwischen den guten Tagen und den schlechten Tagen, oder auch Wochen so groß sein können.


    Grüße


    Claudia

    Hallo Manu,


    und alle anderen Schwindler hier, ich komme


    zufällig vom Morbus-Meniere Forum hier herein.


    Ich wollte Manu nur kurz sagen, ich habe nachgewiesen Morbus Menier,


    dies hat allerdings fast zwei Jahre gedauert, bis zufällig alle Symptome


    bei einem Schwindelanfall den ich beim HNO hatte eintraten.


    Damit war nach langem hin und her, mehreren MRT bis hin zur Diagnose


    "psychisches Wrack" war alles dabei.


    Auch ich hatte am Anfang ähnliche Symtome wie Du, starke Kopfschmerzen,


    starke Müdigkeit und auch sonst war mein Imunsystem völlig von der Rolle,


    bis dann auch der Hörsturz dazu kam und ich wie oben geschildert, beim


    HNO einen Schwindelanfall mit Nystagmus etc. hatte.


    Was sagt Dein HNO, hast Du überhaupt keine Probleme mit dem Gehör?


    Schwindelfreie Grüße wünscht

    Hallo alle ich war heute früh beim zahnarzt und ich hatte auf dem stuhl so einen anfall das könnt ihr euch nicht vorstellen ich bin aus der praxis wie besoffen jetzt geht es langsam wieder ich weiss nicht ob es daran lag das ich mich so rein versteift habe das ich angst habe ich habe richtig gemerkt wie die angst immer schlimmer wurde.Manchmal denke ich der sche... geht gar nicht mehr weg was meint ihr alle so ich muss ja auch irgend wann wieder arbeiten gehen und was ist dann kann ja nicht ständig zu hause sitzen.Was gibt es sonst so neues bei allen hier?.

    naja immer das selbe. also arbeiten geh ich auch noch nicht. bin noch mit mir am kämpfen da ich immer mal wieder nach dem absetzen der tabletten kleine rückschläge habe. naja es wird schon iwie gehn. weiss noch garnicht was ich so machen soll. naja ich wünsch euch erstmal was.


    lg oliver*:)

    Hallo


    ich bin neu hier und auch ein Schwindelpatient............leider kann mir niemand helfen weil keiner weiß was ich habe und woher es kommt .............mit der Angst habe ich auch zu tun aber nur dann wenn der Schwindel auftritt !!! Meine HÄ sagte es kann von der Psyche kommen und ich sollte mal zur therapie.......aber bei uns ist so lange wartezeit unter 1 Jahr ist da nichts zu machen!!! Was kann ich noch tun ?? Weiß einer Rat?? Wäre sehr dankbar


    LG Ulli 1

    Hallo!


    Möchte mich einmal kurz einklinken. Ich leide seit 2 Jahren unter Schwindel, habe nun morgen einen MRT- Termin ( HWS ). Habe ziemlich doll Angst, weil ich gerade in der Rückenlage mehr Schwindel habe. Hatte von euch jemand schon ein MRT gehabt? Wie habt ihr das dann mit dem Schwindel ausgehalten ( Ihr leidet ja teilweise auch unter Ängsten bzw. Panikattacken )?


    Viele Grüße, Karina

    Hi ja ich leide auch unter angst-panikattacken und teilweise auch unter sehr starken.


    Ich habe so eine untersuchung noch nicht gemacht. Kann dir dazu deshalb leider nichts sagen aber versuch einfach die ruhe zu bewahren.


    Und mach dich nicht vorher schon fertig das war auch immer mein fehler das ich mich vorher immer übelst fertig gemacht habe.

    Hallo Hofi86,


    Ja ich habe alles was es an Untersuchungen gibt durch !!! Hoffe ich zumindest!!! Ich wüsste auch nicht was ich noch machen kann !!! Das einzige wo ich noch nicht war ist beim HNO Arzt . Ich habe aber gelesen das man nur zum HNO Arzt gehen braucht wenn man den Drehschwindel hat ich habe aber diesen Schwankschwindel !! Oder habe ich da was falsches gelesen?? Vllt weißt du ja was darüber!! Das mit der Panik habe ich auch dagegen nehme ich aber ein Pflanzliches Mittel was echt wunder wirkt !!!!


    LG