Ich habe mich heute morgen auch eher bescheiden gefühlt und leicht verschnupft. Jetzt geht es aber wieder. Ich tippe ja manchmal bei mir auf niedrigen Blutdruck, den ich ja auch habe. Ich habe meine Beschwerden oft nur Vormittags und denke durch die Hektik hier im Büro verstärkt sich das alles nur noch.


    Habt ihr heute auch schönes Wetter? *:)

    Bin schon wieder krank, diesmal habe ich die "Grippe", laut Aussage meiner Ärztin. Hatte seit Anfang dieser Woche starke Halsschmerzen, war alles rot. Mittwoch fahre ich nach Hause, da wurde mir schlecht, heiß und kalt und was natürlich darf nicht fehlen: schwindlig (kann ja auch mal körperliche Ursachen haben:-/).


    Bin gleich zum Arzt, weil meine Mandeln aussahen wie Angina, mit Eiter. Die Ärztin meinte, das wäre die Grippe, habe dazu auch abends noch Fieber und trockenen Husten bekommen. Ich fragte sie, ob es die Schweinegrippe wäre??? Kann gut sein, ist ja auch egel, gegen die andere bin ich geimpft. Körperlich geht es mir schon viel besser, nur ist der Schwindel heute wiedergekommen mit all seinen Facetten. Nervenschmerzen im Zahn + Gesichtsschmerzen habe ich auch noch, schon seit Wochen. War schon 2x beim Zahnarzt, er kann bis jetzt nichts finden, hat aber auch noch nicht geröntgt.


    Hatte gedacht, ich bin "geheilt" und der Schwindel wäre weg, kämpfe doch schon so dagegen. Bin grad wieder an einem Tiefpunkt und weiß nicht weiter. Wie lange soll denn der Sch... nun noch gehen]:D


    Meine Psychologin meinte, ich wäre zu streng mit mir und der Schwindel ein Teil von mir, ICH WILL DEN ABER NICHT MEHR HABEN!!!


    Sorry, musste mal wieder jammern. Tut immer gut, euch zu schreiben, wem soll man denn sonst die Ohren volljammern


    Wetter ist bei uns wie meine Stimmung, grau, grau, grau.

    @ septemberfan

    Jammer ruhig ein bisschen, das tut gut. Ich kenne das ja auch. ;-)


    Also wenn Du gegen die andere Grippe geimpft bist und damit meintest Du ja nicht die Schweinegrippe, oder? Na dann wirst Du wohl die Schweinegrippe haben ;-D scheint aber halt so schlimm zu sein.


    Ich bin auch mir gegenüber furchtbar ungeduldig auch mit dem Schwindel. Aber leider ändert das nichts daran, ganz im Gegenteil, es wird eher schlimmer.


    Mach Dich nicht verrückt, kuriere Dich aus, das wird wieder. Gute Besserung:)*

    @ cvm

    danke.*:)


    Wenns die Schweinegrippe war, dann lieber 10x die Schweinegrippe als einmal den Dauerschwindelo:) Die Ärztin hatte keinen Test gemacht, also vielleicht wars ja nur ein Infekt. Naja, sie sagte Grippe. Ist ja auch egal, viel schlimmer sind diese fast immer währenden Zahn/Nervenschmerzen. Gehe am Montag nochmal zum ZA, der wird mir ja hoffentlich sagen können, wenns nicht der Zahn ist, wo ich als nächstes hingehen muss. Habe am Mo und Die noch Zeit, bin noch krank geschrieben. Anstatt mich auszukurieren renne ich dann warscheinlich von Arzt zu Arzt. Habe am Dienstag noch Psycho und Neurologe (der sage ich ab).


    Wenn das einer liest, könnte er fast denken ich bin Hypochonder:-/, oder???

    Hallo ihr Lieben,


    mir geht es seit einer Woche auch wieder schlechter mit dem Schwindel. Dabei war es schon so gut. Ich habe keine Lust mehr auf diese Scheiße. Bitte entschuldigt meinen Ausdruck, aber ich kann einfach nicht mehr.:-(

    hallo zusammen !


    ich war die letzten 2 Tage schwindelfrei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das ist so ein schönes gefühl, gott ich habe mich wieder wie ein normaler mensch gefühlt :-)


    heute hat es dann wieder angefangen :°(...das macht mich alles so fertig. warum kann dieser verdammte schwindel nicht einfach weggehn ... er macht mein leben wirklich zu hölle.....:°_

    @ yvoka

    ich habe deine geschichte gelesen. mir geht es ähnlich wie dir, ich kann auch bald nicht mehr...


    du hast geschrieben, dass es dir deiner schwangerschaft gutging...bei mir ist es genau umgekehrt, seitdem ich schwanger bin (seit 7 Monaten) geht es mir so schlecht wie nie zuvor in meinem leben ! es gab in diesen monaten zusammen vielleicht 10 tage an denen ich schwindelfrei war, an den anderen tagen hatte ich immer schwindel...:-|


    du hast mal geschrieben, dass du es mal mehr und mal weniger stark hast. das ist bei mir auch so. An manchen tagen geht es, aber dann wieder habe ich so starken schwindel und kopfdruck, dass ich denke mein kopf platzt gleich.


    hast du denn mal ADs genommen? und hat deine therapie dir geholfen ?


    alles liebe und bleib stark ! ich versuche es auch zu sein, obwohl es mir nicht immer gelingt.....


    lg natascha

    es ist wirklich unfassbar, dass man sich in der einen minute oder an einem Tag so gut und stark fühlt und ein paar minuten später wieder wie ein häufchen elend, nur weil dieser verdammte schwindel wieder anfängt.


    ich war gesten auf einer geb.-feier eingeladen und habe mich (seit WOCHEN) richtig gut gefühlt und spaß gehabt. und KEINER würde jemals denken dass es mir wochenlang schwindlig war und ich nur noch heulen könnte..


    ??? wenn ich es schon nicht verstehe, wie kann ich dann erwarten, dass die anderen leute mich verstehen. deswegen ist es besser man erzählt es keinem. sie würden einen ja doch nur verwundert anstarren und denken DIE ÜBERTREIBT - so schlimm kann das bestimmt nicht sein.....


    aber warum ist dieser schwindel manchmal weg und kommt dann wieder


    ich verstehe das einfach nicht...


    vielleicht würde es mir besser gehen, WENN ich da einen zusammenhang sehen würde...aber es gibt irgendwie keinen.

    @ natascha33

    Bitte sei nicht so verzweifelt, auch wenn ich es verstehen kann. Ich weiss auch nicht warum ich Tage habe, an denen könnte ich Bäume ausreissen und dann Tage, da habe ich das Gefühl ich könnte mich kaum auf den Beinen halten. Aber je mehr man sich damit beschäftigt und immer nach dem warum fragt, um so schlimmer wird es oder ist es.


    Seit dem ich es einfach hinnehme und das gelingt mir auch nicht immer, ist es wesentlich besser geworden.


    Schön, das Du jetzt zwei Tage schwindelfrei warst, glaube mir das wird mehr werden. Vielleicht ist es ja nach der Schwangerschaft auch total weg und es hat was mit den Hormonen zu tun? Wie war es denn vor der Schwangerschaft?


    Lg


    Claudia :)*

    danke claudia :)*.....


    vor der schwangerschaft hatte ich den schwindel auch, aber "nur" immer mal ein paar Tage oder eine Woche, dann war er wieder für Tage oder Wochen weg. Ich würde sagen, dass ich die letzten jahre so übers jahr hinweg vielleicht an 40 tagen den schwindel hatte, den rest war ich schwindelfrei. Ja sicher ist das immer noch schlimm genug, aber ich wusste ja es kommen wieder bessere tage. Aber seitdem ich schwanger bin, also seit Juni ist er fast jeden tag da :°_....ich habe machmal so verdammt angst dass ich jetzt immer so leben muss....natürlich habe ich auch wieder tage, an denen bin ich überzeugt, dass es nach der SW besser wird. ....


    ja sicher das stimmt schon, je mehr man drüber nachdenkt, desto schlimmer wird es. es versuche es auch einfach hinzunehmen und augen zu und durch. Aber ich denke dann immer an die anderen leute, die nicht jeden morgen im bett liegen und angst haben aufzustehn, weil ja gleich der schwindel wiederkommen könnte......


    aber ich habe ja auch hier im forum von leuten z.b. lucylein, lupo gelesen, und die waren irgendwann fast komplett schwindelfrei. das macht mir dann wieder mut.


    ich bin so froh, dass es dieses forum hier gibt, und ich jetzt endlich leute kenne, die einen verstehen und mitfühlen.


    :)*:)*:)*


    natascha

    Ich bin auch froh, dass ich hier das Forum gefunden habe. Ich dachte immer nur ich habe das :-(


    Ich habe bei Dir schon das Gefühl, das das evtl. was mit der Schwangerschaft zu tun hat und es danach besser geht. Du wirst natürlich auch, wenn das Baby da ist, sehr abgelenkt sein. Da wirst Du gar keine Zeit haben zu schwindeln o:)


    Ich habe seit April wieder einen Hund und ich meine seit dem ist es wesentlich besser geworden, weil ich einfach mehr abgelenkt bin und mich nicht immer so auf mich konzentrieren kann. Wie gesagt ich habe es auch noch oft, aber es ist wesentlich besser geworden und die "Schwindelphasen" sind auch kürzer geworden. Also ich kann gut damit leben und es schränkt mich nicht mehr so ein. Ab und zu habe es mal schlimm, aber recht kurz, dann kommt halt auch wieder die Angst dazu, ich könnte umfallen, Schlaganfall etc:-/, aber ich bekomme es danach recht schnell wieder in den Griff.


    Was machst Du im Augenblick denn so tagsüber?


    Liebe Grüße


    Claudia

    Hi,


    muss mich euch anschliessen - find es klasse das es euch und das Forum gibt.... heut isses mir nicht so besonders. Aber ich denke bei mir isses der Stress im Büro, im 2.Job, usw.


    Finde keine Ruhe, schlaf schlecht, Schwindel, Augenzucken, schlecht im Magen... das ganze Programm.


    Auch habe ich gemerkt, dass mir Kaffee immer weniger gut tut. 1-2 Tassen, ok - aber mehr darf ich nicht trinken... zumindest nicht im Büro

    @ cvm

    auch ich habe die Angst vor z.B. Schlaganfall, usw. Hängt auch damit zusammen, dass ich rauche - will aufhören, klappt aber nicht. Daraus resultieren die Vorwürfe an mich selber, dass ich (fast) nichts auf die Reihe krieg, und dann gehts los....

    Hey Leute,


    seit einigen Tagen gehts mir ganz gut, Freitag war ich kurz mit meinem Mann aufm Weihnachtsmarkt, da hat sich alles total gedreht aber seit Samstag gings einigermaßen und ich konnte Samstag Nachmittag höchst selbst nochmal über den Markt laufen und kurz shoppen gehen so 1,5 Stunden, knapp 2 Stunden.


    Sonntag bis jetzt gings dann im Prinzip auch ganz okay habe immer mal Drehschwindelanfälle.


    Was mir Sorgen macht, ich kann immer weniger geradeaus laufen. Also der Kopf ist "gut" und mir ist im Prinzip auch nicht schwindelig oder nur wenig aber ich kriegs nicht hin eine gerade Linie langzulaufen :-(


    Es gibt verschiedene Ataxie Formen, so Gangunsicherheitsformen, kein Plan - es gibt da so vererbliche Sachen die über Generationen später erst weitergegeben werden, dafür müsste man aber genetische Untersuchungen machen , das macht hier keiner .. na , ich weiß auch nicht, ob ich mir das einbilde.


    Aber in meinem neurologischen Befund stand ja damals auch "Ataxie unklarer Genese" weiter gesucht haben die nicht, könnt ihr mir verraten was ich da anstellen kann?


    Hausarzt? Will mir nen neuen suchen, da will ich nicht schon wieder mit Schwindel anfangen *g*


    Neurologe? Ende Februar , Anfang März Termine oder hinsetzen und warten, den ganzen Tag, dafür müsst ich mir schon wieder Urlaub nehmen und irgendwie versprech ich mir da auch nicht viel von - sonst hätten sie ja vll schon was gemacht :-(


    Das ist total doof, wenn man die Beine nicht so kontrollieren kann wie man möchte - ich beachte alle Tipps vom Krankengymnasten, fixiere die Punkte, achte auf die Fuß- und Körperstellung aber ich kann eben nicht gerade aus laufen. Ich fange rechts an und nach 200 Metern bin ich links (wenn man z.B. ein Fussballfeld mal als Ausgangspunkt nehmen würde) >:(

    Hallo, ich mal wieder.


    Ich möchte Euch mal ganz stolz berichten, dass ich quasi seit dem Sommer schwindelfrei bin. Es gab eine Zeit, da hatte ich es auch nur noch satt. Aber zur Zeit geniesse ich es einfach nur so.


    Ich habe ganz deutlich gemerkt, dass es bei mir der Stress ist. Sobald ich genug davon habe, reagiert mein Körper mit Symptomen- egal welche.


    Nehmt den Schwindel nicht mehr ernst und es wird besser werden.


    Ganz liebe, schwindelfreie Grüße,


    Stefanie