• Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

    Liebe Schwindler, habe seit längerem mal wieder Forumsluft geschnuppert und denke, dass es vielleicht an der Zeit oder sinnvoll wäre, eine eigene Diskussionsgruppe für phobische Dauerschwindelpatienten einzurichten. Schwindel ist ja soo vielgesichtig und wir phobischen Schwindler sind ja nun wirklich eine ganz spezielle Spezies und nicht zu vergleichen…
  • 10 Antworten

    ich denk mal für "danach" macht man die Therapie , oder?


    ich mein man wird es ne zeitlang nehmen, bis quasi das Schwindelgedächtnis gelöscht ist und dann macht man nen Auslassversuch und wenns klappt ist gut und wenn nicht muss mans weiter nehmen?


    Gibt bestimmt auch zig Leute, die es ihr Leben lang nehmen müssen. Aber ich für meinen Teil würde das durchaus in Kauf nehmen, wenn dadurch der Kack weggehen würde!

    Meine Neurologin meinte, ich solle mich darauf einstellen, dass ich sie die nächsten 2-3 Jahre einnehmen werde (erfahrungsgemäß), soll wohl auch für die Therapie sehr hilfreich sein. Ich merke nur, dass ich mich so gut wie auf nichts Negatives einlasse und nur positive Gefühle verspüre (liest sich vielleicht blöd, ist aber wirklich so) und das hängt/ hing wohl mit dem Schwindel zusammen... also die negativen Gefühle.


    Und ich hoffe, dass sich dieser Zustand im Kopf festigt... quasi, dass man sich so sehr daran gewöhnt, das man diesen Zustand vielleicht beibehalten kann?!


    So stelle ich es mir zumindest vor ;-) wie es dann letztendlich aussieht, weiss ich nicht. Ich lasse mich überraschen. Aber ein Lebenlang wollte ich sie nicht einnehmen! :|N

    Welche AD nimmst Du denn? Vielleicht hast Du es schon gechrieben, dann habe ich es überlesen |-o


    Hattest Du keinerlei Nebenwirkungen? Also bei vielen steht Schwindel und Übelkeit als Nebenwirkung und da ich das ja hatte, habe ich mich damals nicht getraut die AD zu nehmen. Bin aber auch eh ein "Medikamentenschisser" ;-)

    Zitat

    Bin aber auch eh ein "Medikamentenschisser" ;-)

    Dem kann ich mich nur anschließen und habe mich deshalb auch unterdosiert ;-D


    Ich hatte extreme Schlafprobleme, die ich aber relativ schnell in Griff bekam :)z ich nehme Citalopram, die scheinen wirklich gut verträglich zu sein :)z

    Genau die hatte mir damals der Neurologe auch verschrieben und meine HA meinte auch die wären o.k.


    Habe das Rezept aber dann doch weggeworfen. Die evtl. Nebenwirkungen haben mich abgeschreckt.


    Na ja, mittlerweile geht es auch so ganz gut. Mal mehr und mal weniger ;-)


    Will es jetzt doch erst mal mit den Schilddrüsenhormonen versuchen. Nicht das es doch daran gelegen hat, das wäre echt ein Ding :-/

    Die Nebenwirkungen habe ich mir bewusst nicht angeschaut, weil ich sie dann nämlich auch nicht genommen hätte ;-)


    Aber ich würde es wohl auch erst mit den Schilddrüsenhormonen probieren...ja, das wäre wirklich nen Ding.


    Hauptsache diese fiesen Symptome verdünnisieren sich!

    @ Schweden2009

    naja ich weiß auch nicht. Mir ist übel und heute Nacht habe ich ca. ne 3/4 Stunde mit Bauchkrämpfen aufm Pott gesessen (na und was noch so dazu gehört). Weiß nicht, ob ich beim grillen wieder was nicht vertragen habe? (ich vermute seit längerem ne Laktoseintoleranz und auf Eigentestung - Laktose erst komplett weglassen, dann ordentlich Joghurt und Milch hats gut gerumpelt ;-) ) Na wie auch immer ich habe diese leckeren Vales* Schnitzel gegessen, die ja aus Milch gemacht sind und Schafkäse ... das war nicht gut - oder ich hab irgendnen Virus und daher kommt erst die Übelkeit und das Erbrechen und dann der andere Kram?


    Vom Schwindel her - heute Morgen unter der Dusche war mir wieder kurzzeitig total bah und alles hat sich gedreht für ne Sekunde ... dann gings .. eben interessanterweise kurz benommen - jetzt wieder ziemlich gut?


    Sehr seltsam alles ":/


    Und wie schauts bei dir aus?

    Oh man, das macht einen total mürbe :)_ aber diese vermeintliche Intoleranz hast du dir noch von keinem Arzt bestätigen lassen oder? Aber dein Kopf scheint zumindest mal durch deinen Bauch abgelenkt zu sein?!

    @ Schweden2009

    Nein, die habe ich mir noch nicht bestätigen lassen ... ich bin ja Vegetarier und wenn ich nun auch noch weiß, dass ich ne Laktoseintoleranz habe dann kann ich ja nicht mal mehr Joghurt etc. essen - ich will das ehrlich gesagt gar nicht so genau wissen.


    Und Kopf vom Bauch abgelenkt - leider ists so, dass wenn ich insgesamt schwach bin der Kopf auch meist richtig verrückt spielt. Ist nur Glückssache wenn mal nicht ;-)


    ABER es ging mir schon wesentlich schlechter als heute, das klang grad sehr nach jammern aber mir ist heute zwar schwindlig aber nicht "neblig" wenn du verstehst was ich mein.


    Der Schwindel ist nicht das Schlimme, eher der Kopfnebel mit Schwindel und die jetzt nicht mehr so doll bestehende Gangunsicherheit die ich ja habe /hatte.

    @ cvm

    durchhalten, bald ist ja Wochenende :)*