boah nee! lieber nicht im boot sitzen. ich bin froh, daß dieser schwankschwindel erstmal weg ist. hoffentlich bleibt es auch gaaaaaanz lange so.


    ja, singen im laden wäre doch mal eine maßnahme. dann sind die leute auch nicht ganz so entsetzt, wenn du einen abflug machst. die denken dann, daß du sie eh nicht mehr alle hast ;-D ;-)


    ich hab eine verkäuferin auch schon mal angepflaumt, weil sie total langsam gegangen ist. mir wurde immer elender und ich hab schließlich gefragt, ob es vielleicht noch ein bißchen langsamer geht. die muß auch gedacht haben, ich ticke nicht sauber |-o

    melissa

    genauso ist das bei mir auch. wenn ich aus der schlange raus kann, ist alles wieder bestens. schon auf dem weg zum auto kann ich dann nicht mehr nachvollziehen, daß es mir ein paar sekunden vorher noch total schlecht gegangen ist.


    man könnte wirklich annehmen, daß die psyche da ihre finger im spiel hat. ich gehe ja auch meistens schon mit dem gedanken einkaufen, daß es gleich wieder kommt. aber selbst, wenn ich mir selber verbiete, dran zu denken...ich kann nicht anders. diese erwartungshaltung ist immer dieselbe.

    @ rosa_linde

    Freu mich für dich, dass du das momentan in Griff hast. Drücke dir fest die Daumen dass es nicht wiederkommt :)_

    @ Melissa

    Ja...das was du da beschreibst, trifft vollkommen auch auf mich zu. Jacke zu, Jacke auf...Haare raufen und nur durchkommen und überleben.


    Ich war eben auch kurz was einkaufen, ich hätte der Frau vor mir an der Schlange eine klatschen können....sie suchte passend Kleingeld zusammen....oh jeh....das geht nu mal gar nicht...mit unserem Leiden ]:D

    kleingeld zusammensuchen :-o :|N :|N :|N


    nee, das geht gar nicht. da könnte ich ausrasten in dem moment und demjenigen am liebsten das portemonnaie aus der hand hauen. oder wenn welche dann mit karte bezahlen...hölle!!!

    danke troja! :)* :)_


    ich hoffe auch sooooo sehr, daß das endlich weggeht. aber das dachte ich schon öfter. und dann war es plötzlich eines tages wieder da. das ist dann noch viel blöder, wenn man weiß, daß es irgendwann wiederkommt. man weiß nur nicht wann. kann jeden tag wieder losgehen. aber im normalfall hab ich es jetzt mindestens ein jahr ruhe.

    Ja...ich denke ...wir sind zum Teil alle gesund. Das ist die Psyche. Da können wir noch nach Ärtzen rennen wie wir wollen, organisch finden die zum Teil nix. Kann sein, dass hier und da was ne Rolle spielt...aber letztendlich hängt man in dem Psychokack drinn.


    Seht ihr hier ja....war heut morgen richtig froh das von euch "Schwindelgenossen" zu lesen.

    als ich hier das erste mal geschrieben und gelesen habe, war ich hoch erfreut darüber und hab meinem mann ins andere zimmer zugerufen: ich bin doch nicht die einzige bekloppte auf dieser welt ;-D


    bei mir ist alles gemacht worden. doppelt und dreifach. nie was gefunden. sogar nervenwasser entnommen und solche sachen. ich hab nichts organisches. aber trotzdem denke ich heute noch immer wieder, daß die bestimmt was übersehen haben. |-o

    Nein, glaube ich nicht.


    Seh mal...was hier alles geschrieben wird. Du hast viele Untersuchungen hinter dir, und vieles ist ausgeschlossen worden.


    Letztendlich glaube ich, das es unsere Psyche ist. Nerven!!!!!!!!!!!!!!!!! Kann sein, dass es auch vererbbar ist...manche Menschen leiden darunter....manche haben Glück und haben dafür was anderes.


    Kopf hoch.....(ha ha...sag grad ich, die so langsam mit dem Kopf an die Wand rennt) ":/

    @ Melissa

    Da wird man nix übersehen haben.


    Ich habe mich lange damit beschäftigt. In unserem Zustand kann man es besser ertragen nen Befund vom Arzt zu bekommen. Sei es auch ein schlimmer Befund...ist besser zu ertragen als immer wieder im dunkeln zu tapsen.


    Wenn mir morgen der Arzt sagen würde, ich hätte nen Tumor im Kopf, wäre es der Weltuntergang für mich, aber ich habe nen Anhaltspunkt, warum ich mich so mies fühle.


    Ergo---------ihr habt ...genauso wie ich...viele Untersuchungen gemacht. Für mich ist es eigentlich klar. Ich habe nen Problem mit meinen Nerven, sonst ist nix schlimmeres!!!!!!!!!!!!


    Aber dahinter zu kommen, ist wohl nen langer Weg den wir meistern müssen und nen schlimmer, Weg...ich weiß, ich weiß :)_

    ach so...hab ich vergessen. wir beschreiben hier so ziemlich alle die mehr oder weniger gleichen symptome, an denen wir leiden. und wir sind ja auch nicht gerade wenige hier im forum. kann ja schlecht sein, daß wir alle unter einer bisher unerkannten krankheit leiden, die so selten ist, daß die ärzte sie nicht kennen oder benennen können, oder?


    also doch einen an der waffel! :=o


    daß es die nerven sind, glaube ich noch nicht einmal. dann hätten wir andere probleme. es ist die psyche, die ja oftmals mit den nerven verwechselt wird. irgendwas scheint ihr nicht zu passen und wir kriegen alleine nicht raus, was es ist.

    Guten Morgen, Ihr Schwindler! ;-D (ich eingeschlossen)


    Heute hatte ich meinen Termin beim Hausarzt zur Besprechung der Ergebnisse der Langzeit-Blutdruck und 24h-EKG-Messung. Blutdruck alles okay :)^ EKG leider nicht :(v Extrasystolen aller Art, sehr unregelmäßiger Herzschlag............................ und das merke ich ja auch - Herzstolpern, Flattern usw. (das hat aber übrigens nicht zwangsweise was mit dem Schwindel zu tun, denn dieses Stolpern z.B. habe ich auch, wenn ich NULL Schwindel habe) Naja, hängt vielleicht doch irgendwie zusammen. Ich fragte: "Muss ich nun zum Kardiologen?" Er: "Nein." Dann fragte er, ob mich diese Rhytmusstörungen stören. Ich: "Wenn ich weiß, dass es nichts gefährliches ist, dann eigentlich nicht. Aber es verunsichert mich." Er: "Dann bekommen sie jetzt wieder Betablocker in Minidosierung." (die hatten wir ja vor einem Jahr mal abgesetzt, um zu testen, ob das den Schwindel irgendwie beeinflusst) Also bin ich ab jetzt wieder "auf Tablette"! :-| (Bisoprolol 2,5 mg/Tag) Herzlichen Glückwunsch! Und ich war so stolz, gänzlich frei von irgendwelchen Pillen zu sein :°( Naja, wenn es gut für mein Herz ist.........................


    :)*

    Hallo,


    gehöre leider auch zu den "Schwindlern"...Seit 2 Jahren..Zu Beginn hatte ich den Schwindel 1 x im Monat, dann 1 x in der Woche und plötzlich jeden Tag. Dazu kam Übelkeit, ich hatte keinen Appetit mehr (habe dadurch ca. 10 kg abgenommen) und geschlafen habe ich ganz schlecht.


    War beim Hausarzt, Neurologe, Orthopäde....aber das kennt ihr ja alle zur Genüge...


    Gefunden wurde nix...


    Die Symptome haben sich immer geändert, plötzlich hatte ich immer (vorallem morgens) Brechreiz, musste immer würgen, war echt peinlich....


    Konnte dann auch nicht mehr schlafen, mein Ohr ging immer zu, die Schulter tat weh, laufen konnte ich auch nicht mehr richtig...das Eine ging...das andere kam...


    Nachdem ich 8 Wochen gar nicht mehr geschlafen habe, bekam ich Mirtazapin. Das war echt eine Erlösung für mich, hatte wieder Hunger und habe auch wieder geschlafen.


    Aber die Zeit vorher war echt die Hölle, das wünsche ich keinem.


    Mein Schwindel ist nicht mehr ganz so schlimm, aber mir fehlt es einfach noch an Energie und an Kraft, meine Arbeit jeden Tag zu schaffen. Geht es euch auch so? Warum kann es nicht mehr so sein wie vor dem Mist????


    Liebe Grüße


    Sternchen