• Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

    Liebe Schwindler, habe seit längerem mal wieder Forumsluft geschnuppert und denke, dass es vielleicht an der Zeit oder sinnvoll wäre, eine eigene Diskussionsgruppe für phobische Dauerschwindelpatienten einzurichten. Schwindel ist ja soo vielgesichtig und wir phobischen Schwindler sind ja nun wirklich eine ganz spezielle Spezies und nicht zu vergleichen…
  • 10 Antworten

    Hallo und guten Tag an alle hier!


    Ich bin eine Frau von 46 Jahren, habe eine operierte Skoliose mit Harrington-Stab und zur Zeit erhebliche Probleme mit "Lift-Schwindel", so möchte ich meine Beschwerden nennen, es fühlt sich an wie Benommenheit und Surren im Kopf, im Liegen oft das Gefühlt mein Kopf fährt Lift, also kein richtiger Schwindel, so daß sich alles dreht.


    Kurz zur Info meines Rückens. Meine HWS und LWS ist wegen der Versteifung der BWS stark beansprucht, aber das schon seit ich 13 Jahre alt bin. Meine Beschwerden lassen sich laut Ärzten leicht darauf schieben, aber ich bin mir nicht sicher. Alle Untersuchungen wie EEG, Herz, Blut usw. sind aktuell durchgeführt worden. Heute war ich seit langem wieder im Muskelaufbautraining für meinen Rücken bei einem Studio-Lehrer, der Erfahrung mit Rückenproblemen hat. Wir haben ein neues Programm erstellt, mit niedrigen Gewichten. Direkt nach dem Training fühlte ich mich gut, aber nun "schwindle" ich wieder sehr stark.


    Es belastet mich sehr, meine Gedanken drehen sich nur darum und ich beobachte mich sehr. Ein Teufelskreis, den ich gerne durchbrechen möchte. Hat jemand ähnliche Schwindelerfahrung mit krummem Rücken.


    Freue mich auf eine Rückmeldung :-|

    Hallo an alle, leide wie beschrieben an Schwindel....ich war gestern bei einer otseopathin. Ich kann nur jedem den Tip geben geht da hin. Ich habe 2 KH besuche inter mir 10 Ärzt und alle sagen die Psyche. Aber keiner ist auf die ide gekommmen, dass ich ja vor 6 monaten beinen Jungen bekommmen habe. Es hieß nur ja ja der Stress mit Kind ist schuld. Aber das meine Organe nicht da sind wo sie richtig hin gehören, dass meine Niere am schwecheln ist und ich Blockaden ohne ende habe.......Ws ist ein wunder. Der Schwindel ist besser und ich weiss was ich hábe. ´Mein Leben geht wieder los.... ;-D ;-D ;-D ;-D 4 sitzungen ca braucht man. Kostehn muss man seber tragen(scheiss egal |-o ). Bin so glücklich....Kann Euch nur sagen geht da mal hin wirklich.... *:) *:) *:) :)* :)* :)* alles gute Euch :)* :)* :)*


    PS:Nicht so viel im Netz nach möglichen Krankheiten suchen. Das macht Krank.....ich bin durch damit....juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuu :)_

    Es geht immer weiter

    Ironischerweise geht es immer weiter, auch wenn man morgens denkt :"Wie soll ich diesen Schwindeltag überstehen ?", aber der Tag vergeht und man kriegt es irgendwie doch hin und dann kommt ein Tag, wo es gut läuft und man etwas aufatmet um dann wieder am nächsten Tag verzweifelt zu sein....


    Sorry, keine aufmunternden Worte, bin durch den Wind..

    @ a-psycho

    Wie hast Du den Geburtstag deiner Frau überstanden ?

    @ SchwindelLuri

    frag nicht...... nachdem ich den ganzen Tag mit mir gehadert habe, ob ich nun so einen Betablocker nehmen sollte oder nicht hab ich mir ne halbe Tablette eingeworfen. Mir war es dermaßen schwindlig wie schon lange nicht mehr.


    Ich glaube aber, ich hab mich in meinen Bluthochdruck so rein gesteigert, das es mir einfach schlecht gehen musste. Ich war der Meinung, dass ich im nächsten Moment mit einem Infarkt umkippe.


    Hab mich aber einigermaßen gehalten, hab mir Beschäftigung gesucht – hinter der Bar Gläser spülen, Geschirr abräumen, Gespräche suchen, etc.


    Nachts um 3 hab ich dann gesagt, es reicht – wobei da eigentlich auch die meisten schon weg waren.


    So wie du schon gesagt hast – man weiss ncith wie man den Tag überstehen soll – aber irgendwie klappts dann doch. Aber ich glaube, dass solche "Stresstage" auch an die Substanz gehen.


    Warum macht man sich solche Gedanken ? Meine Frau wollte wissen wovor ich denn Angst habe – ich wollte ihr einfach nicht die Feier verderben, in dem ich mies drauf bin, umfalle, oder ähnliches.


    Es hat geklappt – aber es war verdammt schwer...... jetzt haben wir für den August einen Urlaub in der Türkei gebucht..... da "freu" ich mich jetzt schon drauf.... Flugzeug, Enge, fremde Umgebung, etc.

    Zitat

    Warum macht man sich solche Gedanken ? Meine Frau wollte wissen wovor ich denn Angst habe – ich wollte ihr einfach nicht die Feier verderben, in dem ich mies drauf bin, umfalle, oder ähnliches.

    Oh Mann, das kenne ich nur zu gut, die gleichen Gedanken habe ich auch oft... und das Groteske daran ist ja dass genau diese Gedanken das je eher herbeiführen, dass es einem schlecht geht. Das kann nur einer verstehen, der ebenso ein Schwindelproblem hat und deswegen ist es ja so schwer für die "Normalen" :-o unsere gedanken zu verstehen. Schei....


    Das Urlaubsproblem habe ich auch noch vor mir... habe eh Flugangst und bis seit 10 jahren nicht mehr geflogen, aber meine Frau und die Kinder würden soo gerne und ich möchte Ihnen ja gerne endlich diesen Wunsch erfüllen, aber %:| %:| %:|

    Hi all :-)


    naaaa, seid ihr alle gut rein gerutscht ins neue Jahr ???


    Bei mir wars heute der erste Tag nach dem Urlaub, und ich muss sagen es ist wie immer....


    Die Angst vor der Angst, der Döskopp, der Schwindel, etc.


    Ich schau mich jetzt nochmal nach einem neuen Therapeuten um, das kann so nicht weiter gehen....

    @ a-psycho

    Ich bin momentan bei leichtem Seegang, verfolge aber eine neue Strategie, auf die mich in Artikel über Salutogenese gebracht hat (wikipediere das mal). Ich versuche mir so oft wie möglich Gutes zu tun und mir möglichst wenig Angst und Sorgen zu machen und abschnittsweise funktioniert es auch ganz gaut, die letzten 2 Tage wieder garnicht aber ich bleibe am Ball.


    Ich komme aus Mainz un' Du ?

    @ Luri

    kannst du mir mal diese "Salutogenese" mit deinen Worten erklären ? Hab mal gegoogelt, aber das is mir zuviel zu lesen.... ich komme aus dem nahen Umland von Heidelberg.

    Also meine eigene kurzgefasste Interpretation:


    Man muss nicht Krankheit (in dem Fall Schwindel) heilen, sondern Gesundheit erzeugen (durch gesundes Essen, Bewegung, etc.).


    Der Schwindel ist ein Teil von mir, den ich durch gesundheitsfördernede Massnahmen in die Knie zwingen kann.


    Vielleicht hilft der Beitrag eher:http://www.dr-peter-vogt.de/download.html


    So gaaaanz genau habe ich es auch nicht verstanden, ich interpretiere mir das halt so und setze mich damit nicht unter Druck mit dem Gedanken "Ich bin krank" sondern meine Gedanken sind " Ich habe nicht genug für meine Gesundheit getan" und das macht mich ruhiger :)z :)z