Hallo zusammen,


    ich kämpfe auch fast täglich mit meinem Schwindel, obwohl ich auch etwas dagegen nehme.


    Schlimmer finde ich aber fast, die Angst das gleich etwas passieren könnte (Umfallen, Herzinfarkt, etc.)


    Durch diese Angst kommt dann auch vermehrt der Schwindel.


    Zuhause geht es mir auch immer wieder am besten.

    @ Natascha

    dieses Venlafaxin – wann hat das bei dir Wirkung gezeigt ?

    Hallo nochmal,


    das habe ich gerade gelesen, als ich "Citalopram" gegoogelt habe:


    ......Als ein SSRI steigert Citalopram Antrieb und Stimmung......


    ALSO ICH MERKE NICHTS VON EINER STETEIGERUNG MEINER STIMMUNG !!!!!


    Meint ihr, ich nehme mit einerr halben Tablette täglich zu wenig ???

    Hey,


    Das kann gut sein ich hatte auch ein SSRI bekommen namens Sertralin.


    Hatte mit 25 mg angefangen. Nach 2 Wochen dann 50 mg und nach 6 Wochen 100mg.


    Habe dann aber schnell zurück dosiert auf 50 mg weils dann doch zuviel war.


    Die Wirkung hat sich bei mir erst nach ca. 8 Wochen richtig bemerkbar gemacht.


    Gegen den Schwindel half es allerdings nicht.


    Meine Stimmung war allerdings viel besser und ich hatte kaum noch Angst!


    Leider musste ich nach einem Jahr ausschleichen weil ich ohne Ende zugenommen hatte.


    Dann fing alles leider wieder an.


    Wenn Du meinst es ist zu niedrig dosiert solltest Du vllt nochmal Rücksprache mit Deinem Arzt halten!


    LG und gute Besserung


    Oliver

    Jaaaa, ich bin noch immer schwindelfrei :)= Dank Citalopram?! a-psycho, ich beheuapte mal, dass 10 mg überhaupt keinerlei Wirkung zeigen kann. Ich habe zwar auch mit 10 angefangen, sollte aber schon innerhalb kurzer Zeit auf 20 gehen. Bin jetzt bei 40 (mehr sollte es auch nicht werden) und mir geht es bestens :) Ich drücke euch weiterhin die Daumen, dass ihr bald wieder aufhört zu schwindeln ;-)

    @ schweden2009

    hallo, schön dass es dir immernoch gut geht ! Mein zustand hat sich auch durch die ADs gebessert.


    Wir lange hast du eigentlich davor den schwindel gehabt und hast du gleich gewusst dass es psychosomatisch ist????


    glg natascha :)*

    Schwindel :-(


    Hallo Ihr Lieben,


    interessant was Ihr alle so für Erfahrungen mit Schwindel gemacht habt . . Mich betrifft dieses Problem auch und ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll . .


    Seit ca. 6 Wochen plagen mich Schwindel, nach dem Aufstehen Übelkeit und es fühlt sich einfach an als wäre man "auf" ! Ich bin dann sofort zum Arzt, Blutdruck, EKG, Blutzucker, großes Blutbild . . alles war bestens. Auch ein HNO, ein Augenarzt, ein Neurologe und meine Frauenärztin konnten gar nichts feststellen . . Der Schwindel beeinträchtigt mich inzwischen soweit, dass ich nicht mal mehr Auto fahren mag, weil ich Angst habe, dass der Schwindel auftritt und etwas passieren könnte ! Seit 2 Wochen bin ich jetzt auch krank geschrieben deshalb . .


    Ich weiß einfach nicht was ich noch tun , soll es muss doch jemanden geben der mir helfen kann, bzw irgendjemanden der was feststellen kann . . Ich fühle mich als wäre ich ein ganz anderer Mensch, nicht mehr so lebensfroh – am liebsten liege ich den ganzen Tag im Bett – und dabei grübelt man natürlich was man hat . .


    Ich hoffe jemand von Euch kann mir irgendeinen wertvollen Tipp geben bzw eine Ursache oder sonstiges vermuten . . das macht mich echt fertig . . :-(


    Danke

    Hallo Katja,


    ich habe diesen Schwindel schon 10 Jahre, dachte am Anfang das gleiche wie du. Mittlerweile weiss ich, dass man auch damit leben kann. Bewege dich, mach Sport ! Geh raus an die Luft, geh spazieren. Probiere einkaufen zu gehen, bummeln, etc. Ich weiss, das sind jetzt alles Tipps für die du im Moment keinen Gedanken hast, ich kenn das nur zu gut.


    Trotzdem immer wieder probieren !!


    LG

    Bei mir war's zu Beginn genauso... lange aufgestaute, nicht verarbeitete Emotionen... Trauer... Angst... Stress... usw.


    Keiner weiß wo die Symptome herkommen... ???


    Jetzt hatte ich ein paar einigermaßen erträgliche Monate, aber gestern eine Panne mit dem Auto. Keine Ahnung ob es sich noch lohnt es richten zu lasssen... also Sorgen... und sofort ist der Schwindel wieder da %:| und schlimmer als früher :-o


    Also werde ich wieder verstärkt auf Entspannung achten, noch mehr radfahren und joggen, und mich soweit den Tag über auf Trab halten, dass ich nicht dauernd dran denken muss. %-|


    Ich hoffe, dass die Wogen sich dann einigermaßen wieder glätten...


    LG Cora

    oh man, ihr scheint euch da ja schon mit abgefunden zu haben . . das fällt mir allerdings sehr schwer :(


    Stress und Probleme hatte ich allerdings in letzter Zeit auch . . vielleicht gibt es da ja wirklich einen Zusammenhang . .


    Sport und Ablenkung . . okay ich werde es mal ausprobieren !


    heut hab ich erstnochmal einen Termin beim Röntgen der HWS . .


    Danke erstmal an Euch

    @ a-psycho und Cora-Antonia

    ihr sprecht mir aus der Seele !!!!! genau wie bei mir.....


    irgendwann kam dann der total zusammenbruch (Schwindel) und das ganze begann 1997...


    es gab dazwischen auch zeiten und sogar Jahre ! in denen der schwindel komplett weg war ! aber er wird wohl nie ganz verschwinden. ich denke ich muss mich einfach damit abfinden dass ich psychisch krank bin und diese verdammte krankheit jederzeit kommt und geht.


    Alles liebe @:)

    @ katjaSchwindel -

    bevor man überhaupt etwas sagen kann, muss man leider erst einmal diese ganze Ärzteodysse durchmachen... fast alle hier haben das auch hinter sich....


    bei mir hat es JAHRE gedauert bis endlich klar war dass der schwindel psychosomatisch ist und aus einer ANGSTSTÖRUNG her rührt.. Alles das wollte und konnte ich jahrelang nicht glauben - ICH und psychisch krank - das passt nicht und kein Mensch würde mir das abkaufen- Es waren einfach aufgestaute Erlebnisse und Ängste aus meiner Kindheit die dieses Trauma heraufbeschwört hatten.


    Aber wenigstens weiß ich es jetzt kann damit umgehen. Und eine Anitdepressvium gegen die Angst lindert den Schwindel etwas.


    Also lass dich KOMPLETT durchchecken !!!!! vielleicht hast du glück und man findet die Ursache.


    alles liebe und sei tapfer !!!! :)*


    es kostet wahnsinnige Kraft mit diesem schwindel leben zu müssen, aber es geht und man kann die Momente ohne schwindel genießen wie kein anderer !


    und ein Fünkchen Hoffnung habe ich doch immernoch dass ich ihn doch eines Tages besiege !!!!!! ;-D