@ schwindelliese

    nix zu danken... dafür ist doch das Forum da. Und mir geht es ja auch immer wieder mal schlecht und wir alle hier jammern... also denk Dir da nix... das soll ja auch so sein hier ;-D :)_


    hi hi... lustig dass Du Dir malen nach Zahlen schon schenken hast lassen. mich beruhigt das total :)z und ich häkle und stricke auch ganz viel. Wobei ich noch lieber häkle als stricke... weil ich mein häkeln viel kreativer sein kann und selbst wenn ich mal eine Mütze häkle (mittlerweile tragen nicht nur wir die Mützen sondern auch die halbe Klasse meines Sohnes :-D ) dann ist die in ein paar Stunden fertig. Beim stricken dauert es leider immer etwas bis man das Endprodukt hat. Das nervt mich schnell ;-D


    Ach schön, dass Du mit dem kleinen Mann gekuschelt hast. Die Zwerge merken ja auch dass die Mamis irgendwas haben und ich versuche ihm dadurch einfach das zurück zu geben, was ich ihm mit Sicherheit durch meine Durchhänger oft auch nehme. Die sind ganz sensibel und teilweise sagt meiner Dinge woran er sich erinnert als er noch ein paar Jahre jünger war! (er ist jetzt 8) Und mein Mann und ich machen dann immer riesen Augen, weil wir teilweise der Meinung waren, dass er bestimmte Sachen nicht so mitgekriegt hat und manche Dinge auch nicht mitkriegen sollte. Und doch wusste er Bescheid. Die spüren vieles und man unterschätzt die Zwerge oft. Und wenn man Liebe schenkt (was wirklich oft sehr schwer fällt wenn man sich selbst zurückziehen will und alleine sein will...) dann erlebt man ja diese Liebe auch zurück... zumindest im Austausch mit den Kleinen Monstern ]:D


    Ja das mit dem Warten auf die Verhaltenstherapie kenne ich sehr gut. Ich warte auch schon seit Januar 2014... aber gestern habe ich endlich den Brief bekommen, dass ich nun den privaten Therapeuten von der Kasse gezahlt bekomme, weil ich eben auf die Kassentherapeuten bisher vergeblich gewartet habe. Versuch das doch auch mal? Das nennt sich ausservertragliche Therapie glaub ich...


    Du kannst ja mal private Therapeuten anrufen und mal nachfragen wie da so die Plätze sind und wenn Du einen kriegen könntest, dann einfach bei der Kasse anrufen und nachfragen, ob die den auch zahlen würden, da Du bisher vergeblich nach einen kassenzugelassenen Therpeuten gesucht hast... ich musste jetzt gute 2 Monate warten bis das durch ist... aber nun hab ich die Zusage... juhuuu :)^


    Mir geht es momentan eigentlich ganz gut. Ich kann und will mich auch gar nicht beklagen. Seit ich Lasea nehme starte ich besser in den Tag und ich meistere alles besser und habe auch viel bessere Laune... Aber ich nehme seit Oktober immer nach oder bzw. während meinen Tagen noch so einen Eisensaft ein und wenn ich merke ich bin leicht schwermütig dann schlucke ich gleich Vitamin D :)z


    Der Schwindel ist nicht weg .... aber besser und damit kann ich gut leben. Und diesen Teufelskreis aus Schwermütigkeit, Gleichgültigkeit, Kraftlosigkeit und Schmerzen kenne ich auch zu gut. Alles was Du hast könnte auch mich beschreiben. Zumindest so wie es noch vor einigen Monaten war...


    Irgendwann habe ich mir gesagt, selbst wenn ich was körperliches habe, dann bringt mir das Trübsal blasen auch nix... aufstehen kämpfen und lächeln. Wenn man lächelt und sich immer wieder sagt... alles ist gut... es geht mir gut... dann wird das auch irgendwann so. Und wenn man wirklich körperlich krank ist, dann merkt man das noch früh genug. Sowas bleibt nicht konstant oder schwankt zwischen mehr oder weniger... das steigt stetig an und irgendwann würde sogar Ärzte dann einen ernst nehmen. Und sollte es so kommen habe ich mir vorgenommen, dass ich bis dahin versuche zu leben und zumindest meine Laune zu behalten...


    Oh je... jetzt quatsch ich wieder so viel... sorry... das ist eine Macke... ich rede und rede und rede... :=o ;-D


    ich wünsche Dir einen schönen Tag :)_ :)*

    Hallo zusammen, ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende. Mir geht es trotz leichtem Schwindel eigentlich gut. Hatte Anfang des Jahres ein paarmal den Lagerungsschwindel, den ich aber mit den Übungen in Griff bekommen habe.

    @ christina45

    wie geht es dir mit der Einnahme der 20 mg. Ist der Schwindel bei dir jetzt ganz verschwunden. Ich bin momentan bei 17 mg geblieben?

    @ a-psycho

    hattest du nicht letzte Woche einen Termin beim Neurologen? Wie ist es dir ergangen?

    @ schwindelliese

    ich hoffe, dir geht es ein bisschen besser. Halte durch und alles gute.


    Allen eine schöne, schwindelfreie Woche :)^

    @ Laura

    Hallo, ja, er ist fast ganz verschwunden :)= . Manchmal im Supermarkt oder wenn ich zu wenig gegessen habe, kommt er noch, verschwindet aber auch schnell wieder. Dadurch dass er seltener auftaucht, denke ich auch weniger an ihn, dann kommt er noch seltener. Das, was früher ein "negativer Teufelskreis" war, scheint jetzt ein positiver zu sein....


    Irgendwie halfen die 20 mg dann doch noch mal besser als die 16 mg.


    Liebe Grüße und allen eine schöne klare Woche!

    @ schwindelliese

    hab noch einen Tipp für dich. Zincum valerianicum Helvert N Tropfen sind pflanzliche Tropfen. Gibts in der Apotheke rezeptfrei und sollen ganz gut gegen Erschöpfung, innere Unruhe und Stress helfen. Kosten so 12 Euro.


    Ein Versuch wärs vllt. wert. lg.

    @ christina45,

    vielen Dank für deine rasche Antwort. Jetzt weiß ich gar nicht, soll ich auf eigene Faust auf 20 mg hochdosieren oder soll ich bis Anfang März warten, da hab ich wieder einen Termin beim Neurologen. Der hat mir 15 mg empfohlen. Es ist zwar so alles besser geworden, nur dieser Benommenheitsschwindel ist noch da. Vllt. ruf ich ihn mal an. lg

    @ Laura

    den Termin beim Neurologen hab ich verschwitzt.... ansonsten waren die letzten Tage ziemlich gut.


    Nur heute wieder leider etwas schlechter, wobei mir es im Magen nicht sonderlich ist, und mein Kreislauf anscheinend etwas spinnt.... und ich mir nicht vorstellen kann, dass dies alles vonn der Psyche kommt..

    Wer von euch hat denn auch Probleme mit der Weite ? Ich war gestern mal wieder im Wald spazieren, und auf einem breiten Weg wurds mir dann wieder ganz komisch, dachte ich


    schaffs nicht mehr bis zum parkplatz.


    Es war keine Wand oder Geländer da, um daran entlang zu gehen... schmale, kleine Waldwege


    machen mir nichts aus - aber dieser Weg ist ziemlich breit.


    Diese "Platzangst" hab ich damals auch mit meiner Therapeutin besprochen, bzw. geübt auf solchen Wegen, Strassen, Plätze mittig zu laufen.

    Hallo,


    also ich habe mit Lasea aufgehört und bis jetzt ist diese extrem Unruhe und das extreme kribbeln weg. Dafür heute wieder benommen und schwindel und immer dieses Gefühl der leere im Kopf und beim laufen das Gefühl mehr zu schweben oder wie auf Watte zu laufen. Habe heute etwas Sport gemacht.

    @ Maleena

    Das Malen nach Zahlen macht mir total Spaß aber es geht total auf den Nacken. Das ist nicht so schön. Am Freitag hab ich Termin beim Orthopäden, mal sehen was der sagt. Am Montag dann endlich der Termin beim Hausarzt, nur der Neurologentermin dauert noch soo lange.


    MIt meinem Krümel kuschele ich jetzt jeden Abend. Manchmal...wie heute...fiel es mir schwer wegen dem Schwindel.


    Ich möchte nochmal in Richtung Borrelien forschen. Suche dafür nur noch einen richtigen Spezialisten. Vielleicht ist es ja doch eine Neuroborreliose oder sowas. Irgendwann sind die Viecher ja nicht mehr im Blut festzustellen sondern in den Muskeln und so. Muskelschmerzen hab ich ja nun genug.


    LG

    @ schwindelliese

    ach Mist mit dem Nacken. Das kenne ich. bei mir geht auch immer alles sofort in den NAcken. eigentlich alles was mit Handarbeit zu tun hat. Ich habe täglich richtig fiese Schmerzen vor allem auf der linken Seite. Das zieht bis hoch in den oberen Kopf und über die Schulter bis in die Finger vor... es ist unangenehm. Wenns gar nicht mehr anders geht, dann lass ich mir Spritzen verpassen. Dann gehts mir immer so ca. 2 Wochen wieder gut ;-D


    Und manchmal setze ich dann mit den ganzen Dingen wie häkeln oder stricken erst mal komplett aus für ne Weile... aber es macht mir einfach so Spass...


    Ja mir fällt es manchmal auch schwer mit meinem Kleinen zu kuscheln. Vor allem wenn ich bei jeder Bewegung diesen Schwindel habe. Aber ich versuche dann meine Augen zuzumachen und mich einfach auf meinen Kleinen zu konzentrieren. Und dann stelle ich ihm ganz viele Fragen... wie es heute in der Schule war... was sie in der Pause gespielt haben... usw...


    Aber es ist auch schwierig sich zu öffnen fürs Kuscheln oder sowas, wenn man sich am liebsten einfach alleine verkriechen will. Nur die Kleinen können ja eigentlich nix dafür. Ich möchte immer dass mein Kleiner das nicht merkt. Nix davon mitkriegt wie "blöd" ich bin... ich will nicht, dass er irgendwann sagt... meine Mama war immer nur genervt und ernst oder noch schlimmer... er auch mal solche Ängste kriegt und nur noch auf sich und seinen Körper achtet...


    Ich schiebe das alles so gut es geht von ihm weg... es kostet Kraft. Viel Kraft! Manchmal wenn es mir richtig schlecht geht mache ich meinen Tag und bin so stark wie es nur geht und dann abends wenn mein Kleiner im Bett liegt gehe ich Duschen und dann weine ich und weine und weine... Es ist schon ein enormer Druck wenn man sich selbst krank fühlt aber den Kleinen ein "normales" Leben bieten will... %-|


    Borrelien kann man glaub ich wenn es zu lange her ist nur noch im Nervenwasser feststellen. Dazu muss man eine Lumbalpunktion durchführen lassen. Ich habe diese Untersuchung auch hinter mir! Ich habe auch alles gemacht und probiert und nach Ursachen meines Schwindels geforscht. Bei mir kam nix raus damals.


    Allerdings habe ich diesen postpunktionellen Kopfschmerz davongetragen den man nach so einer Untersuchung kriegen kann. Und der dauerte 3 Monate!!!! Das war die Hölle auf Erden. Ich persönlich würde so eine Untersuchung niemals wieder machen... :|N Aber es kommt wohl sehr selten vor...

    hallo an alle wollte mich auch mal wieder melden.@maleena ja solche tage kenn ich sehr gut, ich weiss noch letzten sommer hab ich mich abends als meine tochter im bett war so oft auf den Balkon gesetzt und einfach nur noch losgeheult weil ich diesen schwindel und diese Benommenheit nicht mehr ausgehalten habe und ich innerlich gebetet habe das es doch endlich aufhört :°( :°( es geht mir zurzeit bzw jetzt so seit 10 tagen gut,fühle mich viel besser,der schwindel ist zum teil fast weg und die Benommenheit ist viel besser :-) ich trau mich noch gar nicht das zu glauben und ständig denke ich mir oh je bestimmt geht's gleich wieder los aber dann bleibt es doch gut.. bin jetzt seit 3 Wochen bei 15mg citalopram .. war jetzt öfter mal wieder im fitnesstudio , ohne zu denken ich kippe gleich um und fühle mich viel ruhiger... @liese ich hoffe das man bald eine Ursache für deine Beschwerden findet , ich weiss wie quälend das ganze ist und wie erschöpft man sich fühlt.. alles gute weiterhin für dich !!@tiana, pin folgt bald ;-) ansonsten viele liebe grüsse an alle !!!

    @ Edie2009

    Das mit dem Fitnessstudio kenne ich auch :)z vor allem wenn man auf dem Laufband so mal 1 Stunde läuft und dann absteigt... die Beine sind erst mal totaler Gummi und total wankend... ich kam mir dann immer total blöd vor... dachte immer man sieht es mir an ;-D


    Mittlerweile bin ich kein Mitglied mehr im Fitness aber besuche dort noch ab und an Zumba-Kurse weil mir das Spass macht... aber auch hier kann ich keine Schritte mitmachen wenn man sich dabei drehen muss oder den Kopf vornüber beugen muss... da verdreht es mich auch gleich wieder...


    Alles in allem habe ich es seit Dezemer mit Lasea geschafft stabil zu sein und bin wirklich sehr sehr sehr dankbar dafür!!! Die Tage lassen sich halt doch viel leichter durchhalten wenn man auch mal ausm Herzen lächelt anstatt nur so zu tun um den Schein zu wahren...


    Ich drücke mich allerdings nach wie vor davor AD's zu nehmen, weil ich richtig Angst vorm Zunehmen hab... das will ich um jeden Preis vermeiden!

    hi maleena , also wenn das lasea so gut bei dir wirkt dann brauchst du ja eh momentan keine ad s.. die lasea scheinen ja einen ähnlichen Effekt bei dir zu haben, das ist doch super :)z :)^ leider haben die bei mir nicht ganz so doll geholfen obwohl ich sie auch bestimmt zehn Wochen genommen habe.. das citalopram warsozusagen echt die letzte Hoffnung , da ich sonst quasi alles versucht habe ...Therapie, Sport, Entspannung, akkupunktur,osteopath, massagen, wirklich mal Auszeiten nehmen und mal gar nichts tun, nichts meiden, trotz schwindel ( fast) alles machen..tja und trotzdem hat sich an den Beschwerden nichts geändert.. also blieb mir als letzte Option eigentlich nur noch Medikamente.. oder eben so wie bisher weitermachen..und das wollte und konnte ich irgendwann nicht mehr..vor Gewichtszunahme hab ich auch echt schiss , bin zwar normalgewichtig aber trotzdem, hab jetzt auch keine lust 10 Kilo zuzuehmen oder so :-( :-( daher versuch ich mit etwas Sport dagegenzuwirken ;-D

    @ -psycho,

    guten morgen, diese komische Wahrnehmung auf breiten Wegen hatte ich auch jahrelang und etliche Monate vor der Einnahme des AD ganz schlimm. Ich hatte überhaupt Probleme auf großen Plätzen, Menschenmengen und Kirchen. Das ist jetzt alles wieder besser geworden. Shopping in großen Kaufhäusern und Kirchgang ist wieder möglich. Als ich heute mit dem Hund ging, habe ich mal wieder auf mich geachtet. Ich habe eigentlich keine Probleme mehr mit den Wegen, mittig zu gehen, aber ich empfinde noch manchmal so einen Linksdrall. Ich weiß auch nicht, woher das kommt. Man könnte glauben, es geht von den Augen aus. War aber gestern beim Augenarzt und es war alles in Ordnung. Also wird es eine Begleiterscheinung vom Schwindel sein. Aber ich bemühe mich, nicht so sehr darauf zu achten. Und es ist mir ja auch noch nie etwas passiert.


    An alle, die AD nehmen, ist bei euch durch die Einnahme der Blutdruck ein wenig gestiegen? Hatte eigentlich immer einen niedrigen Blutdruck, so 125 zu 70. Jetzt ist er regelmäßig bei 145 zu 85.


    Allen einen schönen Tag.

    @ Edie

    ja ich bin auch wirklich froh Lasea ausprobiert zu haben. Bei mir haben sie gleich am 2. Tag die erste leichte Wirkung gezeigt... es war einfach nur befreiend...


    Und diesen ganzen Weg den Du oben beschrieben hast kenne ich auch. Entspannung und Massagen sowie Osteopath haben mir zwar schon geholfen... allerdings immer nur vorübergehend... nie dauerhaft


    Bei mir ist es nun eine Kombi aus Ruhezeiten/Entspannung, Hobbys nachgehen, ganz wichtig: auch mal ausschlafen und Lasea...


    DA bin ich schon froh... aber stabil fühle ich mich noch bei weitem nicht. Ich habe immer noch das Gefühl nicht so standhaft zu sein um so zu funktionieren wie früher. Will ich auch gar nicht mehr. Meine Faulenzerphasen sind toll und die geb ich nicht mehr her ;-D


    Aber dennoch überschreite ich immer noch meine Grenzen und dann merke ich einfach ok, heute ist es wieder etwas schlechter... Aber ich habe das Gefühl, dass ich das schnell wieder durch Erholung und Auszeit hinkriege...


    Mal sehen... seit Dezember gehts mir so gut... bin selber gespannt, wann es mich auch wieder umhaut und ob...


    Aber ich freue mich jetzt einfach nur für den Moment und dass alles so gut ist :)z


    Mit Sport hab ichs nicht so... es packt mich zwar immer wieder... dann gehe ich wochenlang joggen oder ich mache auch gerne Zumba... aber das ist bei weitem nicht so regelmässig, dass ich sagen könnte, ich mache Sport ;-D das beeinflusst mein Gewicht kaum sondern dient eher zu meiner inneren Zufriedenheit...


    Ich muss schon unheimlich aufpassen was ich esse da ich schnell zunehme. Letztes Jahre habe ich mich so abgequält ein paar Kilos abzuspecken und ich halte bis Dato mein Gewicht. Im Frühjahr (momentan gehts nicht ;-D ) will ich noch ein paar Kilos abspecken... und dann habe ich wieder mein Wohlfühlgewicht. Das würde ich jetzt niemals mit Tabletten kaputt machen wollen... nicht solange es mir so gut geht :-)


    Aber wenn man selbst so verzweifelt ist und nur noch in Ruhe wieder leben will, dann sind diese Tabletten bestimmt einen Versuch wert. Sollte ich wieder in diesen Zustand kommen - was ich auf keinen Fall hoffe!!! - werde ich es vielleicht auch mal damit probieren... wer weiss...


    Ich wünsche Dir jedenfalls, dass es bei Dir so gut bleibt und sogar noch besser wird! :)*

    @ psycho

    dieses Problem mit der Weite kenne ich nicht... aber ich kenne es, dass wenn sich im Wald die Bäume bewegen, dass ich das Gefühl habe ich schwanke mit oder es fängt an sich zu drehen... auch nicht angehnehm...


    Aber seit ich Lasea nehme, denke ich überhaupt nicht daran wenn ich durch den Wald gehe. Ich gehe ganz gemütlich spazieren. So wie alle anderen auch. Ich mache mir überhaupt gar keine Gedanken mehr... selbst wenn es mich mal dreht oder schwankt... ich glaube das ist auch so ein kleiner Schlüssel zum Erfolg. Nicht mehr ständig daran zu denken!


    Aber nur wie soll man das machen wenn man Angst kriegt?!


    Es ist ein Teufelskreis...


    Hast Du schon mal Lasea ausprobiert?

    @ Laura

    ich weiss nicht ob es an dem Citalopram liegt, aber mein Blutdruck liegt auch meist um 135/85, mit Schwankungen nach oben und unten.


    Aber in meiner Familie ist Bluthochdruck schon ein Thema, eventuell kommts daher.... und mit zunehmenden Alter :-)

    @ a-psycho,

    das ist bei mir genauso. Bei übermäßigem Streß oder Aufregung fängt mein Kopf auch an zu schwirren und der Schwindel wird dann mehr. Dann versuch ich mich wieder zu beruhigen, nehme dann auch manchmal die Rescue Notfalltropfen.

    Diese Tropfen habe ich auch sehr lange mit mir rumgetragen, richtig geholfen haben sie mir nicht.


    Hab mir letztens in der Apotheke dieses Globuli mitgenommen:


    Passiflora comp. von Wala


    Die sollen beruhigend wirken... hab mir vorhin mal ein paar eingeworfen - vielleicht bilde ich es mir ein, oder sie wirken wirklich..