Ach ja, ich bin dann heute eher von der Arbeit weg, weil ich nemmer konnte – scheiss Kopf hat also irgendwie doch gewonnen , obwohl ich erst um 14 Uhr weg bin, meine Kolleginnen wollten mich sofort wieder heim schicken, als sie mich heute früh gesehen haben. (so weiß und krank und kaputt sah ich aus)

    Danke ihr beiden. Ihr habt mir doch ein bisschen die Angst genommen.


    Obwohl ich eigentlich schon bezweifle, dass das vom Ohr kommt .. naja mal abwarten .


    Eigentlich ist das mit dem ´Termin in einem Jahr eine Frechheit. Gibt es denn nicht noch weitere Kliniken, die etwas weiter weg sind. Lieber mal 3 Stunden fahren, als 1 Jahr zu warten .


    Durch die scheiß Vertigoheel-Tabletten ist mein Schwindel auch wieder schlimmer geworden. Kann man sich das vorstellen ??? Warum wird der schlimmer durch Tabletten ?? Vielleicht liegt es auch an meiner Erkältung. die Tabletten hab ich jetzt erstmal wieder abgesetzt und warte auf Mittwooch :-/ Es gibt nix unangenehmeres als Schwindel...zumindest für mich momentan nicht :°( Wenn ich doch nur meiner Familie mal was gesagt hätte...Jetzt steh ich allein da mit dem %:|

    @ Alexa

    Ich hoffe Du benutzt mentholfreie Zahnpasta und nimmst auch sonst kein Menthol oder starke ätherische Öle zu Dir, sonst kannst Du auch Tic Tac nehmen anstatt Vertigo-Heel. Wenn man homöopathische Mittel nimmt, muss man Menthol und ätherische Öle meiden.


    Ergo: Vielleicht kommt dein stärkerer Schwindel nicht vom Vertigo-Heel.


    Wenn Du allerdings die genannten Dinge nicht benutzt und einnimmst, dann ist es ein GUTES Zeichen, wenn der Schwindel mehr wird bei Vertigo Heel, denn das bedeutet, dass es wirkt (homöopathische Erstverschlimmerung). Diese Zeit sollte allerdings nicht 2-3 tage überschreiten, denn sonst ist es nicht das richtige Mittel. :)^


    Und zu guter Letzt noch an alle Homöopathie-Zweifler: DOCH ES WIRKT !


    Ich habe mir im Rahmen meiner 25 Jahre Heuschnupfen so ziemlich alles reingepfiffen, was die Pharma-industrie so hergegeben hat, mit garkeinem oder wenig Erfolg bzw. teilweise sehr heftigen Nebenwirkungen. Nach einigen erfolglosen homöopathischen Versuchen bei Ärzten, die mal einen VHS-Kurs besucht haben bin ich per Zufall zu einem richtigen Homöopathen gekommen und nachdem wir 4 Mittel ausprobiert haben ohne Erfolg hat das 5. Mittel genau gepasst und seitdem geniesse ich den Sommer in vollen Zügen. Natürlich muss ich nicht direkt duch ein blühendes Kornfeld laufen, dann ist bei mir auch Sense, aber das normale alltägliche leben geht ohne Schnieffen,Schnupfen und Röcheln.


    Hat jetzt zwar nix mit Schwindel zu tun, war nur gerader so im Schreibfluss... :=o

    Hallo Alexa,


    also nach der Einnahme von Vertigoheel ging es mir damals auch wesentlich schlechter, ich dachte auch zuerst an Erstverschlimmerung, ging aber nicht wieder weg. Kein Plan. Also man sagt ja homöopathische Mittel haben keine Nebenwirkungen aber naja ich weiß auch nicht.


    Ich habs jetzt mit Neurexan probiert, aber auch dadurch ist es noch wieder schlimmer geworden :-(


    JA, von mir aus auch nicht dadurch SchwindelLuri aber ist schon komisch, dass nach der Einnahme immer so eine krasse Veränderung eintrat.


    Wie auch immer...


    Ich denke auch Homoöpathie bringt was, man muss nur den richtigen Homöopathen finden und die richtigen Medikamente und Schwindelleute wie wir sind einfach ein leicht gefundenes Fressen für Geldmacher :(v


    Zum Thema Termin in einem Jahr, ich fahre dafür bereits 3 Stunden nach Lübeck, es gibt noch eine in Berlin und eine in München, was ca. Berlin 4 bis 5 Stunden Fahrt heissen würde und München 7 bis 8 (oder noch länger?) :|N

    hallo,


    welche Medis nehmt ihr so bei dem Schwindel.


    ich hatte lange Ruhe mit Paroxetin, musste ich leider wegen Gewichtszunahme tauschen.


    Hätte ich es bloss weitergenommen nun ist mein Schwindel seit 2 Wochen ununterbrochen wieder da. Mit all den anderen lästigen Symptomen.


    LG


    Carmen

    @ carmen1970

    vier jahre ist eine lange zeit !!! Also sei nicht so traurig, du weißt doch dass es schwindelfrei zeiten gibt ! Für mich ist das schon das wichtigste, denn ich werde wohl auch nieeeee mehr ganz schwindelfrei sein. Er kommt leider immer immer wieder, nach Tagen, wochen oder auch Jahren. Das kenne ich nur zu gut.


    Ich nehme jetzt auch seit 1,5 jahren venlafaxin und ich werde sie nicht absetzten, auch wenn ich manchmal schwindelfreie tage habe. Ich würde die scheiß dinger auch mein leben lang nehmen, wenn es sein muss !!!!! Ich hatte den schwindel während meiner schwangerschaft und noch monate danach, als ich nichts nehmen konnte, sooooooo schlimm, das ich kaum aufstehen konnte und meinen kopf hochhalten konnte.


    Es war für mich die hölle auf Erden, wirklich ich glaube selbst krebs kann nicht schlimmer sein !!! Jeder Tag war für mich eine Qual ohne Ende.. ich wolle gar nicht mehr weiterleben...


    Aber jetzt nach 1,5 Jahren Einnahme hat sich mein Schwindel wahnsinnig gebessert, er kommt zwar ab und zu wieder, aber lang nicht schlimm wie damals und ich kann mein leben wieder einigermaßen genießen, das war damals für mich unmöglich.


    Bei mir hat es 1998 anfangen. Nach einem Jahr Psycho-Stress war er auf einmal da, und das 24 stunden am Tag. Es dauerte über ein Jahr bis er wieder wegging. Dann hatte ich, genau wie du, wieder ein paar Jahre Ruhe, also überhaupt keinen Schwindel und dann fing es irgendwann wieder an. Damals glaubt ich nicht an eine Psychische Störung und habe auch keine AD genommen.....


    Er jetzt weiß ich dass es nur eine Psychische Ursache haben kann.... und ich habe mich damit abgefunden dass ich psychisch krank bin und immer daran arbeiten muss.


    Alles liebe und kopf hoch !!!!! @:) :)*


    natascha

    Hallo zusammen,


    ich muss euch mal was in anderer Sache fragen:


    Wie sieht es bei euch mit dem Partner aus ? Wie geht er/sie auf euch ein, oder wie hilft er/sie euch ?


    Bei mir/uns sieht es im Moment etwas dürftig aus, es gab in der letzten Zeit einige Feste zu denen ich nicht mit bin, Grund dafür is ja bekannt (Schwindel, etc.)


    Meine Frau ist, wie soll ich sagen, gerne am feiern, lustig sein, usw. und wünscht sich eigentlich nur, dass ich dabei bin. Für mich wiederum sind die Wochenenden wie eine kleine Insel zum ausruhen, relaxen. Also bin ich Zuhause geblieben, hab dann mit Aufräumen, putzen, etc. mein schlechtes Gewissen teilweise beruhigt.


    Ja, ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich eigentlich von Natur aus ein harmoniebedürftiger Mensch bin, d.h. ich möchte das alles um mich rum auch zufrieden sind – nur krieg ich das nicht hin.


    Ich habe in den letzten Monaten gelernt auch mal NEIN zu sagen, doch kaum ausgesprochen hab ich ein schlechtes Gewissen, dies fördert dann wieder mein Schwindel.....


    Dann kommen auch die Gedanken dazu, "sie" is jetzt alleine mit Freunden unterwegs, da könnte ja was..... na ihr wisst schon. Vor 10 Jahren war das schon mal der Fall... seitdem habe ich zwar wieder Vertrauen aufgebaut, doch so 100%ig isses nicht.


    Mir kommt es auch vor, dass ich mit jedem Jahr das ich länger mit diesen Angst – und Panikattacken zu tun habe, ich ernster und nachdenklicher werde, keine Lust mehr habe auf feiern, ausgelassen singen, usw.


    Wie ist das bei euch ?


    Auch vertrage ich keinen Alkohol mehr, 2 Bier reichen mir schon für einen Rausch. Mir ist das recht, nur wenn man dann mal in der Runde dabei ist, dann kommen auch manchmal blöde Sprüche (trink doch mal was gescheites, nicht nur Wasser)


    Heute ist wieder so ein Fest, und ich bin wieder nicht dabei... Ich mag die Masse der Leute nicht, mir isses zu laut, und wenn man nüchtern unter 300 Promille steht – ist auch nicht lustig.


    Was soll ich machen ? Ja, ich weiss – mitgehen.... Ich fahr lieber mit dem Fahrrad durch den Wald, oder geh laufen. Wie kann ich das noch meienr Frau klarmachen ? Wie macht ihr das ? Sagt ihr auch manchmal "Nein" ?


    Oder geht ihr dem Frieden Willen mit ?

    Also mein Schatz hilft mir viel, nimmt auch Rücksicht auf mich, wenn ich mal gar nicht kann...


    und bedauert mich wegen des Ganzen %-|


    .... aaaber, er kann einfach nicht verstehen, wie man sowas überhaupt haben kann... psychische Sachen überhaupt...


    nimm doch nicht immer alles so ernst... mach dir doch nicht ewig solche Sorgen... ja, leicht gesagt – schwer in die Tat unzusetzen ":/


    und vor allem: DAS MUSS DOCH EINE KÖRPERLICHE URSACHE HABEN... GEH DOCH NOCHMAL ZUM ARZT... ich kanns nicht mehr hören... %:|


    Ich geh überall hin mit, egal wie voll und wie laut, und meist ist es dann auch gar nicht so schlimm. Alkohol hab ich noch nie viel vertragen, früher nicht und heute genauso wenig. Da bin ich leider kein Maßstab. :-)

    @ Cora

    Du gehst überall mit hin ? Wie schaffst du das ? Also im Moment wäre das bei mir undenkbar...


    Bei mir zittern die Beine, alles tut plötzlich weh, schwindlig sowieso, Herzklopfen, etc.


    Mit dem Unverständnis habe ich auch zu kämpfen...

    *a-psycho*


    Ich bin da auch kein toller Vergleich, da ich keinen Freund habe und ich somit auch zu niemand "NEIN" sagen muss.


    Ich hab mich aber sehr zurückgezogen und vermeide es, aus dem Haus zu gehen. Klar .. einkaufen und so schon, aber nicht mehr feiern und sowas.


    Morgen hab ich meinen Termin beim HNO und dann mal schauen, was die sagt.


    Ich hab schon so Angst, dass ich fast wieder absagt hätte : (


    Aber das bringt ja auch nichts ... :°(