Guten Morgen,


    anscheinend muss ich mal wieder durch dieses Tal laufen, die schlechten Tage kündigen sich an....


    Schwindel, Angst, miese Laune, usw.


    Gestern hat es angefangen, dass ich mich im Büro wegen Nichtigkeiten total aufgeregt habe. Schwindel und Angst waren das Resultat. Mit den Globuli wars dann zwar etwas besser, aber nicht weg.


    Kaum war ich aber Zuhause, konnte ich feststellen, dass es mir von Minute zu Minute besser wurde.


    Kann man eigentlich seine Nerven umtauschen ??

    @ a-psycho,

    wieso möchtest du deine Nerven umtauschen? Ich glaub, es gibt noch viel schlechtere Nerven und die mußt du erst wieder kennenlernen. Spaß beiseite. Es ist aber doch schon etwas, wenns dir zu Hause besser geht. Versuchs doch zu Hause mit Progressiver Muskelentspannung. Laut meinem Verhaltenstherapeut ist das das A und O bei meiner Schwindelbekämpfung. Ich muß das jeden Tag üben. Es war zwar anfangs nicht leicht für mich, zu entspannen, aber mittlerweile tun mir diese 20 Minuten sehr gut. Ich konzentriere mich dann auf meinen Körper und denke an keinen Schwindel und keine Symptome. Habe zur Zeit viele gute Tage und merke auch, dass meine Wahrnehmung immer klarer wird. Du nimmst doch auch schon lange AD, 20 mg oder?


    Bei mir hat das Escitalopram erst bei so 12 mg zu wirken begonnen (das sind 24 mg Citalopram). Nimm doch mal ein paar mg mehr, du kannst das doch ausprobieren. Ich bin momentan bei 17 mg und bleibe da auch bis zu meinem Neurologentermin im März. lg :)z

    @ Liese

    was ich gemacht hab ? Abgewartet... :-) Alle 1-2 Monate kommen solche Müde/Depri/Willnichtmehr - Tage.


    Ich versuche dann, an den Tagen nicht zuviel von mir zu verlangen.


    Irgendwann geht die Stimmung wieder aufwärts...


    Gestern hab ich aber wieder festgestellt, dass mir zuvieles Essen nicht nur auf den Magen schlägt, sondern auch Schwindel erzeugt...


    Und ganz schlimm: Ein Bekannter hatte einen Schlaganfall (weiss aber noch nicht wie schwer) - als ich das erfahren habe, gings mir extrem elend... als ob ich auch gleich einen bekommen würde.

    @ a-psycho

    das freut mich für dich, dass es dir wieder besser geht.

    @ schwindelliese

    hattest du nicht einen Termin beim Orthopäden. Was hat er gesagt? Ansonsten halte durch bis zum Neurologentermin. Alles Gute

    @ gizim

    geht es dir nicht gut? Was hast du für Beschwerden? Ich will hier nicht für ein AD werben, aber mir persönlich hat es den Weg zurück ins Leben gegeben. Ich hab zwar immer noch diesen Benommenheitsschwindel, aber nicht mehr zu vergleichen mit letztem Jahr vor der Einnahme. Und manchmal hab ich noch dieses Herzstolpern oder eher diese diffusen Herzbeschwerden. Das kann aber auch mit den Wechseljahren zusammenhängen. Dann mach ich noch diese Verhaltenstherapie, wo ich in ein paar Sitzungen mit dem Schwindel konfrontiert werde. Wie das geht, weiß ich noch nicht ":/ Aber da ich diesen Schwindel ja schon fast 20 Jahre habe, werd ich auch ein bißchen dran zu beißen haben, ihn wieder weg zu bekommen. Zurückschauend möchte ich sagen, ich hätte schon in den ersten Jahren des Schwindels bei einem AD bleiben sollen. Aber irgendwie hab ich nicht durchgehalten wegen der NW und immer zu wenig genommen. Schade eigentlich. Ich würde nur jedem raten, diesen Schwindel zu bekämpfen. Egal wie. Auch mit AD. Er bestimmt sonst unser Leben. Sonst geht es mir jetzt wieder gut. Habe immer mehr gute Tage. Der Schwindel tritt in den Hintergrund. Kann wieder alles erledigen und freue mich auch beim Aufwachen wieder auf den Tag. Werde am Wochenende auch nach langem wieder auf einen Faschingsball gehen. Bin schon gespannt, wie es mir beim Tanzen und Drehen gehen wird.


    Natürlich hab ich auch noch schlechte Tage. Gestern war so einer. Da war ich richtig depri. Aber das waren ja gestern anscheinend mehr von uns. Aber ich weiß, es wird wieder besser!!Mir gehts da zwar auch so wie edie,


    dass ich manchmal nicht glauben kann, dass es jetzt anders ist. Dann horche ich in mich hinein und warte, ob der Schwindel und seine dazugehörenden Beschwerden nicht doch noch da sind. Aber das wird immer weniger.


    So, jetzt hab ich genug gequasselt, hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen. Lg und alles Gute :)^

    Danke liebe

    @ Laura 60

    Richtig schlecht geht es mir nicht, meine Laune habe ich mit der Lichttherapie in den Griff bekommen.


    Aber der blöde Schwindel macht mir zu schaffen, mal mehr mal weniger......


    Und ich will damit nicht mehr jeden Tag zu kämpfen haben.


    Am Donnerstag habe ich meinen Kontrolltermin beim Neurologen, und überlege ob ich ihn darum bitte mir wieder ADs zu verschreiben.;-)

    Ja ich habe schon ADs genommen, von Januar 2010 bis Sommer 2013! Angefangen habe ich mit Paroxetin und Opipramol und dann ab August 2010 nur noch Paroxetin...... Abgesetzt habe ich es weil ich wissen wollte ob es ohne geht! Hatte ein paar Kilo zugenommen, und war damit auch sehr unzufrieden........ Und mit ADs abnehmen ist ja fast nicht möglich oder sehr sehr mühsam!

    Hatte ganz ganz wenig Schwindel in der Zeit.......


    Gelegentlich bekomme ich Panikattacken, zwischen durch innere Unruhe.


    Knopfdruck und Benommenheit.........:-(


    Aber der Schwindel nervt am meisten......... In den letzten Tagen ist er wieder verstärkt da.

    @ Gizim,

    diese Beschwerden hatte ich letztes Jahr im Sommer auch alle. Mich hat aber diese innere Unruhe und diese Angst und Panik am meisten genervt. Mit dem Schwindel alleine hätte ich noch leben können. Ich wurde jeden Tag mit einer Unruhe wach und mein erster Gedanke war, wie überstehe ich diesen Tag? Einkaufen, Einladungen und alle schönen Sachen waren zwecks Panikattacken fast nicht mehr möglich. Ging nur noch mit Notfallmedi (Tavor) außer Haus. Es war einfach alles zum K.....!! Als dann das AD zu wirken begann, waren als erstes diese Angst und Panik verschwunden. Hab ich auch seitdem nicht mehr gehabt. Dann erst Wochen später wurde der Schwindel spürbar weniger. Ich freue mich so sehr darüber, dass ich diese Beschwerden nun nicht mehr habe, nur so ein bißchen Benommenheitsschwindel ist noch da. Aber so kann ich wenigstens wieder normal leben. Diese AD werde ich bestimmt noch eine Weile nehmen müssen, aber besser als letztes Jahr ist es allemal.


    Hast du einen Dreh- oder Schwankschwindel? Oder ist es bei dir auch so eine komische Wahrnehmung und Benommenheit?

    Dann haben die ADs ja recht schnell gewirkt, oder? Du nimmst das Escitalopram?


    Ich habe Schwankschwindel, und Schwindel wenn ich mich drehe....... Und oft das Gefühl ich schiele ! Besser gesagt nur wenn ich mich umdrehe schwindelt es mich schon, oder bei Kopfbewegungen. Wenn ich Laufe geht es meistens, nur wenn ich dann stehen bleibe schwindelt es mich dann direkt. Oder wenn ich irgendwo rein gehe, Geschäfte oder oder....... Es nervt einfach nur. Mir tun ganz oft die Beine weh, durch das ständige ausgleichen. Verkrampfe dann um das Gleichgewicht zu halten. Habe durch den blöden Schwindel auch manchmal das Gefühl verwirrt zu sein, und Konzentrationsprobleme.


    Panikattacken sind zum Glück weniger geworden, aber gelegentlich tauchen sie noch auf. Aber innere Unruhe habe ich auch....... Dann lutsche ich Bachblüten Notfallbonbons oder Globolis!


    Mit Angst und Panikattacken hat es damals im November 2009 bei mir alles angefangen.


    Zuerst aber vorher im Sommer auf Ibiza mit leichter Panik und Schwindel.


    Naja alles total blöd!!!


    Gehst du arbeiten?

    @ laura 60

    Wieviel Wochen hat es in etwa gedauert, bis der Schwindel sich besserte.......


    Im Moment bleibe ich am liebsten zu Hause. Ich bin immer gerne unterwegs gewesen hier und da, shoppen gehen macht mir auch keinen Spass mehr. Das ist echt schon merkwürdig. Und traurig........;-((

    @ Gizim

    hab das Glück, nicht arbeiten gehen zu müssen. Hab einen 5-Personen-Haushalt und Hund.


    Mit dem Escitalopram hab ich im August letzten Jahres begonnen. Hab aber tropfenweise angefangen, hatte zuviel Angst vor NW. War dann 4 Wochen später ungefähr bei 10 mg. Mit dem Schwindel wurde es im November spürbar besser. Jetzt nehm ich momentan 17 mg. Ich kann so mit dir mitfühlen. Damals wollte ich auch nur noch zu Hause bleiben, wobei es mir da auch nicht besser ging. Aber da es dir ja mit den ADs besser ging, mußt du das für dich selbst entscheiden, ob du wieder welche nehmen willst. Ich bin froh, dass ich diesen Weg jetzt gegangen bin und mit dem AD durchgehalten habe. Es geht mir jetzt gut und ich glaube, wenn das Frühjahr kommt, wird es bestimmt nochmal besser. :)_

    @ laura60

    Dankeschön für die nette Konversation mit Dir......


    Werde mal abwarten was mein Neurologe am Donnerstag sagt. Beim letzten mal sagte er das dann ja wieder die Libido leiden wird. Das hatte ich nämlich bei letzen Einnahme auch.......


    Und halt die blöde Gewichtszunahme........;-((


    Meine Freundin und mein Mann sagen, lieber ein paar Kilo drauf. Und dafür glücklich und zufrieden.


    Recht haben sie ja.......

    hallo zusammen, ich bin heute so glücklich und foh, meine tochter hat heute geburstag gehabt und seit Wochen hatte ich schon bammel vor diesem tag denn , wir haben nämlich im indoor Spielplatz gefeiert mit 10 ihrer fréundinnen plus mamas... das heisst stress und Geräuschkulisse ohne ende! und was soll ich sagen, mir ging es richtig gut, ich war total ruhig, gelassen, kaum schwindel , konnte mich mit jedem unterhalten ohne das mir komisch wurde... bin echt happy das es so super gelaufen ist,hatte schon tavor eingepackt, die waren aber gar nicht nötig.. hoffe das es weiter so stabil bleibt :)= :)= alles liebe wünsch ich euch @:)

    Mal ne allgemeine Frage:


    Ist in dem Citalopram irgendwas drin, dass man zunimmt, oder kriegt man einfach nur mehr Hunger ?


    Beeinflusst das Medikament den Stoffwechsel ?


    Ich renne schon den ganzen "Winter" im Shirt draussen rum, friere nicht so sehr wie andere.


    War zwar noch nie richtig verfroren, aber so wie diesen Winter wars noch nie.


    Mir is ständig warm...

    @ Edie

    :)= :)= :)=


    heeey... das hört man doch gerne!!! Freut mich sehr für Dich!!!


    Solche Erfolge sind auch enorm wichtig für den internen Kopfspeicher... dann kann man auch mal was positives rauskramen und nicht immer nur dieses negative Zeug das wir mit uns mitschleppen!


    Sehr schön :)_