• Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

    Liebe Schwindler, habe seit längerem mal wieder Forumsluft geschnuppert und denke, dass es vielleicht an der Zeit oder sinnvoll wäre, eine eigene Diskussionsgruppe für phobische Dauerschwindelpatienten einzurichten. Schwindel ist ja soo vielgesichtig und wir phobischen Schwindler sind ja nun wirklich eine ganz spezielle Spezies und nicht zu vergleichen…
  • 10 Antworten

    @ Sun

    Ja, leider erst nach drei Jahren :( Wollte/konnte ewig nicht glauben, dass es psychisch sein könnte. Wie so viele hier ;-D Nein, ich hatte nie eine Panikattacke, auch eher diffuse Ängste, Sorgen. Hatte erst Opipramol probiert, davon wurde es auch schnell besser, aber nach vier Monaten wirkte es nicht mehr so gut. Dann Escitalopram, erst 5mg, dann 10, dann 12, jetzt 16 mg. Es ist ein ganz toller "Wow-Effekt", wenn man nach einigen Wochen plötzlich feststellt: "Wahnsinn, mir geht es besser! Ich bin klar! Mein Leben macht mir wieder Spaß!"


    Liebe Grüße!

    @ Christina

    Klasse deine Beiträge lassen mich wirklich hoffen. Danke dafür :)_


    Ich hatte letztes Jahr auch opipramol genommen. Aber nach ein paar Monaten fing darunter der Schwindel an. Denke das opi hat nicht gereicht. Die Neurologin heute meinte, opipramol und Citalopram wären auch 2 verschiedene Wirkstoffe... ich sollte direkt mit 20 mg starten. Das mache ich aber nicht. Wollte erst mal mit 10 mg beginnen und dann hochsetzen.


    Ich hoffe dass das cita mir auch etwas helfen wird und mir neue Lebensqualität und Energie zurückgibt. Gerade mit meinen Kindern. Und die ehe leidet ja auch darunter.


    Aber wie du schon sagst... ich war/ bin manchmal auch skeptisch ob das alles psychisch ist... gerade weil es beim laufen so schlimm ist... aber wenn ich dann merke, dass es in Läden ganz extrem wird, kann es ja nur psychisch sein. Aber ständig die Gedanken darum... furchtbar.


    Ich setze ganz viel auf das Citalopram

    @ Sun

    Es ist ganz sicher psychisch. Und ich bin mir sicher, dass das Citalopram dir helfen wird, wenn du dich von den - für mich gar nicht so schlimmen - Nebenwirkungen und der "Anlaufzeit" nicht abschrecken lässt. Hier steigen ja so viele "Schwindler" frühzeitig aus und nehmen sich und ihrem Körper damit die wichtige und heilsame Erfahrung "Es geht mir gut. Ich fühle mich normal".


    Meine Familie hat auch sehr unter dem Schwindel gelitten. Ich war überempfindlich, weinerlich und in jeglicher Hinsicht instabil. Die Kinder waren oft um mich besorgt, das sollte natürlich nicht so sein. :(v


    Jetzt stimmt alles wieder (jedenfalls zwischen mir und den Mädchen :)_ ), ich bin wieder eine meistens fröhliche, lustige, fast gesunde Mami. Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald besser geht!

    @ Christina

    Ich danke dir!! Werde definitiv berichten. Ich lasse mich von den ersten 2-3 Wochen keinesfalls abschrecken. Besser wie dass es so weitergeht.


    Aber mal eine andere Frage: du nimmst escitalopram und ich Citalopram... sagt dir der unterschied was?

    Hallöchen!!!!


    Ich überlege auch wieder Medis zu nehmen, weil das Leben nicht lebenswert ist mit dem doofen Schwindel.....;-(


    Ich habe damals Paroxetin genommen, und davon zu genommen! Was dann auch wieder depri macht! Und das Liebesleben blieb auch auf der Strecke!


    Habt Ihr durch das Citalopram zu genommen


    Gruß

    @ Sun

    Die beiden Substanzen sind wohl fast dieselben, nur ist Escitalopram irgendwie eine "reinere Form" des Citaloprams, deswegen braucht man davon nur die Hälfte.

    @ Gizim

    Ich hab davon nicht zugenommen. Ich hab aber eh eher Probleme zuzunehmen als abzunehmen. Meine Libido ist besser als früher, weil ich entspannter und fröhlicher bin ;-) Mit dem Schwindel, dem schlechten Körpergefühl und der Niedergeschlagenheit ging ja gar nix mehr...

    Hallo,


    Ich Bin schon wieder am grübeln. Bin ja im Moment krank zu Hause. Hab diese schmerzen im oberen rücken, verschleimten hals und eben dieses Grippegefühl aber ohne schnupfen husten oder Fieber zu haben. Kann das vielleicht auch Psyche sein? Das ist so komisch. Morgens total schwach und fühle mich echt krank und Nachmittag dann als wäre alles ok und zum Abend wieder schlapp und alles. Das ist doch seltsam oder?


    LG

    @ Christina45

    Dankeschön........

    @ Schwindelliese

    Wenn man erkältet ist, dann ist es am morgen und am Abend meist etwas schlimmer........


    Gruß


    Hat sonst noch jemand Infos für mich was das Zunehmen , bei Einnahme von Medis betrifft.........

    @ Gizim

    Ja, ich habe seit Citalopram zugenommen... auch die Libido ist nicht mehr so wie früher.


    Dafür gehts mir an den meisten Tagen besser als damals.


    Wobei.... ich hatte schon immer Probleme mit meinem Gewicht, kann natürlich auch


    an meinen Essgewohnheiten liegen. Aber ohne Sport wär ich wahrscheinlich noch


    fülliger...

    Guten Morgen,

    @ gizim

    also ich hab durch das Escitalopram,das ich seit August nehme, bis jetzt 2 Kilo zugenommen, habe aber heuer in meiner schlechten Zeit 5 kg abgenommen. Muss eher, wie Christina, kämpfen, dass ich nicht abnehme. Hab eigentlich wieder die gleichen Essgewohnheiten. lg.

    @ schwindelliese

    Rückenschmerzen können schon psychisch bedingt sein. Aber hattest du nicht im September schon mal die gleichen Beschwerden? Vielleicht ist es doch eine verschleppte Grippe? Wie lange bist du noch krankgeschrieben?


    Gönn dir noch ein paar ruhigere Tage. Ich wünsch dir gute Besserung. lg. :)^

    @ laura

    Ja ich hatte diese Beschwerden schon oft. Hab aber nie eine Grippe bekommen und auch jetzt nicht ausser schlapp und so. Heute morgen auch ein bisschen Halskratzen. Liege schon seit Montag auf der Couch. Zumindest so lange bis ich meinen Krümel abholen muss am Nachmittag. Kann nachts schon nicht mehr schlafen weil ich am Tag soviel liege und immer mal schlafe. :-)


    Bin aber schon wieder unruhig weil ich noch bügeln muss und Fenster putzen und sauber machen...


    LG

    @ Schwindelliese

    Das ist einer der Schlüssel damits besser wird: setz dich nicht so unter Druck, heute bügeln, Morgen Fenster putzen. Nimm dir Zeit für dich