• Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

    Liebe Schwindler, habe seit längerem mal wieder Forumsluft geschnuppert und denke, dass es vielleicht an der Zeit oder sinnvoll wäre, eine eigene Diskussionsgruppe für phobische Dauerschwindelpatienten einzurichten. Schwindel ist ja soo vielgesichtig und wir phobischen Schwindler sind ja nun wirklich eine ganz spezielle Spezies und nicht zu vergleichen…
  • 10 Antworten
    krusty78 schrieb:

    Hallo zusammen,

    dieser interessante Faden ist zuletzt ein bißchen eingeschlafen, daher wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch die Änderung der ICD-Bezeichnung (phobischer Schwankschwindel -> PPPD = persistent postural-perceptual dizziness) mitbekommen hat. Auf englisch-sprachigen Seiten findet man dazu noch wesentlich mehr Informationen als auf deutschen, z.B. unter https://vestibular.org/pppd.

    ...

    Ja, hab ich durchaus mitbekommen. 2018 das erste mal davon gehört. Trifft's auch ganz gut.

    Bei dir?

    Hallo Max,

    die Definition ist so allgemein gehalten (sehr viel and / or, may), dass ich mich darin teilweise auch wiederfinde:

    • plötzlich auftretender Benommenheitsschwindel mit Konzentrationsstörungen
    • seit vielen Jahren täglich vorhanden,
    • kein Drehen oder Schwanken, im Liegen besser,
    • Besserung bei bestimmten Muskelrelaxantien,
    • soweit keine Befunde außer einem ominösen HWS Syndrom.

    Herr Weiss stellt die PPPD-Symptomatik in seinem Video sehr gut und überzeugend vor. Hat jemand hier im Forum vielleicht schon (positive?) Erfahrungen mit ihm gesammelt?

    Viele Grüße

    krusty

    krusty78 schrieb:

    Hallo Max,

    die Definition ist so allgemein gehalten (sehr viel and / or, may), dass ich mich darin teilweise auch wiederfinde:

    • plötzlich auftretender Benommenheitsschwindel mit Konzentrationsstörungen
    • seit vielen Jahren täglich vorhanden,
    • kein Drehen oder Schwanken, im Liegen besser,
    • Besserung bei bestimmten Muskelrelaxantien,
    • soweit keine Befunde außer einem ominösen HWS Syndrom.

    Herr Weiss stellt die PPPD-Symptomatik in seinem Video sehr gut und überzeugend vor. Hat jemand hier im Forum vielleicht schon (positive?) Erfahrungen mit ihm gesammelt?

    Viele Grüße

    krusty

    Das stimmt (leider). Die Definition ist echt sehr allgemein.

    Zu Dr. Weiss kann ich gar nicht viel sagen, zumal ich aus Österreich bin, ein persönliches Treffen mit ihm dadurch ohnehin nicht in Frage kommt.

    Kenne nur seine YouTube-Videos und teilweise sein Buch.

    Antidepressiva, Propriozeptoren-Training habe ich schon ausprobiert = damals (2018) leider ohne jeglichen Erfolg.

    Befunde gibt's bei mir auch keine auffälligen, bis auf ebenfalls HWS (Streckfehlhaltung und noch ein paar weitere Dinge wie erweiterter Atlanto-Dentalspalt, engergestelltes Atlanto-Axialgelenk, usw... Bandscheiben sind aber soweit alle in Ordnung).

    Bei dir?


    Schwindel ist bei mir generell dauerhaft vorhanden. Richtig triggern kann ich diesen nur durch Aufstehen aus dem flachen Liegen, durch Anstrengung (Sport, bergauf gehen, schwimmen, usw.) und in letzter zeit v.a. durch visuelle Reize (Während des Fernsehens die Augen kurz schließen, dann schnell wieder öffnen und auf den Bildschirm schauen – da zuck ich irgendwie kurz, wie wenn meine Augen sich überhaupt nicht auskennen würden) ... eine Qual das Ganze!

    Steilstellung der HWS habe ich auch (hat aber fast jeder); hatte mal einen Bandscheibenvorfall in der HWS, aber da hatte ich die Benommenheit schon ein paar Jahre und sie wurde daruch nicht beeinflusst.

    Anstrengung ist an sich kein Problem, aber am Tag danach ist es mir je nach Verspannung der Muskulatur duseliger...

    krusty78 schrieb:

    Steilstellung der HWS habe ich auch (hat aber fast jeder); hatte mal einen Bandscheibenvorfall in der HWS, aber da hatte ich die Benommenheit schon ein paar Jahre und sie wurde daruch nicht beeinflusst.

    Anstrengung ist an sich kein Problem, aber am Tag danach ist es mir je nach Verspannung der Muskulatur duseliger...

    Bez. Steilstellung: Ja, wahrscheinlich.

    Hattest du schon ein Upright-MRT machen lassen?


    Wie lange hast du die Symptome schon? Auch dauerhafter Schwindel/Benommenheit?

    Wurden auch schon mal Antidepressiva etc. versucht?