• Eigene Diskussion für phobischen Dauer­schwank­schwindel

    Liebe Schwindler, habe seit längerem mal wieder Forumsluft geschnuppert und denke, dass es vielleicht an der Zeit oder sinnvoll wäre, eine eigene Diskussionsgruppe für phobische Dauerschwindelpatienten einzurichten. Schwindel ist ja soo vielgesichtig und wir phobischen Schwindler sind ja nun wirklich eine ganz spezielle Spezies und nicht zu vergleichen…
  • 10 Antworten

    aber wenn du diesbezüglich gewissheit haben willst dann wirst du nicht drum rum kommen. klar ist das nicht angenehm aber dir passiert nix. und ausserdem brauchst du dir den kopf dann nicht mehr über deinen tumor zerbrechen.


    lg oliver*:)

    Naja, mein Arzt sieht eben schon anhand von meiner Beschreibung, dass das Problem auf der Hand liegt...


    Er kennt mich ja auch schon von Kindesbeinen an inkl. meiner Probleme mit nervösen Durchfall und Bluthochdruck ohne erkennbare Ursache...


    Naja und es ist ja auch echt nur wenn ich darüber nachdenke der Fall, dass mir schwindelig ist. Sitze ich in der Arbeit und bin schön abgelenkt geht es mir bestens...


    Dennoch diese verfluchte Angst...

    Also ich würde auch sagen um genau wissen zu wollen was los ist lass dich in die röhre schieben es geht ich muss auch aller zwei jahre rein und trotz meines schwindels kneiff ich die ar... backen zusammen und es geht.Und auf arbeit ist gar nichts bei dir nicht mal die geringsten anzeichen oder wie.Geduld scheint ja nicht so deine stärke zu sein wegen einem termin muss man schon eine weile warten aber was solls.

    hey ihr Lieben!


    mein Name ist Julia und ch bin 18 Jahre alt! ich habe deb Schwindel und das gefühl nicht da zu sein seit gut 2 Jahren!! Ich habe seit einem Jahr eine Brille und mein Augenarzt meint, dass die Symptome damit zu tun haben ,dass ich mich mit meiner Brille noch nicht abgefunden habe und ich mich einfach gewöhnen muss hoffe das stimmt ich muss aber sagen ,dass der schwindel aber immer gleich ist mit Brille und ohne! meine mutter leidet unter platzangst und sie meint ich neige auch zum ängstlich sen was ich durchaus bestatigen kann! ist jemand von euch wieder ganz bescwerdefrei oder hat sich an das gefühl gewöhnt und lebt ein glückliches leben das würde mir echt helfen sowas zu hören ansonsten was ratet ihr mir noch?? lg Julia

    Hi spygirl,


    ich glaube das mit der Brille kannst Du getrost vergessen, zumal der Schwindel ja schon länger da ist.


    Und wenn Du tatsächlich zum "ängstlich sein" neigst, ist es gut möglich, daß die Ursache da zu suchen ist.

    Zitat

    ist jemand von euch wieder ganz beschwerdefrei oder hat sich an das gefühl gewöhnt und lebt ein glückliches leben das würde mir echt helfen

    Ja, deswegen schreibe ich ja ab und an hier...


    Daran gewöhnt hätte ich mich glaube ich nie und das ist auch nicht nötig.


    Wenn relativ klar ist, dass der Schwindel durch Angst verursacht ist, muss man eben dagegen etwas tun, das versucht man ja bei jeder anderen Krankheit auch, oder ?


    Also, Du hast noch so viel Leben vo Dir - geh's an !


    Viele Grüsse & Alles Gute !


    Lupo

    hey Lupo vielen dank für deine Antwort welche beschwerden hattest du und wie hast du sien in den griff bekommen wie lange hast du an dem schwindel gelitten??? lg julia

    Hi Spygirl,


    da müsstest Du diesen Faden ganz von vorne lesen....


    aber in Kurzform:

    Zitat

    welche beschwerden hattest du

    Dauerhaften Schwankschwindel als Hauptsymptom, aber nebenbei alles, was das vegetative Nervensystem sonst noch zu bieten hat.

    Zitat

    wie lange hast du an dem schwindel gelitten

    akut ca. 8 Monate

    Zitat

    und wie hast du sien in den griff bekommen

    Antidepressesiva, 6 Wochen Reha, 3 Jahre Verhaltenstherapie


    *:)


    Lupo

    und jetzt lebst du dein Leben ohne antidepressiva und therapien glücklich genauso wie vorher!! glaust du ich würde es auch nur mit einer verhaltentherapie schaffen?

    hallo julia schön das du hier bist. 2jahre sagst du? oh man naja weit weg bin ich davon ja auch nicht mehr ;-) natürlich kannst du beschwerdefrei leben. allerdings musst du den richtigen weg einschlagen. habe mich auch noch nicht damit abgefunden und das werde ich auch nicht. was hast du denn schon alles untersuchen lassen? also bei welchen ärzten warst du schon. lg oliver


    kopf hoch du bist nicht allein!!!:)*@:)

    @ Lupo049

    hey lupo was noch? was hatte es denn noch zu bieten? frage deswegen weil mich die gesichtssymptomatik sprich kribbeln, druck, brennen beschäftigt. habe dies seit längerem schon. halbseitig von schulter bis hoch zur schläfe. kommt dir das bekannt vor? lg oliver

    hey oliver danke für die aufbauenden worte! Was hattest du für symptome bzw. welche hast du? bist du schon in Behandlung?? lg julia

    @ spygirl567

    nein bin noch nicht in behandlung. ich weiss was du da durchmachst. es hat alles im april letzten jahres angefangen von jetzt auf direkt der totale schwindel. schwankschwindel eben. dann im juni war es mal weg und dann kam es beim essen direkt wieder wie ein blitz. habe mehrere sachen gehabt auch angstattacken. jetzt ist es so das der schwindel um einiges besser geworden ist aber halt noch nicht weg. nehme dagegen antidepressiva. und nun hab ich auch noch das prob das ich von schulter bis schläfe so einen druck verspüre und kribbeln brennen. weiss nicht woher das kommt. habe so ziemlich alles untersuchen lassen was man machen kann. ergebnis gleich 00000000000. kannst ruhig alles fragen. und noch ein tip. kannst dir mal die älteren beiträge hier durchlesen. vllt. findest du was nützliches. lg oliver

    Hallo leute ich glaube wir können alle nachvollziehen was hier jeder durch macht und ich glaube ich am besten ich habe ja den schwindel seit über 10 jahren und bin bis heute noch nicht raus aus der falle ich denke auch jeder mensch ist anders man kann nicht sagen was bei dem einen hilft muss hier bei allen helfen das kann man so nicht sagen.ICh habe auch alles versucht pyschologen und den ganzen irsinn und bei mir ist der schwindel auch noch da ich war gestern bei einer gutachterin wegen meiner erwerbsminderungsrente mal sehen was da raus kommt.;-D

    @ Spygirl

    Zitat

    und jetzt lebst du dein Leben ohne antidepressiva und therapien glücklich genauso wie vorher!!

    ...und ich bemerke früher, wenn Dinge wie Angst, Druck usw. sich einschleichen und für Symptome sorgen wollen...

    Zitat

    glaubst du ich würde es auch nur mit einer verhaltentherapie schaffen?

    Das kann man vorher nicht sagen, dazu gehört auch eine genaue Diagnose.


    Jedenfalls gibt es nicht viele Alternativen.


    LG


    Lupo

    Hallo ihr leiben war gestern beim EEg under Neurologin und meine Symptome kommen daher, ich habe so starke verspannungen die einen Muskeldruck auf die Augen ausüben deswegen sehe ich alles so! aber danke an alle!