Hallo zusammen,


    muss mich jetzt auch mal in diesem Faden melden. Hab vor einiger Zeit schon mal mit Doris geschrieben (glaub ich), in einem anderen "Faden".


    Mein Freund leidet seit fast 6 Jahren an TN. Ich hab leider noch nicht alles gelesen was ihr so geschrieben habt, aber mir kommt vieles vertraut vor, da es bei meinem Freund ähnlich ist.


    Nachdem die Medikamente nicht mehr so wirklich helfen und wir / er kürzlich einige heftige Tage und Nächte hinter sich hatte haben wir entschlossen uns näher über eine OP zu informieren.


    Wir waren also am Freitag in Erlangen bei Dr. Naraghi. In zwei Wochen soll er für 1-2 Tage in die Klinik um ein hochauflösendes CT und diverse Voruntersuchungen machen zu lassen. Dann kann er sich entscheiden ob er die OP machen will oder nicht.


    Einige von euch haben das ja auch schon durchgemacht, habt ihr Erfahrungen mit der Klinik in Erlangen gemacht? Sie haben schon etwa 500 OP´s durchgeführt und gute Statistiken.


    Was meint ihr???


    LG Simone

    Hallo ihr Lieben!


    Wenn doch dieser furchtbare Schmerz etwas nachlassen würde.


    Seit 14 tagen halten nun diese extremen Schmerzen an. Ich weiß ja, dass Stress alles verschlimmert. Was habe ich bloß verbrochen,dass es mich immer wieder trifft.


    Zwar geht es meinen Jungs schon besser, aber es kommen immer wieder neue Stressfaktoren dazu. Ich weiß das erste mal nicht mehr wie es weiter geht. Mein Mann ist gekündigt worden und jetzt haben wie auch noch finanziell Probleme, weil seine Exfirma einfach die Papiere nicht fertig macht. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Habe nach langer Zeit wieder Selbstmordgedanken und das ist nicht gut. Obwohl meine Familie abgesichert wäre wenn mir was passieren würde. :°(

    Hallo Doris und Fienchen,


    auch ich habe seit Wochen stärkste Schmerzen und deshalb kann ich gut nachempfinden, wie ihr euch fühlt. Vor allem für dich liebe Doris müssen doch nun auch einmal bessere Zeiten kommen. Natürlich finde ich deine Schmerzen Fienchen genauso schlimm, aber dein Umfeld ist nicht so arg angspannt, wie das von Doris.


    Ich könnte mich ja eigentlich auf unseren Urlaub freuen, aber mit diesen Schmerzen weiß ich garnicht wie wir am Sonntag nach Sharm El Sheik kommen sollen.


    Vielleicht geschieht ein Wunder, aber es gibt keine Wunder!


    Liebe Grüße an alle Schmerzgeplagten!

    Endlich ein Lichtblick am Horizont. Meinen Jungs geht es von Tag zu Tag besser. Sie dürfen aufstehen und auch etwas umherlaufen. ist jetzt einfacher. War ganz schön hart die beiden hier zu Hause zu pflegen. Die Schmerzen bei mir sind etwas weniger geworden. Gott sei Dank und die Depris sind auch besser.


    Hatte ganz schön Angst, dass ich wieder so weit unten war.


    Ich hoffe sehr es geht bei euch einigermaßen mit den Schmerzen@:)


    Schicke euch allen Kraftsternchen


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)


    Lieben Gruß Doris

    hallo zusammen,


    ich dachte ich sitzt in einem schüttelbecher und jemand schüttelt mich total durch.


    zum glück ist es wieder besser und freu mich sehr darüber.


    leider aber bei einigen von euch nicht - hab was abzugeben.


    würds gerne durch die leitungen schicken....................................@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)doch leider kann ich euch nur ein blümchen schicken.


    ich freu mich aber sehr für dich doris dass du ENDLICH nach so einer intensiven zeit einen


    lichtblick hast. und ich hoffe sehr für dich dass du auch mal wieder eine schmerzarme oder sogar freie zeit geniessen kannst.


    (auch an dich fienchen und silasein und natürlich für alle von euch)


    silasein ich wünsche dir dass du es schaffst in die ferien zu gehen und nochmehr dass du sie geniessen kannst.


    ich weiss die krankheit nimmt einem sooo viel weg - aber ich hoffe dass sie dir das gönnt.


    es gibt wunder auch wenn ich es manchmal auch kaum mehr glauben kann.


    grüsse alle

    hallo,


    hat von euch jemand Trevilor eingenommen? Wie war die Dosierung und vor allem, wann wirken die Medis? Ich hatte mit Cymbalta aufgehört und es wurde Gabapentin 1800 mg hoch dosiert. War aber nicht so toll. Nun bin ich wieder bei 3 x 300 mg Gabapentin und soll Trevilor nehmen anstelle von Cymbalta. Es wirkt noch nicht und mir tut mein Nerv so weh.


    Was ist eigentlich sinnvoller, ein Medikament oder die Kombination von Medikamenten?


    Ich habe eine mündliche Zusage für Bad Mergentheim.


    Liebe Grüße

    hallo,


    bin seit einigen tagen in dem forum "aktiv"


    habe noch nicht alles gelesen.


    will kurz meinen fall schildern.


    hatte als kind meningitis.


    vor 7 jahren habe ich tn bekommen. nach einem jahr tabletten schlucken habe ich mich für die janetta-op entschieden. soweit so gut.


    nach zwei jahren bekam ich auch auf der rechten seite ne tn.


    da ich in der zwischenzeit einen kranken magen-darm-trackt habe konnte ich kaum noch medis nehem. so dass wieder eine janetta-op fällig war.


    leider hat der arzt ein blutgefäß übersehen, so dass eine weiter janetta-op fällig war. bei dieser op ging so einiges schief.


    meine frage:


    seit ihr auch so fürchterlich empfindlich an der gesichtshälfte, wenn ein windzug dran kommt?


    neben den blitzen kommt auch noch ein dauerschmerz dazu.


    was ist das und was kann ich dagegen machen?


    bitte um hilfe


    danke


    grüße


    schlumpf2001???

    Hallo Schlumpf2001 und alle Anderen hier,


    Wind macht bei meinem Freund auch etwas aus, schlimmer ist jedoch Kälte. Den Dauerschmerz hat er auch. Kann dir aber leider auch nicht sagen was man dagegen tun kann.


    Am Samstag wars wieder besonders schlimm mit den Schmerzen.


    Er ist heute zu den OP Voruntersuchungen nach Erlangen gefahren. Wir wissen immer noch nicht ob die OP bei "positiven" Ergebnissen am Mittwoch stattfinden kann. Echt blöd dieses Gefühl so in der Luft zu Hängen. Mach mir natürlich Sorgen.:°(


    Noch dazu bin ich das erste mal ganz allein in unserer Wohnung (wir sind erst vor 3 Monaten zusammen gezogen), und dann noch diese Ungewissheit...


    Grüße


    Simone

    Ich habe seit knapp drei Jahren eine bilaterale(beidseitige!!)Trigeminus-Neuralgie, aber nicht durch eine Gefäßumschlingung ausgelöst,d.h. durch Operation kann man bei mir nichts verändern.


    Seitdem bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Schmerzmitteln,da leider die Nebenwirkungen einfach stärker sind als die Wirkungen:Habe schon Carbamazepin,Saroten,Amytriptilin,Lyrica und was es sonst noch alles gibt ausprobiert, hat leider alles nicht geholfen.


    Saroten hatte zwar einige Zeit lang geholfen, bis dann schon die Höchstdosis nicht mehr gewirkt hat.


    Bei mir ist ebenso wie bei vielen hier,dass viele Ärzte sagen in dem Alter(ich bin 20) kann es noch keine Trigeminusneuralgie geben bzw. beidseitig schon gar nicht.Und dass ich einen Dauerschmerz habe scheint ihnen da au noch nicht reinzupassen.


    Viele versuchen das natürlich auf die psychische Ebene abzuwälzen, was meiner Meinung nach aber totaler schwachsinn ist.....


    Habe die gesamte Ärztekultur bereist:auch Homöopathie sowie Akupunktur, Heilpraktiker etc.


    Meine letzte Hoffnung ruht nun noch auf der chinesischen Medizin, die Behandlung fängt nächste woche an, natürlich von einem schmerzmittel begleitet.


    Oben hab ich noch beide Weisheitszähne, wobei ich mir auch unschlüssig bin, ob ich mir diese ziehen lassen soll, weil die einen ärzte sagen wiederum, bloß nicht, die andren raus damit.


    hat irgendjemand erfahrung damit oder hätte noch einen tipp?


    manchmal weiß ich echt nicht mehr weiter..

    vielleicht sollt ich noch kurz meine Schmerzen beschreiben:


    Einschießend, brennend,pulsierend, manchmal das Gefühl der Kopf wird zusammengedrückt, ich bin eigentlich ständig unruhig, vorzugsweise rechts und link am ,,oberkiefer". Parallel dazu hab ich diesen gleichen Schmerz auch im Zahnfleisch... ich weiß nicht wie es euch geeht, aber manchmal glaube ich, ich werd durch die schmerzen verrückt, wahnsinnig.


    dann schläft man ja nachts kaum oder gar nicht...

    Hallo Leidensgenossen,


    das kenne ich, wenn die lieben doktores in weiß sagen "das ist psychisch".


    ich denke, die ärzte kennen sich zu wenig mit der tn aus. und ganz schnell wird man in die psycho-schublade gesteckt. damit haben die ärzte keine arbeit mehr mit uns.

    @ breisi

    wie alt ist denn dein freund?


    da ich einen shunt habe, bin ich extremst lärmempfindlich geworden, so dass ich nicht mehr ins fitnesstudio gehen kann. mein rücken ist schon ganz starr. deswegen bin ich rad gefahren.


    und dann kam der horror zurück.


    ich habe extremste schmerzen an der rechten gesichtshälfte.


    vor drei stunden habe ich wieder mit neurontin begonnen.


    wie ich aber merke, passen die nicht zu meiner shunt-geschichte.


    ich sage euch, ich bin am verzweifeln.


    habe nur noch bis mittwoch "urlaub". dann muss ich wieder ins büro.


    mein neurologe, der mich seit meinen krankheitsausbruch "trigeminusneuralie" begleitet hat, ist leider erkrankt. die praxis wird in den nächsten jahren geschlossen bleiben. gott lob habe ich seit letzter woche einen neuen neurlolgen gefunden. war auch wieder ein kampf dass ich einen gefunden habe, der mich behandeln will. einer hat mich direkt aus der praxis geworfen. "mit so einem problem das sie haben, will ich nichts zu tun haben". das musste ich mir anhören.


    ich grüße alle schmerzpatienten


    schlumpf2001:°(

    Willkommen Schlumpf2001, Nicky87 und Breisi in unserem Faden@:)@:)@:)@:)@:)


    Leider kann ich keinem von euch irgend etwas positives zu der TGN schreiben. Wir alle hier im Faden leiden an diesen Höllenschmerzen.


    Bei mir ist es heute auch nicht wirklich auszuhalten.


    Schreibe das zu euren Fragen wenn es mir etwas besser geht.


    Lieben Gruß und einen schmerzarmen Tag:)*:)*:)*:)*:)*