hallo brigitte...


    leider kann ich dir die frage nicht beantworten, es war bei mir auch mal thema das botox, aber ich habe es nie ausprobiert.


    aber die jeanetta-op habe ich 2mal gemacht, falls du dazu fragen hast. da ich aber aus der


    schweiz komme kann ich dir kein arzt oder spital empfehlen.


    ist es überhaupt noch aktuell weil es doch ein par monate her ist.


    lg piercli

    Hallo Brigitte


    Janetta-OP geht in Hannover im INI oder auch in Bremen Klinikum-Mitte.


    Ich habe da 2007 eine Thermokoagulation macheb lassen und bin auf der Seite seitdem Schmerzfrei :-D


    Vielleicht hilft dir das ja Lg Dschun59

    Hallo, falls es jemandem von Euch hilft, ...ich hatte auch teuflische Trigemninus Schmerzen und bin dann 2007 nach Jeanetta operiert worden, dann war alles bestens. Allerdings stand Herr trigeminus 2 jahre später wieder vor der Tür und sagte Hallo again... Auch die 2. OP wurde in der kopfklinik in Erlangen gemacht. Schmerzen sind komplett weg, allerdings ist seit der 2. OP die linke Gesichtshälfte völlig taub, auch im Mund, das heißt man merkt nicht mehr, wo das essen ist und das ist auch alles andere als lustig. Das gefühl und die Phantom-gefühle machen einen auch psychisch fertig, d.h. die erste OP ist zu empfehlen, wenn´s jemand macht der Ahnung hat. Die Kopfklinik Erlangen kann ich nicht empfehlen, die haben sich auch hinterher einfach nicht mehr um mich gekümmert, beratung abgelehnt und so. Der Arzt war Dr. Naraghi, der war sehr o.k. und kann das glaub ich gut. Müßte jetzt irgendwo in Ulm oder Augsburg sein.


    Hab noch Einiges an Erfahrung...falls jemand rat braucht... :-|

    Wir waren am Montag in der Paracelsus-Klinik in Osnabrück zum ersten Gespräch mit dem Neurochirurgen. Eigentlich hatten wir erwartet, daß wir mit einem OP-Termin nach Hause fahren würden.


    Aber der Doc meinte, solange es mit Medikamenten noch ginge, sollte mein Mann so wie bisher weiter machen. (Es geht ja nicht mehr, darum waren wir eigentlich in der Klink !!!) Außerdem solle er nochmals ein Gespräch mit seinem Schmerztherapeuten führen. (War auch schon alles geschehen!!!) Nun warten wir also ab, bis sein Schmerz-Doc aus dem Urlaub kommt.


    Der Doc in Osnabrück war nicht unbedingt operationswütig.was ihn eigentlich sympathisch macht. Er erklärte uns, daß er vor der Jeanetta-OP großen Respekt habe und, falls mein Mann sich dazu entschließt, er sich Ende August bzw. Anfang September gern wieder melden könne. Das Zeitfenster sei in der Zeit sehr klein und eine OP könne dann kurzfristig erfolgen.


    So stehen wir nun eigentlich wieder da, wo wir schon seit einem halben Jahr stehen. Wir warten nun erstmal den Bericht der Klinik ab und genießen – soweit es geht – den Sommer.


    Hier scheint wirklich heute die Sonne :-)


    an dschun59: danke für Deine Antwort. Super, daß es Dir mit dieser Thermokoagulation so gut geht. Leider sprach der Doc davon gar nicht.


    an flu089: Schade, daß bei Dir so mies ausgegangen ist. :°_ :°_ :°_ :°_


    Das einzig Positive ist nun, daß Du schmerzfrei bist. Aber um welchen Preis?


    Läßt sich da nun gar nichts mehr machen?


    Alles Liebe für Dich


    Brigitte

    Hello again!

    @ :)

    Bravo meine Lieben! Danke daß ihr den Faden aufrecht erhalten habt.


    :)=


    Mir ist es in den letzten Monaten sehr schlecht ergangen.


    :°(


    Der Gebärmutterhalskrebs (noch nicht besiegt), der Mundhöhlen-und Kieferkrebs (auch noch nicht besiegt), der Darmkrebs meines Vaters (noch lange nicht wieder genesen), mein Onkel als Pflegefall im Heim dessen Sterbebegleitung ich übernehmen mußte (er hat nur noch max.. 3 Monate zu leben meinen die Ärzte), ich habe mich von meinem Freund getrennt, bin total von der letzten Phase unserer Beziehung traumatisiert...


    Und die TGN ist noch immer da, noch stärker, noch schlimmer, noch presenter. Und niemand kann mir nach wie vor helfen, obwohl ich alles versucht habe.


    Zu allem Überfluß leide ich im Moment an den schwersten Depressionen und am Burn out. Ich hatte bisher nie suzidiale Absichten, wollte mich nie kaputt machen lassen. Aber jetzt kann ich mich dieser Gedanken auch nicht mehr verwehren.


    Aber: Keine Angst meine Lieben, ich habe mir schleunigst Hilfe gesucht und lasse mir helfen. Denn ich will ja leben.


    :)z


    Jetzt wo ich wieder einen Internetzugang habe, werde ich mich wieder häufiger hier blicken lassen. Ich hoffe so sehr, daß es euch allen gut gehen darf und ihr aktiv am Leben teilnehmen könnt.


    Liebe Grüße, euer Fienchen

    an ivonne38


    danke für deine PN.


    Bevor Du Dich operieren läßt, besuche doch bitte erst die Schmerzklinik in Kiel.


    Hier die Daten;


    Dr.med. Axel Heinze


    Leitender Oberarzt


    prä- und poststationäre Betreuung


    Vertretung Chefarzt


    Tel. 0431-20099-400


    Fax. 0431-20099-409


    heinze@schmerzklinik.de


    Mein Mann war im September dort und stell' dir vor, die OP ist erst mal in ganz weite Ferne gerückt. Dr. Heinze ist ein sehr fähiger Doc, er hat die Medis umgestellt, z. Tl. sogar reduziert, dafür andere verstärkt.Resultat: meinem Mann geht es so gut wie lange nicht mehr. Allerdings trägt er nun ein Akut-Medikament bei sich, daß er im Ernstfall anwenden muß. Bisher hat er es aber nicht gebraucht.


    - und : er braucht keine Antidepressiva mehr !!!


    Diese Schmerzklinik befaßt sich ausschließlich mit Kopfschmerz-Patienten. Mein Mann fühlte sich dort sehr gut aufgehoben und wie gesagt, die Therapie war sehr erfolgreich. Dr. Heinze hat auch gleich angeboten, falls es wieder vermehrt Schmerzattacken gäbe, könne er sich gleich dort wieder melden und für 14 Tage oder länger stationär behandelt werden. Die OP ist aber erstmal gaaaanz weit weg – zum Glück!


    So ein Eingriff ist nun mal immer der letzte Ausweg.


    Laß' Dir bitte dort einen Termin geben. Wenn es Dein Doc macht, geht's wahrscheinlich ganz schnell. Wichtig ist, daß Du neue MRT-Bilder dabei hast.


    Liebe adventliche Grüße und eine schmerzarme Zeit wünscht Dir


    Brigitte

    Hallo, Ihr Lieben,


    ich hoffe inständig, daß der Grund für das lange Schweigen eine allgemeine Besserung Eures Gesundheitszustandes ist.


    Oder sollte dieser Faden tatsächlich sterben müssen


    Wäre echt schade für diejenigen, die unserer Hilfe bzw. Anregung bedürfen.


    Meinem Mann geht es seit fast einem Jahr relativ gut. Im letzten Monat sind meine Eltern im Abstand von 5 Tagen beide verstorben, was uns beide natürlich in ein tiefes Loch fallen ließ. Bei meinem Mann trat prompt wieder eine Schmerzattacke auf. Stress gleich welcher Art ist wirklich die Ursache allen Übels. Inzwischen ist sein Schmerzpegel wieder auf ein erträgliches Maß gesunken, aber Vorsicht ist dennoch geboten. Dank Dr. Heinz von der Schmerzklinik in Kiel ist mein Mann auch gut eingeestellt.


    Ich kann Euch nur dringendst empfehlen, Euch dort einmal vorzustellen. Vielen wird auch ambulant geholfen.


    Liebe Grüße und ein möglichst schmerzarmes Osterfest


    wünscht Euch allen


    Brigitte

    Meine Güte Brigitte,


    jetzt hat mich fast der Schlag getroffen


    als ich deine Meldung gelesen hab.


    :°(


    Meine Güte das tut mir sooo leid und mir fehlen grad die


    Worte!!!!!


    Herzliches Beileid und alle erdenkliche Kraft wünsch


    ich DIR / euch.


    Wow das ist echt hart wie es dich getroffen


    hat in nur einer Woche, das ist unglaublich


    und tut mit wirklich leid und weh für dich.


    Ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen


    soooo viel Kraft und Mut und dass es bei deinem


    Mann noch bessert und vorallem nicht wieder


    schlimmer wird. Sorry bin grad platt und


    kann mehr dazu gar nicht sagen und erzählen.


    Nur Danke auch für deine Beiträge hier und dass


    du hier einigen Menschen wertvolle Tipps


    gegeben hast und uns immer wieder erzählt


    hast wies euch geht.


    Grüsse an deinen Mann und beiden viel Kraft


    Liebe Grüsse


    sprachlose Piercli :(v

    Meine Güte Brigitte,


    jetzt hat mich fast der Schlag getroffen


    als ich deine Meldung gelesen hab.


    :°(


    Meine Güte das tut mir sooo leid und mir fehlen grad die


    Worte!!!!!


    Herzliches Beileid und alle erdenkliche Kraft wünsch


    ich DIR / euch.


    Wow das ist echt hart wie es dich getroffen


    hat in nur einer Woche, das ist unglaublich


    und tut mit wirklich leid und weh für dich.


    Ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen


    soooo viel Kraft und Mut und dass es bei deinem


    Mann noch bessert und vorallem nicht wieder


    schlimmer wird. Sorry bin grad platt und


    kann mehr dazu gar nicht sagen und erzählen.


    Nur Danke auch für deine Beiträge hier und dass


    du hier einigen Menschen wertvolle Tipps


    gegeben hast und uns immer wieder erzählt


    hast wies euch geht.


    Grüsse an deinen Mann und beiden viel Kraft


    Liebe Grüsse


    sprachlose Piercli :(v

    Meine Güte Brigitte,


    jetzt hat mich fast der Schlag getroffen


    als ich deine Meldung gelesen hab.


    :°(


    Meine Güte das tut mir sooo leid und mir fehlen grad die


    Worte!!!!!


    Herzliches Beileid und alle erdenkliche Kraft wünsch


    ich DIR / euch.


    Wow das ist echt hart wie es dich getroffen


    hat in nur einer Woche, das ist unglaublich


    und tut mit wirklich leid und weh für dich.


    Ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen


    soooo viel Kraft und Mut und dass es bei deinem


    Mann noch bessert und vorallem nicht wieder


    schlimmer wird. Sorry bin grad platt und


    kann mehr dazu gar nicht sagen und erzählen.


    Nur Danke auch für deine Beiträge hier und dass


    du hier einigen Menschen wertvolle Tipps


    gegeben hast und uns immer wieder erzählt


    hast wies euch geht.


    Grüsse an deinen Mann und beiden viel Kraft


    Liebe Grüsse


    sprachlose Piercli :(v

    Meine Güte Brigitte,


    jetzt hat mich fast der Schlag getroffen


    als ich deine Meldung gelesen hab.


    :°(


    Meine Güte das tut mir sooo leid und mir fehlen grad die


    Worte!!!!!


    Herzliches Beileid und alle erdenkliche Kraft wünsch


    ich DIR / euch.


    Wow das ist echt hart wie es dich getroffen


    hat in nur einer Woche, das ist unglaublich


    und tut mit wirklich leid und weh für dich.


    Ich wünsche euch wirklich von ganzem Herzen


    soooo viel Kraft und Mut und dass es bei deinem


    Mann noch bessert und vorallem nicht wieder


    schlimmer wird. Sorry bin grad platt und


    kann mehr dazu gar nicht sagen und erzählen.


    Nur Danke auch für deine Beiträge hier und dass


    du hier einigen Menschen wertvolle Tipps


    gegeben hast und uns immer wieder erzählt


    hast wies euch geht.


    Grüsse an deinen Mann und beiden viel Kraft


    Liebe Grüsse


    sprachlose Piercli :(v

    ich habe leider auch seit 12 Jahren eine Trigeminusneuralgie,stängige Schmerzen,Migräneanfälle mehrmals pro Woche.Bis dato hat meine Neurologin noch kein wirksames Mittel dagegen gefunden.Schmertherapien haben bis dato auch nichts gebracht.