• Frage zu Schwindel, Übelkeit - Parkinson möglich?

    Hallo Ich frage einmal wegen der Mutter meines Partners. Diese hat seit Jahren das Problem, das sie immer wieder gestürzt ist mit Aussetzern des Herzens. Das ist mittlerweile behoben (Schrittmacher) und wir dachten alle jetzt ist es soweit gut, aber (!) seit etwas über 12 Monaten hat sie immer mehr Probleme mit dem Gehen bekommen und stürzt immer wieder…
  • 17 Antworten
    Trastevere schrieb:

    HNO Arzt mit Verdacht auf Meniersches Syndrom hatte ich dir ja bereits ausführlich erklärt. Weißt du die Diagnose, warum die Mutter den HS implantiert bekam? Die Ödeme in den Beinen können auf eine Herzinsuffizienz hindeuten. Wurde denn ein Diuretikum gegeben, um das Wasser auszuschwemmen?

    Herzecho und Auslesung des Schrittmachers ohne Befund, ist doch schon einmal sehr gut. Eine Coronarangiografie - Herzkatheter wäre eine Option, da sehen die Ärzte entschieden mehr als in einem Herzecho. Diese Untersuchung ist heutzutage kein Problem.

    Der Schrittmacher kam wegen Bewusstlosigkeit. Damals ist sie mehrmals weg gekippt und nachdem sie einen Recorder bekommen hatte, stellte man fest, dass das Herz in den Phasen immer für einige Zeit nicht geschlagen hatte. Da sollte der Schrittmacher helfen und bis jetzt war auch nichts mehr in dem Zusammenhang.


    Ihr wurde im Krankenhaus ein Entwässerungsmittel gegeben. Das war ja auch die letzten Wochen öfters ein Problem da wurde das aber auf die Hitze geschoben.

    Maerad schrieb:

    Ist sie beim HNO gewesen? Das klingt mir nach Lagerungsschwindel oder Neuronitis vestibularis.

    Auch an Meniere sollte man denken.


    Parallel fände ich ein Kopf MRT zur Vorsicht angebracht. Nur zum Ausschluss von Raumforderungen.

    MRT wurde im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Alzheimer gemacht. Da war alles iO.

    https://www.medicoconsult.de/herzrhythmusstoerung/Ich könnte dir dazu sehr viel schreiben. Eine Ferndiagnose ist in einem Forum tabu, es darf höchstens eine Verdachtsdiagnose geäußert werden und die möglichen Therapieformen erklärt werden. Lese diesen Link in Ruhe durch. Du findest dort auch Informationen zu der von mir genannten Herzinsuffizienz mit Schwindel. Der begleitende Schwindel ist keine Krankheit, sondern ein Symptom einer Erkrankung. Dieses führt wiederum zu vermehrten Stürzen. Wenn die Mutter wieder zu Hause ist wäre eine Konsultation eines HNO Arztes sicherlich nicht falsch, um ein Meniersches Syndrom etc.auszuschliessen. Die Wassereinlagerungen in den Beinen können von einer Herzinsuffizienz - Herzschwäche kommen und mit Gabe eines Diuretikums wird das Wasser in den Beinen ausgeschwemmt.