Ich hatte/habe etwa alle 2 Wochen fokale Krampfanfälle. Das war etwa für 2-5 Minuten eine sehr komische Wahrnehmungsstörung. So etwa als würde alles um mich herum komplett unwirklich werden. Manchmal dachte ich auch, so fühlt sich sterben an. Dazu kam eine seltsame Geruchsempfindung.


    Mach dir einfach mal nen Termin bei nem Neurologen und mal sehen was bei raus kommt. Ich habe noch nichtmal nen Hausarzt, der meinen könnte da wär nix ;-D


    Hast du das eher anfallartig oder wie kommt das so?

    Halla Chris,


    bin auch wieder da *:) ;-D


    Wie gehts dir, hast du schöne Weihnachten gehabt?


    Was macht dein Fuss, wirds wieder?


    Und wie gehts dir insgesamt?


    An dem Artikel mit dem Lachen gegen Krebs, ist natürlich was Wahres dran, wobei ich Sport aber für weit effektiver halte. Also ich könnte nicht den ganzen Tag für mich hin lachen- ich nehm lieber meine Hanteln ]:D


    Aber gegen gute Witze und Gags hab ich natürlich auch nichts


    ;-D ;-D

    @ manu30

    Hallo Manu,


    du könntest eine Blockade im HWS Bereich haben, also was von den Wirbeln ausgeht. Da kann einem brutalst schwindelig von werden, auch mehrmals am Tag.


    In der Zeit, bis du deinen Neurologentermin hast, solltest du mal einen guten Orthopäden bzw. Chiropraktiker aufsuchen, der dir einen evtl. verdrehten Wirbel einrenken kann. Das wirkt Wunder!


    Kommen die Bescwerden danach nicht mehr wieder, kannst du den Neurologentermin getrost absagen 8-) 8-)


    Gute Besserung :)* !


    *:) *:) @:) @:)

    @ KaliARHP

    Weihnachten war soweit ok.


    Dem Fuß gehts auch gut und ich war ja auch letzte Woche wieder regelmäßig beim Training.


    Und da ich in letzter Zeit oft fast vor Lachen am Boden liege und sehr viel Sport treibe kann ja nix mehr schief gehen.


    Und wegen der Derealisation denke ich nun auch zu wissen woran es liegt. Bestimmt ist es nur die Schwellung vom Gehirn. Nach der OP wenige Tage nachdem das Kortison abgesetzt wurde und nun hate es wieder angefanagnen. Etwa so in der dritten Bestrahlungswoche. Mal sehen wie es ist wenn das Hir wieder auf normale Größe schrumpft.

    Zitat

    er sagt immer nur ist die Psyche aber ich bin wirklich glücklich und ausgelassen. bis auf den mist halt. ich werd wohl mal zu Nem Neurologen mir Nen Termin holen. nur bei uns hier muss man teilweise bis 6 Monate auf Termine bei Spezialisten warten

    bei deinen symptomen würde ich keine 6 monate warten


    ziemlich warscheinlich ist es nichts schlimmes, macht dir keine sorgen, ABER


    man weiß nie! stell dir vor, du hast eine bösartige krankheit und wartest 6 monate!


    ich würde dir empfehlen, in die nächste uniklinik zu fahren, und dich in die ambulante sprechstunde in der neurologie zu begeben, da mußt du bestimmt auch warten auf einen termin, den kriegst du wohl telefonisch, aber keine 6 monate, vielleicht 2 wochen.


    wenn dir dein toller hausarzt keine überweisung geben möchte, gehe zu einem anderen arzt, der dir die übeweisung gibt.

    MTR, kernspin, ist nunmal etwas teuer, und das verschreiben reine hausärzte nicht so gerne, fachärzte haben ein höheres budget zum ausgeben, aber lange wartezeiten oftmals monate, und krankenhäuser gehen nicht nach dem budget, ich hab mit ambulanten sprechstunden bei krankenhäusern sehr gute erfahrungen gemacht, eines war in der hautklink in der uni hamburg, ein anderes war augenklinik auch in einer hamburger klinik, in beiden fällen haben die mir besser weiter geholfen als meine ärzte.


    in der hautklinik haben die mein blut nach alles mögliche untersucht, dinge mituntersucht, die noch nicht mal mein internist und auch nicht mein hautarzt untersucht hatte, und konnten im blut dann halt was wichtiges feststellen, nur kostet halt alles, die krankenhäuser haben aber wohl ein höheres budget bei blut und radiologischen untersuchungen als hausärzte.


    lg sofi

    Hi Chris, schön, dass dein Xmas gut verlaufen ist.


    Deine Missempfindungen hängen ganz bestimmt noch mit der OP zusammen, sowas braucht halt seine Zeit bis es sich wieder normalisiert hat.


    Solltest aber doch im Auge behalten, wie oft das auftritt und ob es öfter wird oder sich verändert. Denn wenn sich das Gehirn auf sowas eingeschossen hat, musst du dann evtl. Medikamente gegen Epilepsie nehmen.


    Klar wär das blöd, aber manchmal hilft son Zeug für eine Weile und dadurch beruhigt es sich dann wieder.


    Ich drück dir die Daumen, dass es sich weiterhin in noch akzeptablen Grenzen hält und wünsch dir gute Besserung und Erfolg durch weitere sportliche Fortschritte :)_ :)z :)^


    :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)z :)z


    *:) *:) @:) @:)