Große Angst vor MRT

    Hallo zusammen!


    Seit Februar habe ich zahlreiche Beschwerden(Kopfschmerzen,Schwindel,Benommenheitsgefühl usw.) Alles fing schlagartig mit Grippe Symptoen an. Zusätzlich habe ich seitdem Panikattacken und bin in Behandlung. Es wird eine Angststörrung oder Borreliose vermutet. Mein EEG war o.B. Trotzdem muss ich nun nächste Woche zum Mrt und habe panische Angst, eher vor dem Ergebnis wie vor der Untersuchung. Ich bin kurz davor das wieder abzusagen, die Angst vor einer schlimmen Diagnose ist zu groß.. Wird man wenn etwas gefunden wird direkt ins Krankenhaus gefahren?


    Wie sind eure MRT Erfahrungen?

  • 3 Antworten

    Du brauchst keine Angst vor dem MRT haben.


    Ich war im letzten Jahr 5 mal zum MRT.


    Die schieben dich in eine Röhre und nach 20


    Minuten ist alles vorbei. Ich bekomme dann immer eine CD für den Facharzt und den Befund. Das war es schon. Manchmal musst du den Befund auch ein paar Tage später holen.


    Also Kopf hoch und durch wird schon nicht so schlimm werden.


    Alles Gute ! !

    Meiner Erfahrung nach bekommt man den Befund nicht. Der wird zwei bis drei Tage später an den Arzt geschickt, der die Überweisung ausgestellt hat. Zumindest war es bei mir so. Ich hab nur direkt eine cd in die Hand bekommen mit den Bildern, die ich zu meinem Arzt mitnehmen sollte.


    Mach dir erstmal nicht so viele Gedanken. Ich hätte auch neurologische Symptome und mein neurologe schickte mich zum MRT wegen Verdacht auf MS. Hat sich zum Glück nicht bestätigt. Mach auf jeden Fall diese Untersuchung, die bringt dir Gewissheit