• Haldol/Xeplion/Leponex/Tavor abgesetzt, schlimme Wirkung, Dauer?

    bekam kürzlich an medikamenten, die ich alle abgesetzt habe. haldol vor 6 wochen, , leponex vor 3 wochen, tavor und xeplion noch am montag leider eingenommen. und mir geht es schlecht. wie lange muss ich die schlimme wirkungen ertragen? bin nicht ich selber, zombi. nur schlimm.wie lange dauert es , bis ich das nicht mehr habe?
  • 168 Antworten

    Ähm....ich denke dass es kaum bis keinen Sinn macht, der TE mittels ständigem Hinterfragen oder gut gemeinten Ratschlägen den Krankheitswert ihres Verhaltens generell oder auch nur die Wiedersprüche ihrer hier geäußerten Beiträge klar machen zu wollen.


    Da ist bisher keines, wird und kann - zumindest meines Erachtens - kein Verständnis oder Einsicht kommen.


    Mangelernährung, Medikamentenwirkung und - Wechselwirkung, Schlafmangel etc. reichen jeweils für sich schon aus.


    Auch ohne hier seitenlang unqualifiziert Verdachtsdiagnosen in den Raum zu werfen und zu diskutieren kann man zumindest lesen, dass die TE im Moment weder willens, noch im Stande ist die Konsequenzen ihres Handelns (oder nicht- Handelns im Sinne von Ablehnen einer Behandlung) zu erkennen.


    Es ist ebenso völlig sinn frei, hier Ernährungstipps geben zu wollen oder ein Verhalten in einem anderen Forum zu bewerten und berichtigen zu wollen.


    Im Sinne der TE hoffe ich, dass entweder Familie oder involvierte Ärzte die Situation soweit im Auge behalten und eingreifen, wenn Gefahr im Verzug sein sollte.


    Just my 2 Cents bevor die Gemüter hier hoch gehen.....von wegen "aber jemand muss doch begreifen..."


    Nein. Muss jemand nicht. Muss jemand auch nicht unbedingt können.


    Manchmal kann jemand gerade nicht können.


    Nach meiner Ansicht, geht die Konversation hier gerade ins Leere.


    Die Leser wollen be-ratschlagen oder fragen nach, die TE dreht sich während dessen selber davon unberührt in ihrer Thematik weiter.


    :-/

    Ich schließe den Faden an dieser Stelle. Es wurden gute und hilfreiche Antworten geschrieben und nun ist eine weitere persönliche Beratung, Untersuchung durch die Fachärzte angezeigt.