Der Arzt wird es nur als Privatleistung machen. Es ist nur bei weniger Krankheiten zugelassen.


    Du kannst allerdings einen Antrag bei der Krankenkasse einreichen. Ob du grosse Chancen hast, mag ich zu bezweifeln.


    Daher kannst du der Arzt fragen es zeitnah durchzuführen und erklären, dass du die Kosten übernimmst (800 - 1000€). Nicht jede Klinik hat die Ausrüstung dafür. Das musst du auch klären.


    PET scans bei Demenz wird nur für Forschungszwecken angewendet.

    Versuche ein Demenzambulanz. Da kann man neuropsychomogische Tests durchführen. Kosten nichts, da sie Kassenleistungen sind. Erfordern aber Kooperation.


    Da kann man HOPS und Demenz ausschliessen oder bestätigen.


    Würde ein PET gemacht?

    Nein, ein PET Scan wurde nicht gemacht.


    Mittlerweile liegt aber der Brief vor.


    Diagnose: wahnhafte Störung. DD frontotemporale Demenz.


    Einige relevante Befunde der Liquor Untersuchungen stehen noch aus

    Die wahnhafte Störung bekam meine Mutter auch nach der Hirnblutung diagnostiziert. Allerdings ging bei ihr schon klar hervor, dass sie Demenz hat. Ob die Hirnblutung die Demenz befeuert hat, waren sich die Ärzte nicht sicher. Aber ich war mir da schon sicher, da es seitdem richtig rapide bergab ging. Demenz wird ja weiterhin bei deinen Vater in Betracht gezogen. Ich kann euch nur raten, euch einen guten Neurologen zu suchen. Die machen spezielle Tests auf Demenz.


    Alles Gute! :)*

    Danke!


    Im KH wurden ja bereits Tests auf Demenz gemacht...neuropsychologische und auch Psychiatrische Tests haben stattgefunden.


    Denke man ist ratlos und will jetzt über den Psychiater Medilkamente zur "Ruhigstellung" ausprobieren.