Jeden Tag migräneartige Kopfschmerzen, gibt's das?

    Hallöchen,


    ich habe mich letzten Montag zum Allgemeinarzt begeben weil ich solche Kopfschmerzen hatte und damit net arbeiten gehn konnte.Ibuprofen hatte nicht angeschlagen.Der Schmerz war nur auf einer Seite u zog bis vor zum Auge.War sehr unangenehm.Gebrochen hatte ich nicht.Die Ärztin hatte den Verdacht auf Migräne.Meine Mutter leidet auch daran u sie riet mir zu einem Termin beim Neurologen.Den hab ich nun für Anfang August.Achja ich hatte noch 2 Spritzen aber keine tabletten verordnet bekommen.Ich dachte ja auch,dass ich das so schnell nicht wieder kriege.Aber nun habe ich diese einseitigen Kopfschmerzen fast täglich.Gibt es sowas?Ich war schonmal beim Neurologen 2005,auch wegen Kopfschmerzen.Allerdings waren das andere Kopfschmerzen auf beiden Seiten und im Schläfenbereich.Diagnose:Spannungskopfschmerz.Hatte da auch ne Verspannung der Halswirbelsäule.Diesmal hat es damit aber nix zutun.


    Wer hat Erfahrung mit Migräne?


    Kann man das jeden Tag haben?

  • 206 Antworten

    @ DieÄngstliche85

    also ich kann dir zwar nich helfen aber ich hab das momentan auch ganz schlimm.auch einseitig, druck auf dem auge.


    hatte allerdings die befürchtung das das aus der halswirbelsäule kommt.mein ohren drücken auch so komisch.


    hast du ne allergie,vllt is es ja das?

    Ja ich nehme die Pille.Wieso fragst du?


    Es gibt ja irgendwie au nix freiverkäufliches gegen Migräne.


    Die nennen sich zwar oft Migränetabletten aba drinne ist oft auch nur Ibuprofen u das schlägt nicht an.

    In den letzten Tagen abends Bauchkrämpfe

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallooo,


    kennt sowas jemand?


    In den letzten Tagen kriege ich abends so Bauchkrämpfe.Also keine bestimmte Stelle,der Bauchraum halt.Muss da auch ne aufs Klo.Wenn ich mich dann hinlege,geht es.Da schmerzt es dann nicht mehr.Hatte das früher schonmal ab und zu.


    Muss ich mir Sorgen machen?

    Hm is mir bisher nix weiter aufgefallen.


    Esse auf jeden Fall ausreichend.


    Dürfte kein Schmerz vor Hunger sein,auch wenn der sich auch so anfühlt.


    Nun hab ich grad noch Nasenbluten bekommen.


    Komisch alles...

    So gut wie jeden Tag Kopfschmerzen und Angst vor Hirntumor

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallöchen,


    ich habe immer mal über einige Tage Kopfschmerzen.Diese treten immer auf der gleichen Seite auf.Gelegentlich ist mir dabei schlecht.


    Seit gestern bin ich wieder geplagt u. langsam fange ich an mir Sorgen zu machen.


    Da ich Freitag 2h später habe in der Berufsschule,will ich gleich um 8 Uhr einen Arzt aufsuchen.


    In den letzten Tagen bin ich auch so müde und schlapp.


    Gestern hatte ich mal Nasenbluten.


    Hat schnell wieder aufgehört.


    Hab das sonst ja nie.


    Und meine Regel spielt auch verrückt.


    Schwanger bin ich nicht!


    Ich mach mich jetzt echt fertig.


    Ständig kreisen meine Gedanken um Krebs...


    Hat jemand ne Meinung dazu?


    Bin euch dankbar!


    LG

    *:) Hallo,


    ich hatte auch mal über Wochen jeden Tag Kopfweh, nicht mal Tabletten halfen. Ich hatte auch so eine große Angst, dass ich einen Hirntumor habe.


    Letztenendes schickte mein Hausarzt mich zum HNO- Doc. Ergebnis: meine Nasennebenhöhlen waren dicht. Das verursachte den Kopfschmerz. Ich bekam ein Medikament und Nasenspry, ging mir ganz schnell besser*:):)^.


    Also, am besten beim Arzt mal abklären lassen und eventuell zum Halsnasenohrenarzt.


    Alles Gute für Dich undmach Dich nicht verrückt!!!:)*

    Hallo,


    seit wann hast du das denn? Schon über Jahre, oder erst seit ner Weile? Auf jeden Fall ist es vernünftig, das mit einem Arzt zu besprechen, der dich dann auch untersuchen kann. Es gibt aber zig Ursachen für Kopfschmerzen, die meisten sind harmlos. Wenns einseitig ist mit Übelkeit könnte Migräne dahinter stecken. Das kann auch von Verspannungen ausgelöst werden. Aber sicher ist sicher und der Arzt wird dir hoffentlich helfen. Übrigens, nicht jeder Hirntumor ist auch ein Krebs. Ich drücke dir die Daumen, daß alles völlig harmlos ist und laß mal hören, was der Doc gesagt hat.

    Ich war 2005 mal zum MRT,damals hatte ich auch oft Kopfschmerzen.Allerdings waren die ganz anders,äußerten sich im Schläfenbereich auf beiden Seiten.Diagnose:Spannungskopfschmerz.


    Die Schmerzen jetzt sind wesentlich unangenehmer,es zieht so.Wenn es Migräne wäre,hat man das doch ne fast jeden Tag?!

    Jeden Tag nicht, aber in schlimmen Fällen schon sehr häufig. Wie sind denn die Schmerzen? Werden sie über Tag besser, oder nicht? Pulsieren sie wenn du dich bewegst? Bist du Licht- und Lärmempfindlich? Lösen Gerüche dann Übelkeit aus? Wann ist dir übel?

    Ich nehme die Pille aber wenn ich Sex habe,dann trotzdem zusätzlich noch mit Gummi.


    Ich trinke kein Alk u. rauche net.


    0,5l nehm ich am Tag an Flüssigkeit zu mir.


    Ich schlafe in der Woche zwischen 7 und 8 Stunden.


    Zu den Schmerzen:


    Nein sie werden nicht über den Tag besser.


    Warum fragst?


    Die Übelkeit kommt von dem Schmerz.


    Der is halt unangenehm.


    Zieht so nach vorne.


    Und is auch immer nur die eine Seite.


    Dann müsste der Tumor dort sitzen,richtig?


    Oh man verdammt...

    Also wenns tagsüber besser würde, wäre das vielleicht ein Hinweis für einen Tumor, weil über Nacht der Hirndruck ansteigt. So wars nämlich bei mir, morgens mit Kopfweh aufgewacht und dann wurds besser.