Hallo DieÄngstliche85 @:)


    ich erkenne mich in dir zu fast 100% wieder habe fast genau die gleichen Probleme wie du und weiss wie schwierig es ist mit diesen Ängsten zu leben.


    Du solltest auf jedenfall versuchen gegen deine Angst etwas zu unternehmen wie die anderen schon gesagt haben.


    Ich glaube übrigens auch nicht das du einen Gehirntumor hast ;-)


    Zur Zeit gehts mir allerdings ähnlich wie dir ich kämpfe auch seit Wochen mehr oder weniger mit Schwindel und ab und an auch Kopfschmerzen(was bei dem Wetter auch nicht verwunderlich ist).


    Wenn ich mich davon nicht ablenke kommen genau deine Gedankengänge auch bei mir zum Einsatz .


    Das beste ist wenn du dich von deiner Angst ablenkst und etwas machst was dir Spass macht und auf jedenfall mit deiner Psychologin darüber sprechen denn es muss ja eine Ursache für dieses ständige in dich hineinhorchen geben. :)* :)*


    :)*


    Man sieht ja auch an meinem Namen und den eröffneten Fäden das ich auch sehr hypochonder bin...gestern habe ich in der Psychologe Ecke mal geschildert warum ich denke das ich so geworden bin wer interresse hat kann sich das ja mal durchlesen.

    Hey,


    war gestern in Berlin zum Dirty Dancing-Musical.War cool.


    Soll zeigen,ich vergrabe mich nicht völlig zuhause u. lese den ganzen tag bei Google.


    Aber grad is mir wieder danach.


    Bin mit Kopfschmerzen aufgewacht.


    Rechte Seite.


    Wäre es Migräne,wären die Schmerzen doch auch mal links?!


    Außerdem hab ich keine Lärm u. Lichtempfindlichkeit.


    Nehmt es mir ne übel wenn ich das jetz so sage aber dann scheint der Tumor rechts zu sitzen u. meldet sich halt.


    Man,mir gehts scheiße...

    Zitat

    Bin mit Kopfschmerzen aufgewacht.

    Genau das ist typisch für Migräne. Bei mir beginnen die Anfälle auch immer in den frühen Morgenstunden.

    Zitat

    Rechte Seite.


    Wäre es Migräne,wären die Schmerzen doch auch mal links?!

    Muss nicht sein, dass die Schmerzen auch die andere Seite betreffen. Ich habe sie meistens rechts.

    Leg dir doch mal einen kalten Waschlappen auf die Stirn.


    Bei einem Hirntumor hat man doch auch neurologische Ausfääle. Sprachstörungen, Sehstörungen, Lähmungen der Arme/Beine.


    Ich glaube eher, dass du zu wenig trinkst und tippe evtl. noch auf Vitaminmangel, sprich Magnesiummangel Vitamin B Mangel, etc.


    LG

    Zitat

    Hab vorhin Ibuprofen 600 genommen. Das wirkt überhaupt garnicht!!!

    Bei mir hilft Ibu auch nicht wenn ich Hab vorhin Ibuprofen 600 genommen.


    Bei mir hilft Ibu auch nicht wenn ich Migräne habe.

    Zitat

    Lieg nicht im Bett oder so. Trotzdem sind die Schmerzen unangenehm.

    Ich liege mit Migräne auch nicht unbedingt im Bett, nur wenn es ganz schlimm ist und ich das Grfühl habe dass mir ein Auge rausfällt.

    Zitat

    Kommt auf die lage des Tumors an.

    :|N Du willst anscheinend einen Tumor haben. Jeder andere Mensch würde immer hoffen dass es was harmloses ist.

    Zitat

    ich war vor einigen Wochen im Kopfschmerzzentrum wegen Kopfschmerzen einseitig so alle 4 Wochen.Die haben dort Migräne diagnostiziert.

    Jetzt glaub doch endlich was dir die Ärzte dort gesagt haben. Meine Migräne wurde vom HA diagnostiziert und ich glaube ihm.


    Da du die Beschwerden so ca. alle 4 Wochen hast, wäre es gut möglich, dass deine Migräne zyclusabhängig ist.

    Zitat

    Das MRT is au erst Anfang Juli.

    Ich denke der Arzt hat dir die Überweisung nur gegeben, dass du beruhigt bist. Übrigens wenn er den Verdacht auf einen Tumor gehabt hätte, dann hätte er dir sicher selbst einen Notfall-Termin zum MRT besorgt, dann hätte der Termin höchstens ein paar Tage gedauert (so kenne ich das von mir nach einem Unfall, da hatte ich innerhalb von 3 Tagen einen Termin).

    Hi!


    Ich bin auch jemand der bei jedem ziepen an die schlimmsten Krankheiten denkt! Hatte erst vor 2 tagen auch Kopfschmerzen, und dachte das selbe. Vor einigen Wochen hatte ich nen seltsamen Fleck auf der Haut, und dachte sofort an Hautkrebs (was nur eine Pilzflechte war).


    Und ich trinke auch totaaal wenig!! Wilkommen also im Club! Allerdings habe ich diese ,,Ängste" schon seit meinem 10. Lebensjahr, heute bin ich 25!

    Zitat

    ich glaueb hier wäre mal eine stationäre Psychotherapie angeraten, die ambulante shceint es ja nicht zu bringen ....

    :)^

    Zitat

    Ich glaube eher, dass du zu wenig trinkst und tippe evtl. noch auf Vitaminmangel, sprich Magnesiummangel Vitamin B Mangel, etc.

    Sie trinkt viel zu wenig.

    Zitat

    Hab vorhin Ibuprofen 600 genommen.


    Das wirkt überhaupt garnicht!!!

    Du hast vermutlich einen Flüssigkeitsmangel. Da helfen keine Medikamente, sondern nur eine reichliche Flüssigkeitsaufnahme.

    Es ist hier hoffnungslos, sie will glauben das sie einen Hirntumor hat und da kann sie keiner vom Gegenteil überzeugen. Lediglich eine intensive Therapie kann hier helfen. Auch ein MRT wird sie nicht vom Gegenteil überzeugen, dann denkt die eher das MRT zeigt das nicht ... hier hilft kein reden, hier hilft nur Therapie!