Kinn zuckt permanent

    Hallo zusammen


    Ich habe ein Problem was mich seit 1 Monat wirklich sehr stört, Mein Kinn wackelt wirklich Permanent und es will einfach nicht aufhören, dieses "Kinn wackeln" habe ich geerbt meine Mutter hat es mein Grossvater hatte es auch , auch meine Vorfahren vor 200 Jahren hatten dieses Wackeln.


    Ich habe es also seit der Geburt bis ich 10 Jahre geworden bin hate ich ständig dieses Wackeln komischerweise hat es damals aufgehört ich war sehr glücklich darüber aber 11 Jahre später ich bin jetz 21


    hat es wieder angefangen


    Magnesium und andere präparate habe ich versucht half alles nicht


    je mehr das ich darüber denke oder schon bereits beim verfassen diesen Theards wackelt mein Kinn stark


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

  • 4 Antworten

    Was sagen denn die Ärzte dazu? Gab es schon mal irgendwelche Diagnosen dazu? Das kann ja viele Ursachen - von körperlichen bis zu psychosomatischen - oder auch "einfach nur" eine weitergegebene Angewohnheit sein die Kinder bei Euch in der Familie einfach von den Eltern übernehmen weil sie sie jeden Tag sehen.


    Warst Du schon beim Neurologen damit? Oder einer Deiner Verwandten?

    Danke für deine rasche Antwort


    Meine Mutter war vor 20 Jahren beim Arzt der meinte man könnte da nichts machen ,


    Als ich auf die Welt gekommen bin hat damals bereits mein Kinn gewackelt.


    ich werde einen Neurologen aufsuchen.


    Seit meine Freundin das Land verlassen hat ,hat dieses Kinn wackeln angefangen


    ich weiss nicht ob es damit was zu tun hat weil ich muss ständig an sie denken.


    Jedesmal wenn ich mich aufrege oder Glücklich fühle wackelt es stark.

    Zitat

    Seit meine Freundin das Land verlassen hat ,hat dieses Kinn wackeln angefangen

    Es klingt sehr nach einer rein psychischen Ursache, vielleicht psychosomatisch.


    Vielleicht wäre da nach Abklärung durch einen Neurologen dann auch der Besuch eines Psychologen/Psychotherapeuten gut - wenn der Neurologe nicht beides ist.


    Alleine die Tatsache dass das so in der Familie weitergegeben wurde könnte auch auf eine wirklich "familiäre Angewohnheit" deuten. (Wie etwa in manchen Familien alle ständig die Stirn runzeln - da habe ich mal so eine Familie kennengelernt)