Koma?

    Hallo:) ich habe ein paar Fragen zum Thema Koma! Vielleicht kann mir jemand helfen. Eine Bekannte fiel vor 10 Tagen durch einen Atemstillstand ins Koma. Ihr Mann hielt mich per whats App am laufenden. Nach 5 Tagen zeigte sie die erste Reaktion. Augen offen. Danach jeden Tag Fortschritte. Sprechen konnte sie bereits 2 Tage nach den ersten Augen öffnen. Nachdem sie sprach zeigte sie 24 h keine Reaktion. Wachte danach auf und ist 12 Stunden später ganz normal am Nachrichten verschicken. Die Sache kommt mir merkwürdig vor. Ich will aber niemanden verurteilen ohne genug Grundwissen zu haben. Kennt sich jemand mit dieser Thematik aus? Ich würde mich auf Antworten freuen, da ich jetzt ziemlich unsicher bin.

  • 70 Antworten
    Noova schrieb:

    Die Sache kommt mir merkwürdig vor. Ich will aber niemanden verurteilen ohne genug Grundwissen zu haben.

    Wen willst du denn warum verurteilen? Glaubst du die Sache mit dem Koma und dem Aufwachen nicht oder worum geht es?

    Was soll daran nicht stimmen? Es ist ein künstliches und ein richtiges Koma zu unterscheiden. Ein künstliches Koma ist eine Therapie, z.b. nach einem schweren Schädel Hirn Trauma, damit sich das Gehirn erholt. Deine Bekannte wurde doch bestimmt nach dem Ausfall der Vitalfunktionen reanimiert? Mittels Defribillation, Intubation und Gabe der entsprechenden Medikation. Woraus ergab sich der Atemstillstand? Kammerflimmern?

    Ja so ist das......Unwissenheit führt gerne dazu, dass "man verurteilt"....eben weil man es nicht besser weiß.

    Warum lässt du dich auf dem Laufenden halten, wenn du die Bekannten offenbar nicht magst?

    Nein. Ich verurteile niemanden. Ich las nur ziemlich viel darüber. Und aus dem gelesenen schlussfolgerte ich dass man eigentlich nach 10 Tagen im Koma nicht einfach aufwacht und zum Handy greift. Das hat mich verunsichert.

    Die Person fiel in ein koma, es war kein künstlich herbeigeführt. Und ich sagte nicht, dass ich die bekannten nicht mag. Im Gegenteil, ich machte mir schreckliche Sorgen. Vor 24 h wurde mir gesagt keine Reaktion mehr. Keine eigene Atmung mehr. Dann wieder 24 h später schreibt mir die Person, die inzwischen aus dem Koma erwacht ist als ob nichts gewesen wäre. Das machte mir ein merkwürdiges unstimmiges Gefühl.

    Die Verbesserung hat 5 Tage gedauert nach deiner Beschreibung. Besonders wohlgesonnen ihr gegenüber klingst du wirklich nicht.

    Dann sag mal aus welchem Grund die beiden dich anflunkern sollten.

    Noova schrieb:

    Die Person ist an leukämie (aml) erkrankt und brauchte zuvor schon ständig Sauerstoff.

    Dann liegt sie auf der Onkologie? Seit wann ist sie wegen AML in Behandlung? Ist sie während eines stat. Aufenthalts ins "Koma" gefallen?

    Noova schrieb:

    Das hat mich verunsichert.


    Noova schrieb:

    Das machte mir ein merkwürdiges unstimmiges Gefühl.

    Erkläre doch bitte einmal genauer, was du meinst/denkst.

    Onkologie? Warum der Atemstillstand? Onkologische Diagnose, auf Grund von Leukämie? Wurde sie vor der Asystolie intubiert oder auf Grund der Asystolie? Sie müsste auf der Intensivstation liegen, da sind Handys verboten. Sorry, das ist alles ein wenig merkwürdig und medizinisch nicht ganz nachvollziehbar. Vorher Gabe von Sauerstoff über Nasensonde?

    Die Person ist seit 6 Monaten in Behandlung, erhielt Chemotherapie und Strahlentherapie. Sie war nach jeder Chemo zu Hause und hatte eine Atemmaske! Sie fühlte sich nicht gut und wurde ins Krankenhaus gebracht. Sie verabschiedete sich quasi per whats App von mir und am Tag darauf gab mir ihr Mann Bescheid, dass sie durch einen Atemstillstand in ein Koma gefallen war. Ich bekam nicht mehr Auskunft. Nachdem sie reagierte und aufzuwachen schien, wurde mir gesagt, dass sie auf die normale Station kommen würde. Weil sie alleine atmen würde?? Was sie aber vor dem koma nicht konnte. Mangel an roten Blutkörperchen. Jedenfalls reagierte sie nach den ersten gesprochenen Worten (eine Nachricht an mich??!!) 24 nicht, wachte dann ganz auf und schreibt jetzt als ob nie etwas gewesen wäre. Auch ein Spender ist jetzt da. Nach 6 Monaten. Es ist der Bruder! Ich weiß nicht. Alles ist etwas merkwürdig. Ich wünsche do etwas niemandem, aber ich habe viele Fragezeichen im Kopf! U stimmige Dinge, die ich aufgrund eines merkwürdigen Gefühls einfach hinterfragen möchte.