• Kopfschmerzen, Schwindel, Atemnot, HWS, Sehschwäche

    Guten Abend, seit ca. September 2009 (ca. 8 Monaten) kämpfe ich täglich mit Kopfschmerzen im Stirnbereich, Schwindelanfällen (Schwindelschwanksensationen/Schwankschwindel) und teilweise Atemnot/Kurzatmung. Meine Reise durch die medizinische Welt, hat mich leider noch nicht wirklich weiter gebracht. 01. Masseur / Dorntherapeut Nach der Einrenkung kurze…
  • 19 Antworten

    Es ist deine Seele die am Arsch ist,du kannst noch millionen von tests machen,dein körper ist fit,aber du bist es nicht. ich habe das problem seid 5 jahren.ich kenne deine ganzen syptome,ich hatte sie alle schon und ich habe auch welche,die du noch nicht hast. so wie du dich anhörst, hast du eine Panikstörung. früher oder später wird man dir tabletten geben,das heisst beruhigungsmittel oder antidepressiva.das problem ist, umso mehr du dich da reinsteigerst um so schlimmer wird es.versuch einfach zu denken das alles ok ist,das deine psyche deinen körper irgendwelche"probleme" vorgaukelt,das klingt komisch,ist aber wahrscheinlich so. und das rauchen hilft bei psychischen problemen wirklich nicht weiter,ich habe selber mal 9 monate nicht geraucht,da ging es mir wirklich gut,habe leider wieder angefangen und der ganze mist ging von vorne los.die menschen unterschätzen das rauchen,schon mal überlegt wie viele stoffe da drin sind?es sind tausende,woher willst du wissen wie die alle auf dich wirken?

    Hallo,


    ich habe eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, die sich Hashimoto-Thyreoiditis nennt. Atemnot ist ein sehr häufiges Symptom und bei mir exakt so, wie Du es beschrieben hast. Google mal nach Atemnot und Hashi (oder Hashimoto).


    Bei mir waren auch über Jahre alle Bluttests und alle anderen Untersuchungen ohne Befund.

    lass dich mal zur magenspiegelung überweisen. wenn deine atemnot wegen dem essen stärker wird könnte es eine refluxbedingte speiseröhrenentzündung sein, die ist bei rauchern garnicht mal so selten :)z

    hi, also ich muss mich da Dan_81 vielleicht anschliessen. habe die gleichen Symptome und man sagte mir auch ich leide unter Panik oder Angstsö


    törung. Hast Du mit irgendwas viel Stress oder Kummer gehabt in letzter Zeit??? Ich renne jetzt nicht mehr von Arzt zu Arzt das macht einen echt verrückt!!. Das einzige ist wirklich nochmal meine Schilddrüse abchecken zu lassen, Sonographie. Mein Blutbild war im Januar auch noch OK obwohl da alles anfing...... Gebe nicht auf!!! Kommst du aus Hamm??


    lg