Hallo zusammen,


    habe gerade erst Eure Beiträge gesehen.


    Bei mir ist das ganze seit Juli 2015 wieder extrem schlecht geworden.


    Im Vorfeld hatte ich wieder extreme Schmerzen im Rücken ( Bandscheibe ) daraufhin bekam ich Kortison Spritzen.


    Ca. 2 Wochen nach den Spritzen ging alles von vorne los, genau wie 2011.


    Ich vermute das das Kortison irgend etwas reaktiviert hat.


    Ich bekam wieder so ein Gefühl jeden Moment ohnmächtig zu werden.


    Dann ging die Ärzte Rennerei von vorne los. Alles ohne Befund.


    Ich habe mein Blut dann mal in ein Speziallabor für Borreliose geschickt. Und siehe da, der Test war das erstemal positiv.


    Habe daraufhin eine Infusions Therapie mit 4g Ceftriaxon über 30 Tage erhalten, aber leider stellte sich keine Besserung ein.


    Nehme jetzt seit 12 Tagen Azithromicin auch wegen der immer noch vorhanden Chlamydien Pneu 500mg täglich und hoffe das es wirkt.


    Set Ihr mit Euren Problemen schon weiter gekommen?


    Mein brennen im Gesicht ist jetzt durchgängig seit 2011 vorhanden.


    LG Tom

    Hallo tom,


    Das klingt bei dir ähnlich merkwürdig wie bei dir.


    Bei mir sind die beschwerden mal stärker, mal schwächer.


    Habe sie aber mittlerweile nicht nur im kopfbereich, sondern auch mal schmerzen in rücken, armen, beinen.


    Habe ALLE Ärzte durch, nichts gefunden und alles ausgeschlossen worden.


    Bin ratlos?!


    Es wird aber irgendwas neurologisches sein.


    Borreliose ist auch negativ.


    Nimmst du gegen das brennen irgendwas oder ist es auszuhalten? Hat es sich gesteigert oder gleichbleibend?


    LG

    Hallo,


    bei mir war Borreliose auch immer negativ, bis ich mein Blut selbst in ein "Speziallabor" geschickt habe.


    Zumindest würde das meine Beschwerden erklären zumal sonst schon alles ausgeschlossen wurde.


    Gegen das brennen nehme ich nichts, wüsste auch nicht was dagegen helfen würde, denke das ein Nerv geschädigt wurde.


    Im Moment werde ich gegen Borrelien und Chlamydien pneu mit Antibiotika behandelt, bis jetzt sind aber noch keine Erfolge zu spüren.


    LG Tom

    Danke sommersonne, ich werde es in angriff nehmen.

    @ tom:

    ich denke auch, dass die nerven geschädigt sind. Gegen nervenschmerzen kann lyrica helfen. Aber das soll nicht ohne sein.


    Kortison hab ich mal ne woche testweise bekommen, hat nichts verändert.


    Schreib mal, wie es nach der antibiose aussieht.


    Chlamydien pneu waren bei mir negativ...

    Ja das Forum ist wirklich 1a!


    Ich hatte im März dJ eine Antibiotika Therapie ... währenddessen ging es mir wirklich elend .. danach war ich ein neuer Mensch.


    Leider hielt das nicht allzulange an ... jetzt plagt mich wieder der Wechsel an Symptome denn du kennst, wenn du ohnehin im Forum aktiv bist.


    Morgen gehe ich wieder ins Labor ... warten auf Blutwerte die nach Wien und Augsburg geschickt werden (bin aus Österreich), danach richtet sich meine Therapie.


    Es geht mir nicht sterbenselend - aber die Borreliose ist unberechenbar und SEHR abwechslungsreich - das macht das Leben nicht unbedingt einfacher. Bin aber überzeugt, dass ich noch einen besseren Zustand erreichen kann.