Kribbeln der Kopfhaut

    Ich weiss leider nicht ob ich hier an der richtigen Stelle schreibe- aber, ich versuch es einfach mal!


    Ich habe seit einiger Zeit so ein komisches Kribbeln der Kopfhaut- nicht durchgehend- sondern hin und wieder mal


    Das ist so als wäre die Kopfhaut eingeschlafen und wird wieder wach- so wie wenn einem ein Bein eingeschlafen ist- nur nich ganz so streng


    Wenn ich dann mit der Hand dort etwas massiere oder ähnliches dann wird es genau an der Stelle schlimmer


    Jetzt fängt es sogar langsam an bis ins Gesicht zu kribbeln und auch dort merke ich es stärker wenn ich mit der Hand etwas drücke!


    Was kann dies sein?


    Ich weiss langsam wirklich nicht mehr was das sein kann- Da ich arbeitslos bin- denke ich nicht das es mit Stress zu tun haben könnte!


    Würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Tip geben kann was dies sein soll!!!

  • 17 Antworten

    Kribbeln auf dem Kopf

    Hallo! :-)


    Ich hab - seit wann weiß ich nicht mehr, vielleicht einigen Jahren? - selten mal so ein leichtes Kribbeln an einer kleinen Stelle der Kopfhaut, fühlt sich an wie Ameisen. Ich glaube dass ich das in letzter Zeit häufiger habe und auch die Stelle größer geworden ist, es ist aber immer die gleiche Stelle. Hat das was mit den Nerven zu tun? Oder Durchblutungsstörungen? Zu wenig Bewegung? Zu wenig trinken? Oder was kann das sein?


    Danke und tschüss,


    Minzchen

    hallo tiger,


    mit extremen schmerzen im rücken ist dein ancken wahrsheinlich auch verspannt, das kribbeln kommt wahrscheinlich von dort.


    gymanstik und korrektes sitzen wird dir helfen - zumindest deinem Rücken sicher, aber wahrscheinlich auch dem Kopf


    gerade wenn du arbeitslos bist könntest du unter stress stehen - ausser du bist gerne arbeitslos - da würde die verspannungen verstärken, sowie solche missempfindungen hervorrufen können.

    Hu Hu,


    ich habe auch oft Kribbeln auf der Kopfhaut, meistens nur einseitig. Ich bin zwar Hypochonder, aber ich dachte dabei immer an Irritationen eines Nervs aufgrund von ramponierter HWS. Ich habe das locker seit 10 Jahre und kann es schon irgend wie mit Beschwerden und Verspannungen an der HWS in Verbindung bringen so gefühlsmäßig. Keine Ahnung.


    Grrüße,


    Kuller

    ja,wurde mir auch schon öfters empfohlen!


    werde auch gleich morgen mal einen termin machen und beim orthopäden auch nochmal


    weil meine ganzen symtome auch sehr gut von der wirbelsäule kommen könnten


    aber alleine die angst lässt mich nicht mehr zu frieden!


    habe nur krebs im kopf und leider denke ich pausenlos darüber nach weil bei uns in der familie so viele fälle gab und vorallem das mit meiner mutter war so schrecklich


    was ich jetzt auch erst verarbeite seit ich dieseangst kam!


    vorher habe ich es einfach verdrängt immer wieder aber jetzt geht es einfach nicht mehr!


    ich will nicht mehr über krebs nachdenken und kann das wort einfach nicht mehr hören


    und dadurch habe ich auch gemerkt das man den ärzten einfach nicht vertrauen kann!


    das ist sehr schade


    naja was solls


    vielleicht ist es ja ein gutes zeichen das die schmerzen verschinden wenn ich mich hinlege und sie nah 3 monaten auch noch nicht schlimmer geworden sind!


    naja ich habe gestern nacht gemerkt wie es in meinem rücken wo auch die schmerzen sind anfing zu kribbeln und es bis in meinem kopf hoch ziehte,vielleicht liegt das auch daran!


    egal jetzt :-)


    wünsche euch dann mal einen wunderschönen abend

    "Kribbeln" kann mehrere Ursachen haben.


    Entweder es kommt von einer schlechten Druchblutung oder du hast ein Nervenleiden. Oder es ist etwas psychogenes (krankhafte Fixierungen uä). Die gängigen Untersuchungen hierfür wären:


    eine neurologische Untersuchung


    MRT vom Kopf


    EEG


    psychiatrische Kontrolle


    Alles Gute, @:)


    Siguté