Kribbeln in den Beinen

    Hallo,


    habe seit ein paar Tagen ein Kribbeln in den Beinen. Wenn ich zur Ruhe komme, sprich im Bett oder auf dem Sofa liege spüre ich es deutlich. Bei normaler Bewegung spüre ich es kaum bzw. garnicht. Es ist ein Kribbeln, als würde ich an eine Leitung packen, wo leichter Strom fließt. Teilweise spüre ich auch so ein Pochern, ungefähr im Takt so wie mein Pulsschlag. Es kommt hinzu, das ich ständig ein leichtes piepen auf den Ohren habe. Ob das im Zusammenhang mit den Beinen steht?


    Muss dazu sagen, die letzten Tage habe ich ein leichtes Ziehen im unteren Rücken. Keine Schmerzen, nur ein ziehen. Arbeitsbedingt sitze ich sehr viel und habe teilweise kaum Bewegung am Tag.


    Ausserdem habe zur Zeit etwas Probleme mit Nebenwirkungen von Schilddrüsentabletten. Ob dies hier eine Rolle spielt?

  • 3 Antworten

    Von Schilddrüse habe ich keine Ahnung.


    So ein kribbeln hatte ich vor zig Jahren in Armen und Beinen, dazu Kopfschmerzen. Waren periphere Durchblutungsstörungen. Mit verschriebenen Tropfen und Bewegung ging das weg.

    @ Charly,

    im Prinzip kommen vier Gruppen von Ursachen in Betracht:


    1. Nebenwirkung von Medikamenten


    2. Durchblutungsstörung


    3. Neurologische Störung


    4. Psychosomatische Störung


    wobei alleine von den Wahrscheinlichkeiten das letzte mit Abstand am Wahrscheinlichsten ist (jedenfalls wenn man deutlich unter 60 ist). Hier wäre interessant, ob Du eine stressige oder emotionale Zeit hinter Dir hast. Das würde dann sehr für Ursache vier sprechen.


    Ich würde an Deiner Stelle mal einen Termin beim Neuro vereinbaren (braucht ja eh ein paar Wochen Vorlauf). Wenn es besser wird, kannst Du absagen, wenn nicht, lass Dich mal untersuchen.


    Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, geht es nach ein paar entspannten Tagen von alleine weg.


    LG


    Oli

    War am Dienstag noch beim HA. Hab ihm meine Symptome geschildert. Hatte ja auch die Vermutung, das es von den Schilddrüsentabletten kommen könnte, da dort bei der Einnahme Nebenwirkungen auftraten. Nur seit 3-4 Wochen nehme ich keine SD-Tabletten mehr.


    Davon könnte es nicht kommen meinte er. Er vermutet das es durch Stress ausgelöst wird. Dabei ist es zur Zeit eigentlich ruhig bei mir. Mir wurde Opipram 100 verschrieben. Das sollte ich jetzt erstmal nehmen und dann schauen ob sich was ändert.


    Die Symptome wie Kribbeln in den Beiden, teilweise ein Pochern in den Beiden, das Gefühl den Pulsschlag in den Beiden zu spüren tritt nur bei Ruhe auf. Bei der Arbeit oder bei Bewegung merkt man nichts.