warum schreibst du hier dann millionen fäden anstatt mal nen gescheiten psychologen aufzusuchen? wir können dir hier nur nen rat geben und dir kraft wünschen, aber wenn du an deiner situation nix änderst / ändern willst dann können wir dir hier genausowenig helfen.


    schwindel kommt nicht unbedingt von depressionen, da gibt es so vieles mehr was einen schwindel auslösen kann.


    wie zb jedliche arten von phobien usw


    also ab zum doc :[]

    Ja, sicher wurde meine HWS schon untersucht..soweit alles okay..aber das hat ja nix mit zutun das man keine Probleme damit hat. Verspannungen sind ja auf nem MRT nit angezeigt. Ich bekomme nun Krankengymnastik und gehe regelmässig zur Extensionsmassage......

    Wieso bekommt man hier immer direkt gesagt das Schwindel sicherlich von der Psyche her kommt..Finde das ansich nicht richtig. Schwindel kommt auch häufig bei anderen Krankheitsbildern vor. Ich weiß z.b. das mein Schwindel zu 100 % von der HWS kommt....

    melchen


    der TE hat aber schon so viele fäden auf und leidet unter der angst MS zu haben.


    bei ihm stehen auf jeden faden den er eröffnet hat das schon x tests gemacht worden sind auf alles mögliche immer o.b.


    deswegen würde ichs echt auf die psyche schieben.


    x fäden zum gleichen thema sind jedenfalls nicht "normal" :-|

    Da gebe ich Dir recht....ein Thema dazu hätte gereicht. Ich habe mir seine anderen Beiträge nicht durchgelesen. Trotzdem finde ichs einfach nicht gut. Das ist hier in diesem Forum so oft. Jemand schreibt das mit Schwindel, direkt schreibt jemand das Schwindel auch von der Psyche ausgelöst werden kann. Ich hab da halt miese Erfahrungen hinter mir.

    Na, Ihr 2 nun lasst doch mal gut sein.


    Michael warst du denn schonmals beim Orthopäden? Der Schwindel kann immoment bei der Hitze aber auch wirklich vom Kreislauf kommen. Wenn du nur sitzt hat dein Kreislauf ja keine Chance in Schwung zukommen. Bist du sehr wetterfühlig?

    Merkregeln:


    1. Wenn Ihr Arzt bei Schwindel keine ausführliche Anamnese (Erhebung der Vorgeschichte) macht, ist der Apparateeinsatz meistens sinnlos, überflüssig und oft auch schädlich.


    2. Die Schwindeldiagnose wird zu mindestens 75% aus der Beschwerdeschilderung gestellt.


    3. die Halswirbelsäule als angeschuldigte Ursache ist eine häufige Verlegenheitsdiagnose, meist von Ärzten gestellt, die sich wenig mit den bekannten und wissenschaftlich nachgewiesenen Schwindelursachen beschäftigt haben.


    4. Infusionen und Akupunktur gehören nicht in die Schwindelbehandlung


    5. Medikamente sind meist nur zu Beginn für wenige Tage sinnvoll.


    6. Das Übersehen psychischer Krankheiten hat bei Schwindel meist schlimmere Folgen, als dies bei den häufigsten organischen Krankheiten der Fall ist.


    7. Schwindelabklärung sollte eine neurologische, psychiatrische und hals-nasen-ohren-ärztliche Untersuchung beinhalten.


    8. orthopädische Schwindelursachen sind Raritäten.


    9. Schwindel bessert sich bei Bewegung und häufiger Auslösung des Schwindels (Training), dies gilt für fast alle organischen und für alle psychischen Ursachen.


    10. Schonung verschlimmert Schwindel. Ausnahme sind hier nur die schweren ständigen Drehschwindelattacken in den ersten Tagen bei der Neuronitis vestibularis und anderen seltenen Erkrankungen.


    http://www.neuro24.de/s10.htm


    Und hier die Ursachen nac Häufigkeit: http://www.schwindelambulanz-muenchen.de/html/Diagnose.html