Kribbeln Taubheit und Schmerzen an Armen und Beinen

    Hallo Zusammen,


    ich hoffe hier jemandem der mir helfen kann um eventuell raus zubekommen was mit mir los ist.

    Geschichte : Stromschlag (Wischer) an Linken Unterarm auf der Arbeit, nach ca 15 bis 30 min Abreit zu Ende gemacht und mich hingesetzt. Danach fing ein kribbeln an den linken Arm und linken Fuß und im Mundbereich dazu leichter Schwindel.

    nach dem Feierabend zum Krankenhaus gefahren , EKG in Ordnung, und Sauerstoffversorgung auch Ok sowie Blutdruck. Die 2 Tage danach waren schlimm, ich fühlte mich nicht gut, deswegen habe ich im Krankenhaus angerufen, die Ärztin meinte ich solle mich beruhigen, Ich wäre ein Angsthase.

    Um es Kurz zu machen: Tage später 2. EKG auch ok und großes Blutbild auch, Nochmal ins Krankenhaus, wäre ungewöhnlich aber nur Überweisung zum Neurologen.

    Der Neurologe macht ein EEG und Nerven Messungen an den Armen und Beinen . Es Sei alles im Normal, obwohl die Arzthelferin verwundert war dass der linke Bein nicht richtig reagierte, bzw viel wenig reagierte auf die Impulse als der rechte.


    jetzt 4 Wochen Später Kribbelt, Pocht, zieht, schmerzt und Fühlt sich meine linker Arm und linker Bein (nur bis zum Knie) manchmal Taube an. Auch Rückenschmerzen habe ich.Vor ein Paar Tagen ist der Rechte Arm und Bein dazu gekommen wobei das Bein schmerzt momentan richtig.

    Die Symptome werden besser wenn ich mich bewege, oder mich stark ablenke, sind nicht immer gleich und nicht immer gleichzeitig an allen Glieder da.


    Der nächste Termin ist erst in 4 Wochen, ich habe es kaum aus und der Neurologe

    ist jetzt bereit der Meinung es wäre Psychisch, eine Angstreaktion.


    Danke für es Lesen, und Sorry falls ihr Fehler entdeckt, Deutsch ist nicht meine Muttersprache.

  • 30 Antworten
  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Kribbeln Taubheit und schmezen an Armen und Beinen“ zu „Kribbeln Taubheit und Schmerzen an Armen und Beinen“ geändert.
    saarlan schrieb:

    und der Neurologe

    ist jetzt bereit der Meinung es wäre Psychisch, eine Angstreaktion

    Ja das ist denkbar, also was der Neurologe vermutet.


    Du hast einen Stromschlag bekommen ( Untersuchungen alle ok) und darunter leidet auch die Psyche. Arbeitsunfälle/Traumen gehen auch oft mit nachfolgenden psychischen Störungen einher, die sich daraus entwickeln zb Posttraumatische Belastungstörung, Angststörungen usw


    https://www.springermedizin.de…sundheitsschaeden/8700292


    Zitat


    In Deutschland werden etwa 1,5 Mio. Menschen/Jahr bei Arbeitsunfällen verletzt. Bei etwa jedem 7. Fall kommen zu den körperlichen Schäden psychische Probleme bei der Unfallverarbeitung hinzu. Zusätzlich zur posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) oder unabhängig davon können sich Depressionen, Angststörungen oder Schmerzstörungen sofort oder verzögert entwickeln.....

    mnef schrieb:

    Vielleicht auch mal ein orthopädisches Problem abklären lassen?

    Leider haben die schon am Telefon abgewuncken, Arme und Beine gleichzeitig ist eher nicht Orthopädisch. Aber ich werde mich trotzdem um einen Termin bemühen.


    Ich bin mir halt nicht sicher ob die Psycho so derartige schätzen verursacht. Bei Missempfindungen wie kribbeln wäre das denkbar aber auch bei Schmerzen? Und wieso ändern bzw wandern die Beschwärden?

    Anderseits war es ja nur einen Wischer bin weder hängen geblieben noch weg geschleudert. Da sind eher Herzstörungen zu vermuten, Nervenschädigung oder sonst was ist unwahrscheinlich.

    saarlan schrieb:

    Anderseits war es ja nur einen Wischer bin weder hängen geblieben noch weg geschleudert. Da sind eher Herzstörungen

    Von einem Wischer?:-/


    Deine Untersuchungen sind aber alle ohne Befund. Was soll da am Herzen sein?

    Hyperion schrieb:
    saarlan schrieb:

    Anderseits war es ja nur einen Wischer bin weder hängen geblieben noch weg geschleudert. Da sind eher Herzstörungen

    Von einem Wischer?:-/


    Deine Untersuchungen sind aber alle ohne Befund. Was soll da am Herzen sein?

    Sorry habe mich falsch ausgedrückt.

    Ich bin selbst der Meinung dass wenn was passiert nach einem kurzen Stromschlag im Niederspannung Bereich , dann eher Herzrhythmusstörungen. Peripherie Nerven oder Das ZNS sind selten betroffen.

    Lass mal beim Hausarzt den Vitamin B12 Status testen.

    Der ist im großen Blutbild nicht mit drin.

    Ein Mangel an B12 kann Kribbeln und Missempfindungen auslösen.

    Und gerade durch Stress wird viel Vitamin B12 verbraucht.

    Plüschbiest schrieb:

    Lass mal beim Hausarzt den Vitamin B12 Status testen.

    Der ist im großen Blutbild nicht mit drin.

    Ein Mangel an B12 kann Kribbeln und Missempfindungen auslösen.

    Und gerade durch Stress wird viel Vitamin B12 verbraucht.

    Danke dir auch Plüschbiest und allen anderen für die Antworten.


    Der Neurologe verschrieben mir schon Vitamin B12 vom Ankermann sowie Keltican Forte.

    Hab das Keltican Forte Mal gegoogelt.

    Wer gut rechnen kann, kann richtig sparen.

    Die Preise liegen zwischen 57 und 90 Cent pro Kapsel.

    Die kleineren Packungen sind sogar am günstigsten.

    Ich habe verschiedene Rückenschmerzen.

    Manchmal unten , Mitte oder oben unterhalb der Schulter. Diese sind entweder nur an der Wirbelsäule oder horizontal ausstrahlend. Manchmal von der Schulter vertikal nach unten, jedoch nur einzeitig

    Plüschbiest schrieb:

    Hab das Keltican Forte Mal gegoogelt.

    Wer gut rechnen kann, kann richtig sparen.

    Die Preise liegen zwischen 57 und 90 Cent pro Kapsel.

    Die kleineren Packungen sind sogar am günstigsten.

    Den habe ich auf Rezept bekommen. Ich weiß nicht ob es generell so ist oder nur weil es von der BG übernommen wird