Lagerungsschwindel - Ursachen? Botox?

    Hallo zusammen,

    seit nunmehr 5 Tagen leide ich unter sehr beängstigendem Schwindel, d.h. im Liegen, meistens nachts oder morgens dreht sich alles ="Karussel im Kopf". Solch einen Zustand habe ich noch nie in meinem Leben erlebt und es macht mir Sorgen. Auch tagsüber fühle ich mich etwas unwohl, wobei der Schwindel hier seltener, z.B. beim Bücken oder ruckartigen Bewegungen auftritt. Was kann dies sein? Und welchen Facharzt sollte ich aufsuchen? HNO oder Neurologe?


    Ich habe keine rationale Erklärung für diesen neuen andauernden Zustand, zumal er über Nacht urplötzlich auftrat.

    Das einzige, was mir einfallen würde, ist eine Botoxbehandlung der Stirnfalten am 03.06.2020. Ab Tag 4 danach habe ich weiterhin ein extremes Spannungsgefühl auf der Stirn, spüre also die Blockade und häufige Kopfschmerzen. Diesen neuen entwickelte ich ab Tag 7 nach der Behandlung.


    Danke für jeden Tipp oder Erfahrungsbericht.


    LG Sissi

  • 4 Antworten

    Fing bei mir auch nachts an und bin davon wach geworden. Bin damit zu meinem Hausarzt der mir irgend ein frei verkäufliches Mittelchen aus der Apotheke empfahl.


    Danach war ich bei meinem Neurologen, bei dem ich dauerhaft in Behandlung bin. Der machte einen Test mit mir (auf der Liege sitzen, einmal nach rechts legen und schnell wieder hinsetzen, einmal nach links legen und schnell wieder hinsetzen) und dann war klar, Lagerungsschwindel gutartig. War alles zwar sehr gewöhnungsbedürftig, legte sich aber nach rund 2 Monaten wieder. Bei mir war es das linke Ohr bzw. Gleichgewichtsorgan was betroffen war.


    Ich denke nicht das du das vom Botox hast, trotzdem würde ich das von nem Arzt abklären lassen.


    Alles Gute

    Sissi31


    Das kann ich dir nicht sagen und Vermutungen möchte ich keine anstellen.


    Wie gesagt... Geh zu nem Arzt und lass das abklären. Der kann dir auch sagen was du dann machen kannst