Zitat

    Bin 25 Jahre, stehe kurz vor meinem Master und erwarte Nachwuchs (was mich aber nicht psychisch anspannt oder sonstiges).

    Ehrlich geagt, Du wärst kein Mensch, wenn dir das keine Sorgen machen würde.


    Ich habe den Eindruck, das Du deine Gefühle garnicht warnimmst. Und sich deine Psyche somit den Weg über deine Körper nehmen muss, damit du überhaupt merkst das was im Busch ist.


    Mein Tipp an dich, nimm dich, deine Gefühle und Empfindungen ernst, dann wirst Du weniger psychosomatische Symptome und Hypochondrische Ängste haben.

    Zitat

    Natürlich habe ich auch Sorgen, aber eher was wäre wenn ich krank wäre und nicht mein kleine Familie versorgen kann.

    Das höhrt sich schon ein wenig danach an, als ob das ganze psychotherapiewürdig ist. Denn es ist eine unbegründete Angst, da Du warscheinlich körperlich gesund bist, denn es gibt keine Anzeichen einer körperlichen Erkrankung.


    Wenn Du dich allerdings weiter in diese Krankheitsangst hineinsteigerst, wirst du möglicherweise tatsächlich derart schwer psychisch erkranken, das Du dann arbeitsunfähig wirst.


    Eine reale Angst wäre, das die Geburt deines Kindes nicht so verläuft wie gehofft und Mutter oder Kind Schaden nehmen könnten.


    Eine weitere reale Angst wäre, das die Masterprüfungen nicht so verläufen wie gehofft, oder das du Schwierigkeiten bekommen könntest eine angemessenen Arbeitsplatz zu finden.


    Bei all, den realen Gefahren der unmittelbaren Zukunft, herrscht bei dir Zuversicht.


    Und das unrealistischste was überhaupt möglich ist, das Du an ALS erkankt bist, das hälst Du für möglich.


    Fällt dir was auf?

    Ja, mir fällt was auf ;-)


    Also ich war heute morgen bei der Neurologin. Sie haben die Nervengeschwindigkeit gemessen, ebenso was in den Muskeln (mir wurde eine Nadel mit Elektrode in den Muskel gesteckt). Sie meinte das sie aufgrund der Ergebnisse ALS ausschließt. Allerdings stellt sich weiterhin die Frage woher die Zukungen und Muskelschmerzen kommen.


    Dann wurde noch ein Bluttest für Zeckenbiss und muskuläre Entzündungen gemacht.


    Morgen lasse ich mir einen weiteren Bluttest beim Hausarzt machen. Gibt es da noch irgendwelche empfehlungen? aus den Beiträgen habe ich schon Vitam. B + D sowie Schilddrüsenwerte rausgelesen...

    Zu den Blutwerten. Welche soll ich denn reinschreiben, hab eine lange Liste vor mir liegen, ist aber vom Oktober. Das einzigste was erhöht ist sind die ANA Titer mit 1:160 (Weiter steht da Normbereich <1:80)


    Diesen ANA-Test nochmal machen, und nachsehen ob die Entzündungswerte erhöht sind. Wenn ja, bitte zu einem internistischen Rheumatologen.

    ich bin gespannt auf deinen Vitamin-D-wert. ich hatte einen extremen mangel und hatte auch diese lidzuckungen lange zeit. muskel- und gelenkschmerzen auch. das zucken ist ganz weg, die schmerzen fast vollkommen verschwunden seit ich vitamin D nehme.allerdings habe ich auch meine ernährung umgestellt hin zu basischer ernährung.


    dein B12 ist auch zu niedrig. ich habe einen ähnlichen wert und meine ärztin hat mir erklärt, dass der untere normwert viel zu niedrig angesetzt ist und ich trotzdem ich im eigentlich normalen bereich liege, vitamin B12 nehmen soll.

    So, komme vom Blutabnehmen, insgesamt 7 Ampullen ;-)


    Musste zwar teilweise selbst zahlen (Magnesium) aber das macht nichts.

    @ Kapuzinerkresse:

    Hattest du nur Lidzuckungen oder auch "normale" Muskelzukungen. Bei mir ist es in den letzten Tagen so dass irgendwie jeder Muskel zuckt, aber meistens nur kurz und oft wechselnd.