Mit 16 alleine zum Neurologen?

    Hallo :)


    Ich bin 16 Jahre alt und habe seit ca. 2 Jahren so ein komisches Kopfzittern, welches immer schlimmer geworden ist. Ich habe das zum Beispiel in Stress situationen oder wenn ich etwas esse oder aus einem vollen Glas trinke dann fängt halt mein Kopf an zu zittern, auch wenn ich alleine bin.


    Ich habe im Internet von einem Kopftremor gelesen und ich glaube das ich das habe. Und ich wollte fragen ob ich mit 16 ohne das es meine Eltern wissen zum Neurologen gehen kann? Würde dieser mir dann auch einfach Medikamente verschreiben, weil mich das schon sehr belastet?


    Danke schonmal im vorraus. :)

  • 8 Antworten

    Ich würde erstmal zum Hausarzt gehen wenn der nichts machen kann wird der Dich schon weiterüberweisen – ansonsten wüsste ich nicht wo das Problem wäre mit 16 alleine hinzugehen – wenns dir gesundheitlich schlecht geht brauchst du ja nunmal einen Arzt

    Ich glaube unter 18 darf man über all alleine hin ohne Überweisung. Als ich noch unter 18 bin bin ich gleich immer zu den Arzt gegangen wo ich hin musste.

    Ja, seit Anfang des Jahres kann jeder in Deutschland einen Facharzt ohne Überweisung aufsuchen. Die Praxisgebühr ist weggefallen.

    Klar, kannst du alleine zum Neurologen und auch ohne Überweisung des Hausarztes. Aber warum willst du nicht, dass deine Eltern es wissen? Es wäre für sie vlt. auch wichtig zu wissen, was du hast. Und ich würde auch erst zum Hausarzt gehen und danach zum Neurologen..

    geht ja auch nicht um die überweisung – sondern eher um überhaupt festzustellen obs was neurologisches ist.... ich persönlich bevorzuge da immer den Hausarzt

    Hallo zusammen, ich leide unter genau dem gleichen Phänomen wie schon beschrieben. Mich würde deshalb sehr interessieren, wie es mit der Beitragsverfasser/in weitergegangen ist.

    Oder vielleicht leidet jemand auch unter dieser "Krankheit" und würde mir ein paar Fragen beantworten.

    Ich würde mich sehr über Antwort freuen!


    LG