Nö, eigentlich garnicht, hab mich auch gerad erschreckt, hatte es garnicht gesehen... sieht echt aus wie knutschflecken nur in kleinerer form und halt verteilt :D


    Beim Einstechen hatte ich ziemlichen Druck auf dem Arm und nach dem Mrt hatte ich totale Zuckungen in dem Arm, die leute haben mich schon doof angeguckt im Bus...Aber dachte das Zittern käme vom Promethazin,was ich nehme. Habe bisher zwar nicht so extrem gezittert, nur ganz leicht, aber hab mir dabei nichts gedacht..


    Naja, wird schon weggehen...stört mich jetzt auch nicht so...dachte nur ich frag interessenhalber mal nach :D

    Hmm tueddaehvisitxavmaka, wenns morgen nicht besser ist kannst es ja mal einem Arzt zeigen... %:| Ich weiß grad echt nicht, was das sein kann... ich kenne das nur von Pflastern (oder auch den Braunülen selbst, auf die reagiere ich auch manchmal allergisch, auf das Plastik)... Ist es irgendwie dick? Evtl. ist was para gelaufen... ":/

    Nee Elkalysha, nix standardmäßig ;-) (wenn man das möchte, machts auch Sinn, das gleich zu erwähnen wenn man nen Termin ausmacht, da dann mehr Zeit eingeplant werden kann... und dass man sich auf jeden Fall jemanden mitbringt, der einen dann nach Hause fährt ;-) Das wissen nämlich einige nicht, dass sie dann nicht mehr selbst fahren dürfen, und stehen dann alleine da)

    Elkalysha

    Mir geht es nach Dormicum (hatte das schon mehr als 10 x) immer prächtig. Das ist aber individuell verschieden und hängt wohl auch von der Dosierung ab. Allein darfst du sich er (auch zu Fuß) nicht nach Hause. Ich werde jedes Mal gefragt, ob ich eine Begleitperson dabei habe. Man muss einen Wisch unterschreiben, dass man in den folgenden 24 h nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen darf und keine Maschinen bedienen darf – den Rest des Tages solltest du dir, so du arbeitest, lieber frei nehmen (oder dich krank schreiben lassen). Wie schon erwähnt, solltest du dich beriets bei der Terminvergabe erkundigen, welche Praxis das macht. Ich wohne in einer Großstadt und habe erst beim 3. Anruf eine Praxis erwischt, die das anbietet. Die sind hier sogar die einzigen. Bei einer weiteren hätte es Propofol gegeben (ein Narkose-Anästhetikum), dazu kommt bei denen aber nur einmal im Monat ein externer Anästhesist ...

    Die Praxen und Kliniken, die ich kenne (sowohl privat als auch beruflich) arbeiten alle mit Dormicum/Valium. Vorher Bescheid geben ist trotzdem immer sinnvoll, klar geht das nicht wenn man vorher nicht weiß, dass man im MRT Angst bekommt... aber sollte man es befürchten (oder wissen) ist es aus organisatorischen Gründen immer besser, wenn die Praxis auch Bescheid weiß, denn gerade die MRT-Termine sind meist sehr dicht gedrängt und man muss gucken, dass man irgendwie im Zeitplan bleibt... mehrere Verzögerungen am Tag hat dann leider eben zur Folge, dass die Patienten mit längeren Wartezeiten zu rechnen haben, und das will ja auch niemand.