MRT Bericht

    Hallo :)


    Könnt ihr mir etwas in meinem neuen MRT erklären? Bitte bitte


    Geringe knöchernde Ausziehungen des 4. und 5. HWK dorsolateral links ausgeprägter als rechts, begleitend geringfügige Bandscheibenvorwölbung.


    Der Duralsack wird leicht tangiert. Bandscheibenvorfall nicht nachzuweisen.


    Ansonsten alles ok. Habe aber immer noch keine richtige Erklärung was meine 16 monatigen schmerzen angehen.


    Kann so eine Duralsack Berührung Hinterkopfschmerzen machen ( meist nur rechts), Kopfschmerzen/ Kopfdruck rechts und die Muskulatur krampfen?


    Wenn ja was macht man dagegen?


    Ich bin langsam am verzweifeln renne monatelang zu Ärzten doch keiner kann mir helfen.


    Monatelange Physio, Osteopathie und die dazugehörigen Maßnahmen haben alle nicht geholfen.


    Inklusive Injektionen bis zu Botox in die Muskulatur. Irgendwas muss doch mit mir sein.


    LG

  • 12 Antworten

    Naja, Tangierung der Dura kann schmerzhaft sein. Da laufen einige Nerven entlang. Eine Schonhaltung kann auch dazu beitragen. Hast du es mit Pregabalin versucht? Botox hilft nicht besonders gut beim Nervschmerz.

    Hallo. Danke für deine Antwort.


    Ich habe vor Monaten das mal versucht aber nur 1 Monat ca. Ich war mir einfach nicht sicher ob ich das nehmen sollte da ich ja immer noch nicht weiß was ich habe.


    Ich denke das war sicher zu kurz und zu wenig . 75 mg.


    Ich kenne das Medikament und vertrage es sehr gut. Damals bei einem Autounfall mit Beckenbruch und Nervenschmerzen hat es toll geholfen und war meine Rettung. Es half aber auch erst nach ein paar Monaten.


    Da nahm ich aber 300 mg .


    Meiner Psyche würde es sicher auch gut tun. Durch 16 Monaten mit Schmerzen bin ich total am Ende.


    Weil man auch nicht mal weiß woher es genau kommt.


    Kann man eigentlich eine knöchernde Ausziehung spüren als Physio? Kurz nach dem Ereignis der zu den schmerzen führte ertastete meine Physio einen harten Knubbel am 4/5 HWK. Oder schwillt sowas auch an? Wir wussten damals nicht was das ist und auch nicht ob es relevant ist.


    Kann man durch ein EMG sehen ob es von diesem Wirbel kommt und ein Nervenschmerz ist?


    Lg

    Hallo Zimtstern13,


    Vielleicht kannst du zum Neurochirurgen gehen. Meiner sagt dann immer da traut er sich nicht ran. Medikamente habe noch keine gefunden die wirklich helfen, nach der Schmerztherapie war die Eichel feuerrot und durch ein paar Tropfen Urin auf den Oberschenkel war da eine Entzündung.


    Mag aber bei dir anders sein, Gymnastik ist aber besser !!!


    MfG *:) :)* :)^

    Hallo Wildkater, beim Neurochirugen war ich schon mehrmals. Man sagte immer ich sei nur Muskelverspannt. Aber nach 16 Monaten schmerzen und keine Linderung obwohl ich 2-3x die Woche zur Physio renne, Muskelentspannungsmittel nahm, zum Osteopathen war und das bestimmt 30x, Wärme, Strom, Neuraltherapie.. glaube ich nicht das ich nur verspannt bin.


    Das muss alles eine Ursache haben. Leider ist es schwer die zu finden da man alle Ärzte nerven muss um mal ernst genommen zu werden.


    Ich recherchiere so selbst und will mir nichts mehr erzählen lassen .. sonst würde ich immer noch da sitzen und warten.


    Ich bin dadurch arbeitslos geworden.. auf was soll ich noch warten? ich möchte endlich wieder fit werden und mein Leben weiter leben ohne Schmerzen.


    Deinen weiteren Text verstehe ich nicht ganz .. Eichel , Urin? Hä? Meinst du Nebenwirkungen der Medikamente? Oder was jetzt genau.. ich weiß nicht was du hast.


    Ich hätte gerne nur paar Infos die mir weiter helfen, danke.


    Lg

    Hallo Zimtstern13,


    Versuche doch mal ernsthaft einen Termin bei der Psychologie so bekommen, das meine ich im Ernst, schaden wird es auf garkeinen Fall.


    Mit dem ernstgenommen werden das kenne ich, aber im Internet wirst du auch kaum was finden.


    Man muss heute schon an einen guten Arzt geraten !!!


    Eine 1/4 Stunde bekommen sie bezahlt, ......................................




    Ja mit der Eichel das meine ich genau so, Medikamente haben eben ihre Nebenwirkungen. Selbst die Opiate helfen nicht !!


    MfG

    Hallo Wildkater, sorry kenne mich hier noch nicht aus. Habe mich eben hier angemeldet.


    Vielleicht kann man es verschieben wenn es nicht passt.


    Bei einem Psychologen war ich schon. Desweiteren probierte ich auch Amitriptylin aber da bekam ich dolle Nebenwirkungen von. War nicht mehr "da".


    Ich war zur Gesprächstherapie da ich mir das ist nur Psychich auch nicht mehr unterstellen lassen wollte.


    Wurde nach der 4. Sitzung entlassen mit den Worten ich hätte keine Depression und das hat Ursachen aber keine Psychologischen. Sie wisse nicht was sie mit mir machen soll.


    Naja man kann nicht sagen das Opiate nicht helfen. Es kommt sicher darauf an was man hat. Das weiß ich ja leider bei mir nicht. Gegen Muskelverspannung half mir sogar Ibu aber damals bei einem Unfall mit Nervenquetschung half mir auch kein Medikament. Außer Antidepressiva. Pregabalin was gegen Nervenschmerzen auch hilft. Aber wenn ich jetzt nicht mal weiß was ich habe?


    Deshalb nochmal meine Frage vielleicht weiß das jemand.


    Kann man bei einem EMG sehen ob es der Nerv oder der Muskel ist und wenn Nerv den auch genau benennen?


    Lg

    Hallo Zimtstern13,


    Wie alt bist du ? Manches geht auch von allein wieder weg, sicher nicht für immer !!!


    meine Ratschläge


    - niemals dem Arzt eine eigene Diagnose nennen


    - die Ärzte auch mal wechseln


    - nicht aufdringlich wirken


    - das gesamte Spektrum abarbeiten, HNO, Neurologie, Augen, .....


    - viel Bewegen und eigene Übungen machen




    Das November Wetter ist das Schlimmste.


    Arbeit, Ablenkung, positives Denken das ist alles wichtig


    hier viel zu suchen ? im Entfleckt entscheiden die Ärzte


    Gute Besserung *:) :)* :)^