Hallöchen,


    also jeder Arzt wird dir sagen und du kannst es auch überall nach lesen, das MS nicht heilbar ist. Es gibt natürlich Menschen die Jahre keine Schübe und auch sonst keine Beschwerden haben.Ich habe z.B. eine Bekannte die hatte vor 9 Jahren ihren aller ersten Schub, kam ins Krankenhaus,es wurde MS diagnostiziert, und seitdem hatte sie nie wieder einen Schub und auch sonst keinerlei Symptome oder Beschwerden. Es heißt ja immer: MS- die Krankheit mit den tausend Gesichtern. Es läuft bei jedem anders. Man kann es nicht verallgemeinern. Jeder muss es so nehmen wie es bei ihm kommt. Ich wünsch dir das du dir nicht so viele Gedanken machst und lernst so gut zu leben wie es dir geht.


    Liebe Grüße


    Bruce @:):)**:)

    Hallo Gabriella

    leider muss ich mich Bruce anschließen. Man liest eigentlich überall, dass MS eine unheilbare Krankheit ist, leider.......es ist genauso eine Autoimmunerkrankung wie Rheuma, Neurodermitis und viele andere. Alle kommen in Schüben, nur vielleicht gehören wir ja zu den glücklichen, die wie Bruce beschreibt, jahrelang keine neuen Schübe mehr bekommen:-)


    Davon gehen wir jetzt einfach mal aus*:)


    Sei lieb gegrüßt und liebe Grüße auch an Bruce;-)

    Hallo,

    ja du hast recht, bezw ihr habt recht. Schauen wir mal :)D . Ich werde bei Gelegenheit mal einen Spezialisten aufsuchen und bin gespannt, ob und was dahinter steckt. Ich möchte unbedingt wissen, woher es kommen kann. Die Eiweißablagerungen kommen ja nicht von irgenwo her.


    Ich werde euch berichten. Liebe Grüße an euch allen. *:)

    Hallo Bruce

    hoffe das du meine PN vom 24.03. bekommen hast???


    Aber ja, bei mir ist alles in Ordnung, Gott sei Dank:)*


    Bin etwas mit den Kindern im Stress, aber noch 1 Woche Schule und dann sind Ferien;-D


    Habe auch schon bemerkt, dass es im Forum im Moment recht ruhig zugeht.....


    Liebe Grüße an Dich und noch ein schönes Wochenende, mit nicht so viel Regen*:)

    Hallo

    *:) Ja die PN hab ich bekommen! Freu ;-D


    Also ich glaub ich hab mehr Stress wenn Freien sind, vor allem bei dem bescheidenem Wetter. Aber hoffentlich haben wir ein bischen Glück und es wird besser. Kein Regen wär ja schon mal was!


    Hab mich gefreut wieder was von dir zu hören.


    Liebe Grüße und weniger Stress wünscht dir


    Diana @:):)**:)

    *:)

    Hallo,...


    möchte mich auch kurz vorstellen.


    Seit 2002 MS Diagnose(schubförmig),seitdem noch keinen neuen Schub wieder !!!*froh,bin*


    Ich spritze Betaferon,wer noch von Euch???Hat Jemand NW nach dem Spritzen oder bzw.Entzündungen am Bauch ??? Würde mich auch über Antworten freuen :)^


    LG


    Grit

    Hallo Grit,

    sei herzlich willkommen*:)


    Wurde bei dir die MS gleich beim ersten Schub diagnostiziert??? und du hast dann gleich mit dem Spritzen anfangen müssen???


    Würde mich freuen, etwas mehr von dir zu erfahren.....;-D


    Gruß

    @ cinderella 1983

    Hi


    nein,mein 1.Schub war 1999,da wußte noch Niemand was von der MS,das ich dies habe/hätte.Mein 2.Schub war ganz heftig so das ich dieses Betaferon gleich bekam!


    Jo,freue mich auch immer über nette Leutz :-D


    LG


    Grit

    Hallo Grit

    schön das du meinen Faden gefunden hast, bist herzlich willkommen.


    Also ich spritze seit 2004 Interferon in die Hüfte und den Oberschenkel, hab mit Entzündungen keine Probleme. Aber die NW waren am Anfang schon heftig,(Schüttelfrost, Fieber usw.)


    ist aber jetzt schon wessentlich besser geworden.


    Hast du denn von deinem letzten Schub was zurück behalten?


    Wie gings dir denn nach der Diagnose?


    Freu mich schon auf Antwort :-)


    Liebe Grüße


    Bruce *:)

    Bruce2

    Am Anfang der Therapie bekam ich auch leichtes Fieber inklusive Schüttelfrost,dies hat sich bei mir auch gelegt.Als ich meinen 2.heftigen Schub hatte,war ich rechts total taub,konnte nix mehr,saß im Rollstuhl ect.Nun geht es mir gottseidank viel besser,ich kann Alles wieder tun,aber...mit Einschränkungen.Habe starke Probs. mit dem rechten Bein,bei zu starken Belastung fängt es an zu spinnen und ich muss humpeln oder besser gesagt ich muss mich viel ausruhen.Größere Belastungen sind bei mir nicht drin.Ich kann zb. meinen Beruf nicht mehr ausüben:KÖCHIN!!!!Dies hat mich schon hart getroffen :-( nun schlage ich mich mit HARTZIV-Geld so durch den Tag.


    Nach der Diagnose dachte ich:Nein,Grit das bist Du nicht,iss alles nur ein Traum,FEHLANZEIGE es war kein Traum.Mittlerweile komme ich damit klar mehr oder weniger.Ich versuche noch krampfhaft meine Grenzen zu erlernen was ich kann/darf und was nicht.Aber sonst im Großen und Ganzen geht es mir gut!!!


    Von Kopfschmerzen bin ich ständig geplagt,aber es gibt ja Ibuprofen*grins*


    Ganz liebe Grüssli aus Sachsen


    Grit

    Grit

    Darf ich dich denn mal fragen ob du allein oder verheiratet bist?


    Wenn du aber doch durch deine Krankheit nicht mehr arbeiten kannst musst du doch eine Rente oder so was beziehen können. Es kann doch nicht sein das du von Hartz IV leben musst.


    Wenn du möchtest kannst du mir auch eine PN schicken. Würd mich freuen.


    LG Bruce *:)

    Bruce2

    Ich lebe nicht alleine habe noch eine Tochter die bald 16Jahre wird!!


    Mit der Rente kämpfe ich seit August vorrigen Jahres,wurde bis jetzt immer wieder abgelehnt.Nun klage ich über'n VDK und Sozialgericht,aber dies zieht sich Alles hin,...leider :-(


    LG


    Grit