Muskelzucken, muskelkrämpfe

    Hallo ich bin neu hier :)


    Mich klagen in den letzten Wochen immer wieder Muskelzucken,


    Die ich an den Händen oberschenkel und manchmal auch wo anders wo am körper habe.

    (Oberarm im unteren berreich z.b.)


    Inden letzten Tagen habe ich leider auch wadenschmerzen.


    Beim laufen ist mir aufgefallen das ich manchmal den boden schleife.


    Mir ist gestern Aufgefallen, dass

    Als ich meinen linken Fuß angewinkelt habe, also auf den zehen stehen ließ,

    Hat sich mein linker Oberschenkel dauert bewegt (zucken kann man nicht richtig sagen) es kam zu keinem stillstand.

    Mein rechter Fuß hatte ich dabei ganz normal gelassen.


    Als ich es mit meinem rechten Fuß, gemacht habe, war alles normal.


    Das macht mir schon angst und Sorgen.


    Was könnte es denn sein?

    Passen die Symptome zu ALS?


    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

  • 13 Antworten

    Hi,


    ich habe das schon 1,5 Jahren. Lass dich neurologisch untersuchen, wenn es nicht besser wird. Und mach nicht den Fehler wie ich und les dir im Internet alle Horrorszenarien durch.

    Je nachdem wie alt du bist, kann man sowas sowieso fast ausschließen ( auch wenn ich mir auch oft selbst sorgen mache).


    Lenk dich irgendwie ab :-)

    Tipp 1: Geh nicht vom Schlimmsten aus

    Tipp 2: Nicht googlen, bring nix ausser Panik

    Tipp 3: Blut checken lassen (besonders Vitamin D, Vitamin B12, Eisen)

    Tipp 4: Lass dich durch die Ängstler hier nicht beunruhigen oder beirren

    Tipp 5: Ablenken, es einfach sein lassen das ganze zu kontrollieren...

    Tipp 6: Runter fahren, entspannen, Entspannungsübungen, Stress vermeiden

    das mit auf den zehen stehen den bein lassen und das oberschenkel sich bewegt? (Zucken artig, muskel bewegung)


    Ich hatte im April wegen was anderem mrt mit kontrastmittel mit im schädel.

    Das war praktisch alles in Ordnung.


    Was kann diese beschwerden den nun verursachen?

    Vitamin D3 und Magnesium wurden bereits genannt.


    Leider wird oft auf Natrium und Chlorid (Kochsalz) vergessen. Ich würde Natrium und Chlorid im Blut bestimmen lassen.


    Isotonisches Getränk ganz einfach:


    1/2 l Apfelsaft

    1/2 l Wasser

    1 gestrichener Teelöffel Ursalz/Himalayasalz


    Oder


    1 l Wasser

    1 Teelöffel Zucker

    1 gestrichener Teelöffel Ursalz/Himalayasalz


    Falls ein Mangel an Natrium und Chlorid vorhanden ist, dauert es 1 bis zwei Wochen, bis sich die Symptome verbessern.

    natrium und Chlorid waren in ordnung im April

    Chlorid war sogar ganz leicht erhöht.


    Die von mir gennanten symptombe klingeln die ernst?


    Mache mir echt sorgen.

    Würde mir über wenn möglich beruhigende antworten bis zu einem neurologen termin freuen.


    Von ein zwei monaten wurde mal eine

    Elektrophysiologie gemacht

    PNP Programm

    Mit Nomalbefund

    Und ein CTS Programm rechte hand

    Mit normalbefund


    Das wurde damals gemacht als ich noch nicht diese symptome hatte

    Und 28.06.18

    Ein vep mit

    P100 rechts 129ms (11,qV), links 125ms(9,5qV). Hauseigener OGW 115ms.

    Potenziale bds gut konfiguriertt und reproduziert. P100 Poteniale bds. Patjologisch verlängert.



    Dieses Vep wurde gemacht weil ich

    Leider PTC habe.


    Könnt ihr was damit anfangen?


    Mache mir schon Sorgen.


    Kann das ganze gezucke und krampf

    Und schwächegefühl im linker arm

    Was ernstens sein?



    Danke für eure Mühen und Antworten :)

    Ja mit furesemid und topi.

    Aber die muskel geschichte hat ja glaub damit nix zutun.


    Ich mach mir langsam echt grosse sorgen.

    Liegt es am Wetter oder warum schwitze ich jedentag so stark nachdem ich aufgewacht bin?