Nackenschmerzen nach Kortison?

    Ich hatte am Wochenende eine stationäre Kortison- Stoßtherapie und jetzt seit gestern ganz starke Nackenschmerzen.


    Ich kann meinen Kopf kaum drehen und es ist alles steif... anfassen tut schon extrem weh und schlafen geht auch kaum.


    Kennt das jemand von euch oder kann das jetzt was schlimmeres sein? Meine HA ist leider auch gerade im Urlaub und eigentlich kann man doch außer Wärme nicht viel machen oder?

  • 3 Antworten

    Wie hoch war denn die Dosis insgesamt?


    Ich muss leider seit vielen Jahren Cortison nehmen und bekam zwischendurch immer


    wieder 250mg intravenös. Mir schlug das jedes Mal auf Magen und Darm mit kräftigem


    Durchmarsch.


    Es kann ohne weiteres sein, dass jetzt bei dir eine Nebenwirkung aufgetreten ist.


    Auch wenn vieles in den Beipackzetteln beschrieben ist, jeder Mensch (Körper)


    reagiert anders.


    Da dein HA in Urlaub ist, müsste er doch eine Vertretung angegeben haben.


    Du kannst dir auch bei deiner Apotheke Rat holen.


    Da wir vor den Feiertagen stehen, solltest Du das für dich unbedingt klären.


    Wenn die Dosis sehr hoch war und auf 2 - ? Tage durchgeführt wurde, sollst/musst Du


    auch ausschleichen?

    Ich hatte das 3 Tage i.v... wenn ich mich nicht komplett irre war das 1g Urbason auf 500 ml Nacl.. wie dz schon sagtest stehen die Feiertage vor der Tür und der Vertretungsarzt wird voll sein ohne ende. Deswegen wollte ich hier erstmal fragen, ob diese Komplikation bekannt ist, und ich dort wahrscheinlich ewig warte ohne Termin nur damit er mir sagt ich soll eine Wärmflasche drauf legen. ;-D

    Egal ob das Wartezimmer voll ist oder nicht.


    Du hast Schmerzen und Vertretungen sind für solche Fälle vorgesehen.


    Selbst wenn er dir dann sagt Du sollst mit Wärme behandeln, so hast


    Du die Aussage eines Arztes.


    Was, wenn er dir zu einem Eisbeutel rät?


    Du weisst doch sicher, das Wärme bei einem evtl. entzündlichen


    Prozess das ganze nur noch verschlimmern würde.


    Einen anderen Rat kann ich dir nicht geben.


    Ich wünsche dir baldige Besserung.