• Neurologische Ausfallerscheinungen

    Hallo zusammen, ich werde die Geschichte etwas abkürzen, bzw in Stichworten schreiben. Bin am verzweifeln und keiner kann mir helfen. 2013 Entbindung nach Gestose. Geburt verlief alles Super. 3 Tage danach wurde ich entlassen Blutdruck 130/80. 4 Tag, Nachmittags kurz unterwegs, Pampers kaufen etc. Plötzlich Sehstörung linkes Auge. Dauerte 10 min, war…
  • 25 Antworten

    Der Grund ist bisher ungeklärt. War 10 Tage stationär samt zweier Lumbalpunktionen. MS konnte weder bestätigt, noch 100%ig ausgeschlossen werden. Man nennt das ganze radiologisch isoliertes Syndrom. Quasi von der Radiologie her MS, klinisch jedoch nicht.


    Das ganze kann sich zur MS entwickeln, muss es aber nicht.


    Übrigens haben wohl viele Menschen Läsionen, ohne dies zu wissen. Kommt halt häufig erst zum Vorschein, wenn man mal ein Schädel MRT macht oder verstorbene obduziert.

    Super, da fühlt man sich doch richtig scheisse. Läsionen und keiner hat eine Ahnung woher.


    Schön....... %:| %:|


    Wie fühlst du dich, bzw wie sind deine Symptome?

    Ich habe auch Läsionen im Hirn ... habe ja schon mehrere MRT's gemacht ... laut Aussage von verschiedener Ärzte sind sie migräneassoziert.


    Einzig mein Borreliose Arzt hat gemeint, dass diese auch von der Borreliose kommen könnten.


    Werde aber jetzt nicht weiter forschen. Ich habe beides, und damit muss ich ich mich wohl arrangieren.

    Hallo Sommersonne,


    hast du Antibiotika bekommen? Und die Beschwerden..sind diese abgeklungen, oder


    hast du noch welche?


    Bei mir sagen die auch TIA DD Migräne. Bin mal gespannt was der Neuro sagt, bei dem


    ich letzt Woche war.


    Was ich nicht verstehe, man kann doch keine 4 Jahre TIA haben. Und Migräne klingt doch


    nach einem bis zwei Tagen ab, oder nicht. Ich habe sogar eine Stunde gelesen.


    Bei mir sind die Beschwerden für ein paar Stunden weg und fangen wieder an.


    Ich kann ja nicht durchgegehend Auren haben.

    Das MRT wurde damals gemacht, weil ich seit über 2 Jahren Kopfschmerzen und starken Druck im Gesicht hatte. Dazu Schwindel, häufige Missempfindungen am Oberschenkel, Kribbeln in Händen und Füßen sowie zitternde Hände.


    Ich schließe mich Sommersonne an. Borelliose kann auch Läsionen verursachen, wurde allerdings bei mir ausgeschlossen. Wobei man ja immer sagt, dass die Tests nicht so zuverlässig sind.


    Migräne hab ich laut den Ärzten auch nicht. DD wäre Vaskulitis auch noch möglich gewesen, wurde aber auch ausgeschlossen.

    firefly, was mir noch einfallen würde.


    Hast du Schilddrüsen Probleme? Hashimoto kann so eine Enzophalitis machen, oder


    wie sich das schimpft. Das diese Vollpfosten erst nach 2 ganzen Jahren der Beschwerden,


    erst ein MRT machen, ist mir unbegreiflich.


    Ich habe eine LP hinter mir, kennst du ja auch. Borre wurde bei mir auch ausgeschlossen.


    Aber Sommersonne sagte mir, dass diese Bluttests besser wären.


    Immer diese großen reden, von wegen im MRT könnte alles zugeordnet werden. Bullshit


    Wie lebst du jetzt damit? Ich bin der größte schiss Hase, der unter Gottes Sonne rumläuft, muss ich ehrlich gestehen.

    Naja, es lag nicht an den Ärzten, dass nicht früher ein MRT gemacht wurde. Ich bin einfach nicht der Mensch, der schnell zum Arzt läuft. Erst, wenn ich den Kopf fast unterm Arm trage gehe ich freiwillig zum Arzt.


    Aber vielen Dank für den Schiöddrüsen- Tipp. Ich habe schön öfters gedacht, dass es passen könnte. Aber es wurden so viele Bluttests gemacht, sodass das Thema für mich erledigt war. Ich weiss allerdings nicht, ob auch die freien Werte bestimmt wurden.

    Zitat

    Wie lebst du damit?

    Augen zu und durch. Ich habe mich irgendwann an diesen Zustand gewöhnt und habe mit einer kaputten HWS und stark beleidigten Schulter eine noch größere Baustelle, die von dem Problem etwas ablenken.


    Ich drücke dir die Daumen, dem Grund auf die Spur zu kommen.

    @ Firefly:

    Hier ist eine Seite da kannst du deine Werte einstellen und Frage stellen,


    die kennen sich super aus. Haben mir auch sehr viel geholfen.


    http://www.ht-mb.de/forum/forum.php


    Lucie: WAS ECHT??? 4 Monate? Wahnsinn. Wie ist sowas möglich?

    Hallo zusammen,


    ich habe mein MRT hinter mir. Tja, war unauffällig.


    verstehe das nicht. TIA DD Migräne.


    Kann man eine Tia gar nicht im MRT erfassen, obwohl diese schon mehrere Jahre besteht?


    Ich wache sehr oft mitten in der Nacht durch dieses Kribbeln und schwere Gefühl auf.


    Es ist so als hätte meine ganze linke Seite Restless Leg Syndrom.


    Möchte meinen Arm und Bein immer bewegen und werde durch diese Störung fast bekloppgt Nachts