Würde auch von die Rücken ausgehen. Bandscheibenprobleme oder starke Verspannung kann es auslösen. Man muss dafür nichts im Rücken spüren. Viele Bandscheibenprotrusionen sind nicht schmerzhaft.


    Wegen der Zulassung. Bei uns zum Approbieren brauchen wir nur einen Brief vom Hausarzt, dass es keine medizinische Gründen gibt, warum man die Tätigkeit nicht ausüben kann. Das warst. Es findet keine Untersuchungen statt und man muss keine Befunde dafür einreichen.


    Eine Psychotherapie ist dabei wurscht. Ausser du an eine ärztlich bekannte Suchtproblem leidest.

    Das Lhermittezeichen war heute kaum bzw garnicht da. Ich weis auch nicht was los ist, hoffe es kommt nicht mehr zurück....jetzt geh ich halt ohne Symptome zu dem Neurologen. Aber Abklärung ist ja immer besser...


    Und ja ich habe in der Tat Rückenschmerzen, aber nur manchmal während dem schlafen. Da die Mitte von meinem Rücken nicht die Matratze berührt ( hohlkreuz?).

    Das kribbeln im Finger durch Kopf beugen, war nach paar Minuten wieder weg.


    Und hier vielleicht eine kurze Erklärung weshalb ich so ein "Schisser" bin.


    Vor 2 Jahren (2015) hatte ich wieder die Diagnose Krebs.Es wurde ein CT gemacht von meinem Brustkorb ( weil Verdacht auf sarkoidose) und der Radiologe sah einen Tumor. Ich lief heulend aus der Praxis und war wie in einer Scheinwelt...Es war allerdings nur vernarbtes Gewebe von damals. Die Ungewissheit + Verdacht auf Krebse hatte ich 3 Wochen..Seitdem habe ich Angst vor MRTs/CTs..nicht vor der Röhre,sondern vor dem Ergebnis....

    Ich eriß nicht ob es hilfreich ist, Kaselynn, aber ich beschreibe dir mal kurz einen MS-Schub bei dem ich (auch) ein Lhermitte hatte.


    Fing an mit einem brennenden kalten Schmerz an beiden Beinen, rechts viel schlimmer als links. Nach ein zwei Tagen kam eine rasch zunehmende Schwäche in den Beinen dazu. Nach ungefähr einer Woche konnte ich Arme und Finger kaum koordinieren, nicht mehr stehen und nur noch mit Kissen im Rücken sitzen. Blasen und Darmfunktionierten gar nicht mehr und ich hatte das erwähnte Lhermittezeichen. Jedesmal wenn ich genickt habe, habe ich mir fiese Stromschläge in die Beine verpasst. ;-D


    Ursache dieser Symptomkombi war ein frischer Herd in der HWS, eine fette Entzündung auf Höhe C2.


    Was ich dir damit vermitteln will, ist das ein Lhermittezeichen bei MS durch eben so eine Entzündung im Halsmark entsteht und die macht dann mehr Probleme als nur das Lhermitte.


    Ich vermute, dass du nur Sicherheit, wenn dir ein Arzt bestätigt, dass kein Verdacht auf MS da ist bzw. Er nicht bestätigt wird. Also klär es beim Doc ab und mach dann einen Haken hinter deine Angst, die ja angesichts deiner Vorgeschichte verständlich ist.